Weiterbewilligung wurde noch nicht bearbeitet

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Luiz

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Juni 2013
Beiträge
1
Bewertungen
0
Hallo Leute,

Ich habe momentan wieder ein Problem mit der ARGE, und weiß nicht weiter... Also ich habe die Weiterbewilligung ausgefüllt, und am Anfang des letzten Monats (06.05.) abgegeben, wochenlang kam keine Antwort, also ging ich letzte Woche am Dienstag hin um nachzufragen ob alles noch rechtzeitig klappen wird. Dort wurde mir gesagt, dass der Antrag an dem Tag auch eingegangen ist, aber immer noch nicht bearbeitet wurde. Versprechen könnte man mir nicht, ob alles bis zum Freitag klappt (was am Ende auch nicht passiert ist), falls dies eintreffen sollte, solle ich am Montag wieder hingehen um "zu sehen was man machen kann".

Meine Frage ist, was wird man denn "sehen was man machen kann"? Was ist damit überhaupt gemeint? Ich sitze quasi hier ohne Geld, und hätte ich nicht meine Eltern für den Notfall, könnte ich mir nichtmal was zu essen kaufen. Kann mir einer sagen wie es jetzt weitergehen wird, und was ich am Montag sagen muss/sollte, damit ich an das Geld komme? Ich meine, es kann ja nicht sein, dass ich wochenlang auf den Antrag warten muss, und dann nichtmal Geld für den nächsten Monat zur Verfügung habe. Wie stellen sich die Leute das vor?
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.963
Bewertungen
17.943
Hallo Luiz und willkommen,

diesen Antrag nimmst du am Montag mit und wenn möglich nimm einen Beistand mit § 13 SGB X

Anschrift der Behörde

Datum


Antrag auf einen angemessenen Vorschuss auf die zu erwartenden Leistungen nach dem zweiten Sozialgesetzbuch gem. § 42 SGB I

Bedarfsgemeinschaftsnummer:


Sehr geehrte Damen und Herren,

Folgeantrag für Leistungen nach dem zweiten Sozialgesetzbuch bei Ihnen am XXXXX eingereicht. Leider kann bis zum heutigen Tag keinen Zahlungseingang verzeichnen. Auch fehlt der dazugehörige Leistungsbescheid. (gegebenenfalls streichen).

Aus diesem Grund beantrage ich einen Vorschuss auf die zu erwartenden Leistungen gem. § 42 SGB I. Ich mache Sie darauf aufmerksam, dass ich weder die Miete bezahlen kann, noch über irgendwelche Mittel zur Ernährung verfüge. Deshalb ist meinem Antrag sofort statt zu geben. Eine Kopie meines letzten Kontoauszuges anbei.

Mit freundlichen Grüßen


Lass dich nicht abwimmeln mit einem Gutschein, davon kann man ggf. keine Medikamentenzuzahlung leisten.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten