Weiterbewilligung und Krankheit (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Lobo184

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 März 2009
Beiträge
40
Bewertungen
3
Habe gerade meinen Weiterbewilligungswisch ausgefüllt ( aktueller Bewilligungszeitraum - bis 31.07.2009 ) und bin dabei über den Punkt gestolpert in dem die Erwerbsfähigkeit abgefragt wird. Habe dies bejaht da ich mich grundsätzlich erwerbsfähig sehe , jedoch habe ich nun gelesen das bei einer mind. 6Monatigen Erkrankung dies wohl nicht der Fall ist ( was bei mir jedoch zutrifft) . Und gehe nun davon aus ,das mein Antrag abgelehnt wird. Daher meine Fragen um mich möglichst effektiv auf evtl. Folgen vorbereiten zu können.

- wer ist für mich zuständig, wenn der Antrag abgelehnt wird ?
- was für einen Antrag muss ich dann (wo) stellen ?
- welche Fristen gelten um einen unterbrechungsfreien Leistungsbezug sicherzustellen ( muss schliesslich meine Miete,Gas,Strom usw. zahlen und verfüge über keinerlei Ressourcen
mit denen ich eine Unterbrechung puffern könnte )
- oder sollte ich besser gleich einen entsprechenden Antrag beim Sozialamt stellen ?

vielen dank für Eure Hilfe
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.325
Bewertungen
847
Also dein letzter Absatz beantwortet dir doch schon deine Fragen in Teilen. Weise die ARGE darauf hin, dass sie dir ebenfalls die begehrten Informationen zu erteilen hat. Ich denke jedenfalls, es sollten dann Leistungen nach dem SGB XII in Frage kommen.

Mario Nette
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten