Weiterbewilligungsantrag abgelehnt!? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Brentano83

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 April 2012
Beiträge
53
Bewertungen
4
Guten Morgen zusammen.

Ich habe ein Problem mit meinem JB, zumindest glaube ich dies ^^

Mein ALG2 wäre jetzt ausgelaufen worauf ich wie üblich,
einen Weiterbewilligungsantrag ausgefüllt habe,
und diesem dem JB per Post zugeschickt habe.
Dies war am 16.08.2012.

"Heute" bekam ich dann Post.....

Datum des Schreibens: 21.09.2012

Aufforderungs zur Mitwirkung für den Bezug von Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts

Sehr geehrter Herr *****,
Sie haben Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts nach dem zweiten Buch Sozialgesetzbuch (SGBII) beantragt.
Ohne vollständige Unterlagen kann nich festgestellt werden, ob und inwieweit ein Anspruch auf Leistungen für Sie besteht.

Folgende Unterlagen/Angaben werden noch benötigt:

Ihren Antrag auf Weiterbewilligung der Leistung ab dem 01.10.2012 kann ich derzeit nicht gewähren.

Sie sind am 21.08 und 31.08.2012 zu den Einladungen Ihres Vermittlers, nicht erschienen.

Damit geklärt werden kann, ob weiterhin Leistungsanspruch besteht, sprechen sie bis zum 26.09.2012 in der Eingangszone vor und legen sie dieses Schreiben dort vor.

Eventuell führt Herr **** dann sofort ein Gespräch oder sie erhalten einen Termin.


Bitte reichen sie diese Unterlagen bei der im BRiefkopf genannten Stelle bis zum 26.09.2012 ein.

Dann die rechtsbelehrung....

Für die beiden Termine habe ich bereits 2 Sanktionen im Sep gehabt.
Ich war an dem einem Termin Probearbeiten, den anderen habe ich Verschwitzt. Was evtl dumm war, das ich mich nich weiter gewehrt habe,
aber ich werd auch bald kein ALGII mehr beziehen, durch Arbeit die dann noch dieses Jahr ansteht.


Aber, das Schreiben versteh ich dennoch nicht wirklich.
Wieso wurde mein Antag abgelehnt, und wieso soll ich ihn Persönlich abgeben?
Mal davon abgesehen das es Ende des Monats ist, ich kaum noch Geld habe und das JB 20km entfernt ist - Fahrkarte kann ich mir jetzt echt nicht Leisten.

Auch das der Brief Heute bei mir eingegangen ist, und ich Morgen schon da Persönlich vorbeikommen soll, erscheint mir ein wenig Komisch. Es ist meiner Ansicht nach auch keine Einladung wie man sie normal bekommt!?
Ist das überhaupt Rechtens? :confused:

Die beiden Termine, die ich hatte, aber nicht da war,
waren auch nur eine Einladung zum Gespräch, bzg meines Gesundheitszustandes.
Ich bin Psychisch Krank, das JC weiß dies, ich war auch 2x beim Amtsarzt vom JC,
die Einladung war also weil ein neuer Befund vorliegt.
*Ich habe derzeit keine Auflagen vom JC. Muss keine Bewerbungen Schreiben oder so,
sondern es gilt alles der Besserung meiner Gesundheit.
Stress, druck und solche dinge sollen vermieden werden.

Mein Kopf mahlt sich jetzt natürlich schon wieder die Schlimmsten Szenarien aus -.-

Was soll oder kann ich da machen?!
Ansich bin ich ja gewillt den Wisch auch selbst da abzugeben,
aber ich hab garkeine möglichkeit dahin zu kommen :confused:

Gruss Brenatno...
 

Piedro

Elo-User*in - temp. eingeschränkt
Mitglied seit
12 März 2012
Beiträge
1.090
Bewertungen
342
Folgende Unterlagen/Angaben werden noch benötigt:

Ihren Antrag auf Weiterbewilligung der Leistung ab dem 01.10.2012 kann ich derzeit nicht gewähren.

Sie sind am 21.08 und 31.08.2012 zu den Einladungen Ihres Vermittlers, nicht erschienen.

Damit geklärt werden kann, ob weiterhin Leistungsanspruch besteht, sprechen sie bis zum 26.09.2012 in der Eingangszone vor und legen sie dieses Schreiben dort vor.

Eventuell führt Herr **** dann sofort ein Gespräch oder sie erhalten einen Termin.

folgende unterlagen: gar keine?

die lehnen ab weil unterlagen fehlen, die sie nicht benennen?

nicht lustig.

such dir einen beistand und gehe hin. wenn sie dich sprechen wollen, sollen sie dir einen termin geben, nicht auf termin vorladen um vielleicht mit dem xxx sprechen zu können, vielleicht einen termin ausgefolgt zu bekommen...

wenn sich deine verhältnisse nicht geändert haben, ist der antrag nach aktenlage zu bewerten.

vielleicht können sie noch kontoauszüge sehen wollen, aber das müssen sie noch mitteilen.

meiner ansicht nach ist diese ablehnung widerrechtlich. die sanktionen wegen nicht eingehaltener termine ändern daran nichts. und: ja, wenigstens bei dem einen termin hättest du widersprechen müssen. kannst du vielleicht immer noch. probearbeit ist ein wichtiger grund, zumal sie ja vom jc auch genehmigt werden muss, also müsste aktenkundig sein, dass du einen wichtigen grund hattest.

es müsste - unabhängig von diesem termin - die möglichkeit eines widerspruchs bestehen. danach müsstest du vorschuss beantragen können, und zwar in höhe der bisherigen leistung.

an deiner bedürftigkeit dürfte kein zweifel bestehen, egal, welche dokumente angeblich fehlen und doch nicht benannt werden.

mit beistand hin, wird das beste sein. wenn du keinen hast kannst du hier einen finden. oder in einer initiative deines wohnortes.
 

Brentano83

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 April 2012
Beiträge
53
Bewertungen
4
Danke.

So dacht ich mir das nämlich auch, Unterlagen sind vollständig,
an meiner Situation hat sich ebenfalls nichts geändert.
Im gegenteil, obwohl mir auferlegt wurde erstmal nicht zu Arbeiten Quasi,
bis mein Zustand sich gebessert hat, und ich keine Bewerbungen schreiben brauche, bemühe ich mich dennoch um Arbeit.

Beistand könnte ein Problem werden, da keiner Zeit hat oder sich Frei nehmen kann.
Fremder beistand ist so ne sache - habe unter anderem Angststörungen und sowas.
Anderes Problem ist halt wie gesagt, ich hab keine Möglichkeit morgen da zu erscheinen. Mein Geld reicht nicht (auch durch die sanktion - jeder Euro der Fehlt is Mies, das weiß denk ich hier jeder), für 2 Fahrkarten -.-
*Musste mir schon 10€ Pumpen damit ich für die restlichen tage jetzt noch ein bisschen was einkaufen konnte.

Mein Bruder hat nächste Woche Spätschicht, da könnte er mit und mich auch Fahren.
Er meinte eben schon, ggf zum HA, nen Attest hohlen, aufm JC anrufen,
und für nächste Woche um einen Termin bitten?!

Is doch mist, so Kurzfristig, Ende des Monats,
nur damit ich da Persönlich erscheine, um Unterlagen abzugeben,
die sie eh haben, aber etwas Fehlt, was ja nicht Fehlt (Keine Angabe),
und um evtl gleich zu meinem SB zu kommen oder nen Termin zu vereinbaren, das is doch Quatsch! -.-
 

Piedro

Elo-User*in - temp. eingeschränkt
Mitglied seit
12 März 2012
Beiträge
1.090
Bewertungen
342
die frage ist: welche unterlagen überhaupt?

die haben doch was...



aber echt jetzt, hingehen wäre das beste. nur nicht allein. da wirst du dann mit sicherheit gedingst.

kannst mir ja mal verraten, wo sich das abspielt... wenn das erreichbar ist, wirst du feststellen, dass ich auszuhalten bin... für'n stündchen oder so... da sorgt schon mein hund für... danach dürfte einiges geregelt sein... und dir geht's besser...

eine andere möglichkeit gibt es noch. suche einen arzt auf. erzähl ihm von deinem problem. ist vielleicht eh nicht das schlechteste. er kann dich krankschreiben und am besten gleich wegeunfähig dazu, damit die sich nicht deppert spielen.

das lässt du denen gegen nachweis zukommen, zusammen mit einer freundlichen anfrage, welche unterlagen du überhaupt beibringen sollst.

es kann nicht sein, dass der antrag wegen fehlender unterlagen abgelehnt wird, wenn diese unterlagen noch nicht mal eingefordert werden, sondern ein termin bestimmt wird um zu schauen was die eigentlich noch wollen.

so geht's echt nicht.
 
E

ExitUser

Gast
Ihren Antrag auf Weiterbewilligung der Leistung ab dem 01.10.2012 kann ich derzeit nicht gewähren.

Sie sind am 21.08 und 31.08.2012 zu den Einladungen Ihres Vermittlers, nicht erschienen.




hin gehn zur leistungsabteilung die mal wach rütteln da es keine gesetzliche grundlage dazu gibt das leistungen eingestellt werden wenn man einen termien beim SB nicht warnimmt

das sind zwei welten
erscheint man nicht bei einen termien mit RFB kann der SB 10% sanktion aussprechen

die leistungsabteilung kann deswegen die leistungen nicht zu 100% versagen

sollten die nicht einsichtig sein sofort zum SG
und nicht lange warten damit
was anderes versteht das JC nicht
 

Piedro

Elo-User*in - temp. eingeschränkt
Mitglied seit
12 März 2012
Beiträge
1.090
Bewertungen
342
vielleicht ü25? da geht sowas glaub ich...
 

Piedro

Elo-User*in - temp. eingeschränkt
Mitglied seit
12 März 2012
Beiträge
1.090
Bewertungen
342
ups... sorry... meinte u25... eh kloa...


keine antwort?
 
E

ExitUser

Gast
ups... sorry... meinte u25... eh kloa...


keine antwort?

nein geht nicht
ist egal ob u 25 oder Ü25
das leistungsangelegenkeit und vermittlung sind zwei welten

darum gibts ja den §31 SGB2 der pflichtverstösse regelt
nochmal
erscheint man nicht zum termien greift §31SGB2 also 10% erste stuffe absenkung und nicht diregt 100% oder gar das die weiterbewilligungs bearbeitung von antrag versagt wird
 

Piedro

Elo-User*in - temp. eingeschränkt
Mitglied seit
12 März 2012
Beiträge
1.090
Bewertungen
342
... oder gar das die weiterbewilligungs bearbeitung von antrag versagt wird
das geht eh nicht. genau wie erstanträge nicht annehmen. aber sie tun's. und in dem fall mit der begründung fehlender unterlagen, die nicht mal benannt und auch nicht eingefordert werden.

so viel war mir klar, und dass liesse sich vor ort mit den richtigen worten bestimmt regeln, wenn nicht bei dem vermeintlichen inkompetenzler, dann bei seinem vorgesetzten.

ansonsten kenne ich mich halt noch nicht hinreichen aus, darum danke für die antwort.
 
Oben Unten