Weiterbewilligung wird erst nach Ablauf des Weiterbewilligungszeitraumes bearbeitet. (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Feuerdrache

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 April 2017
Beiträge
5
Bewertungen
0
Hallo vielleicht kann mir jemand weiterhelfen.
Ich bin als Selbständiger eingestuft worden weil ich ein mini Nebengewerbe habe was ich nur aus rechtlichen gründen als Nebengewerbe angemeldet habe, es aber immer noch weil ich in der Ausbildung bin mehr kosten verursacht als einbringt. Da ich aber gesundheitlich eingeschränkt bin ist dieses die einzige Möglichkeit wieder aus Harz4 herauszukommen, wenn ich das mit den lernen und umsetzten hinbekommen sollte. Vom Jobcenter wird mir jede Umschulung und andere Weiterbildung verweigert.

was nun mein Problem ist außer Diskriminierung von einer Mitarbeiterin, ist nun das die Bearbeitung der Weiterbewilligung erst nach Ablauf der 6 Monate erfolgt, alle Unterlagen wurden aber vorher Fristgerecht abgegeben. Das heißt für mich alle 6 Monate stehe ich die ersten 14 Tage ohne Geld da und wenn sie noch irgendwelche Angaben benötigen was ich vorher auch nicht erfahre (weil sie keine Rückmeldungen geben) kann sich das ganze also noch länger hinauszögern. Ohne Geld können aber keine laufende Rechnungen bezahlt werden und ohne den kann ich nicht weiter lernen, weil alles zusammen hängt.
Auf den Jobcenter ist das aber bekannt wann welcher Rechnungen rausgehen, aber es Interessiert niemanden.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
17.093
Bewertungen
21.215
Ganz einfach: Wenn das Geld nicht am 1. des weiterbewilligungszeitraums auf dem Konto ist, gehst du hin und beantragst einen sofort auszahlbaren Vorschuß auf das zu erwartende ALG II. Nimm einen Kontoauszug mit, das du mittellos bist.

Dazu bereitest du zuhause einen Antrag nach §42 SGB1 vor und gehst persönlich hin.
Lebensmittelgutscheine sind nicht hilfreich, da du dir davon keine Zuzahlung oder Medikamente kaufen kannst.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.524
Bewertungen
16.461
Hallo @Feuerdrache :welcome:

Das heißt für mich alle 6 Monate stehe ich die ersten 14 Tage ohne Geld da und wenn sie noch irgendwelche Angaben benötigen was ich vorher auch nicht erfahre (weil sie keine Rückmeldungen geben) kann sich das ganze also noch länger hinauszögern.
Und das kann/darf nicht sein, wenn du deinen Weiterbewilligungsantrag belegbar
rechtzeitig beim JC einreichst, dann folgt daraus:

§ 17 SGB I

(1) Die Leistungsträger sind verpflichtet, darauf hinzuwirken, daß

1.
jeder Berechtigte die ihm zustehenden Sozialleistungen in zeitgemäßer Weise, umfassend und zügig erhält,
und ich denke hier auch mal an deine pünktliche Mietzahlung und der Abbuchung vom Konto bzw. der Rücklastschrift es entstehen dir Kosten, dazu mal folgender Beitrag aus dem Forum:

https://www.elo-forum.org/diskussio...zahlung-alg-ii-schadenersatz-verpflichet.html

Und lies mal den Post 6 aus diesem Thread, vieleicht für dich mal eine Überlegung
wert, denn so kann diese Verfahrensweise nicht bleiben..........................

https://www.elo-forum.org/allgemein...sichtsbeschwerde-fachaufsichtsbeschwerde.html
 

Feuerdrache

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 April 2017
Beiträge
5
Bewertungen
0
Beschwert habe ich mich, deswegen sind sie ja auch sauer, das war ja nicht das erstmal das ich eine Beschwerde eingereicht habe aber das ging an eine Mitarbeiterin bei der Arbeitsvermittlung. Ich finde es überhaupt traurig das man solche Schritte machen muss. Ich komme alle Pflichten nach und selbst die Weiterbildung zahle ich von der Grundsicherung weil von denen nichts kommt.
 

Feuerdrache

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 April 2017
Beiträge
5
Bewertungen
0
Mit Lebensmittelgutscheine kann man keine Rechnungen zahlen und das die gezahlt sind hat für mich immer vorang
 

Feuerdrache

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 April 2017
Beiträge
5
Bewertungen
0
Das heißt bei einen Vorschuss würde man 100 Euro bekommen, was wiederum aber erst angewiesen wird zur Überweisung?Das würde mir in meinen Fall nicht viel bringen den fast alle Rechnungen gehen zwischen den 28 und den 5 raus. Und eine Zahlungsanweisung dauert 3-5 Tage.
 
Zuletzt bearbeitet:

Der Auflehnende

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
27 September 2014
Beiträge
690
Bewertungen
1.015
Hallo vielleicht kann mir jemand weiterhelfen.
...
was nun mein Problem ist außer Diskriminierung von einer Mitarbeiterin, ist nun das die Bearbeitung der Weiterbewilligung erst nach Ablauf der 6 Monate erfolgt, alle Unterlagen wurden aber vorher Fristgerecht abgegeben. ... Ohne Geld können aber keine laufende Rechnungen bezahlt werden ...
Das JC hat dafür zu sorgen, dass Du die Leistungen umfassend und zügig erhälst (vgl. § 17 Abs. 1 SGB I). Erhälst Du die Leistungen nicht, solltest Du beim JC nachweisbar einen Antrag auf Vorschuss stellen, weil Dein Leistungsanspruch dem Grunde nach feststeht (vgl. § 42 SGB I).

Eine Dienstaufsichtsbeschwerde kann auch nicht schaden. Handelt es sich beim zuständigen JC um eine Optionskommunen, ist der Landrat zuständig. Ansonsten die BA in Nürnberg und die jeweiligen Regionaldirektionen.

Jobcenter-Schikane mit Antrag auf Vorschuss kontern:
Euronia - Jobcenter-Schikane (Aufforderung zur Mitwirkung, Vorenthalten von Leistungen) mit Antrag auf Vorschuss kontern

Liste der Optionskommunen:
framekfz

Kundenreaktionsmanagement, Regionaldirektionen der BA:
Hartz IV Forum - Kontaktinfo's Kundenreaktionsmanagement BA und Bundesdatenschutzbeauftragte
 
Oben Unten