Weiterbewilligungsantrag, bedenken und unklarheitenen, brauche Rat

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

HattemaleinWald

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Juni 2015
Beiträge
59
Bewertungen
5
Guten Morgen liebes Elo Forum,

Ich habe vom Amt einen Weiterbewilligungsantrag für ALG II erhalten. Ich soll ja die Kontoauszügen der letzten Monate dabei legen, hatte ich gemacht und nun könnte es bedenken vom Amt geben und ich weiß nicht was ich denen sagen soll.

Im Mietvertrag soll ich eine 70€ Heizungskosten Vorauszahlung zahlen, welches das Amt nicht übernimmt und ich somit dieses von meinem Regelbedarf bezahlen musste.

Ich hatte im März mit meinem Vermieter geredet und wir haben mündlich vereinbart das ich 50€ der Vorauszahlung nicht mehr zahlen muss, welches man ja auf den Kontoauszügen sieht (Dauerauftrag geändert).
kleine Info vorneweg. Ich bekam vom Amt nur den Regelbedarf auf das Konto, die Mitkosten und so wurde vom Amt überwießen.
Ich hatte aber dem Amt nicht bescheid gegeben, da der Mietvertrag sich ja nicht "schriftlich" verändert hat und ich mir auch wirklich keine Gedanken dabei gemacht hatte, damals.

Nun habe ich bedenken das mein Weiterbewilligungsantrag nicht mehr fortgesetzt wird und wollte euch daher fragen, welche Schritte & Auswirkungen in Zukunft kommen werden und ich mich euch dennoch für weitere Hilfe anvertrauen darf.
Schriftliche Unterlagen habe ich noch keine Erhalten, bloß ein Telefonat gestern, welches ich verpaßt hatte ...ich mache mir ernshafte Sorgen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ursula66

Elo-User*in
Mitglied seit
17 März 2019
Beiträge
205
Bewertungen
464
Ich würde ein Schreiben zwischen Dir und dem Vermieter aufsetzen, dass in beidseitigem Einvernehmen die Heizkostenvorauszahlung um 50€ auf 20€ herabgesetzt wurde. 2 Exemplare, unterschrieben von Dir und dem Vermieter, ein Exemplar erhält der Vermieter.
Das solltest du in jedem Fall machen, da Du für Dich etwas schriftliches benötigst, anderenfalls könnte Dir der Vermieter wegen unvollständiger Vorauszahlung nach ein paar Monaten fristlos die Wohnung kündigen, wenn ihm danach ist.
Im Weiterbewilligungsantrag das eintragen, was Du tatsächlich zahlst. Bei Nachfrage des JC reichst Du eine Kopie des Schreibens nach.
 

HattemaleinWald

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Juni 2015
Beiträge
59
Bewertungen
5
Hallo Ursula66,
Habe den Weiterbewilligungs ja schon abgeschickt, ohne die Eintragung, aber danke dir.
Werde mich auf jedenFall um das Einvernehmen schreiben kümmern.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten