• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Weiterbewilligung - Kto.Auszüge/Heizkosten

CoRon3x

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
11 Okt 2011
Beiträge
45
Bewertungen
0
Hey,

meine sechs Monate sind am 31.08 rum und ich muss bald meinen Weiterbewilligungsbescheid einreichen, da sich bei mir vorerst leider nichts tun wird in Sachen Job.
Ich hatte mich hier schon ein wenig durchgelesen bezüglich Kontoauszügen und das klang immer so, als müsste man die nicht zwingend einreichen, insofern es nicht explizit gefordert wird. Wenngleich der Satz "Ihre Angaben im Antrag müssen Sie mit entsprechenden Belegen nachweisen (zum Beispiel aktuelle Kontoauszüge)" mich etwas stutzig macht.
In der Theorie hätte ich damit auch kein Problem. In der Praxis habe ich allerdings zum Monatsende knapp 800€ auf meinem Konto. Der Grund dafür ist, dass wir hier einen Hauptmieterwechsel haben werden in den nächsten Tagen (WG) und dadurch immense Kosten auf mich zukommen. Etwas mehr als 600€. Deswegen habe ich diesen Monat extrem sparsam gelebt und fast nichts ausgegeben. Ich möchte eigentlich ungerne, dass das Jobcenter (Hamburg) da anfängt zu meckern, selbst wenn ich es ihnen erklären würde.

Desweiteren sitze ich gerade vor meinem Antrag und bin mir nicht mehr sicher was ich bei meinem Erstantrag eingetragen hatte für die Nebenkosten. Überwiesen habe ich jeden Monat 250€. 199 Grundmiete + 51 NK. Allerdings waren in denen auch 10€ für Internet/Telefon, Strom, Wasser und Heizkosten.
Ich habe noch die Auflistung was wie viel gekostet hat, aber das sind nur die Grundwerte und nicht die genaue Aufteilung auf drei Mitbewohner. Das Ganze wurde hier an die Zimmergröße angepasst und nicht komplett durch drei.
Internet/Telefon übernimmt das JC ja definitiv nicht und auch Stromkosten waren da nicht mit drin wenn ich mich richtig erinnere.
Deswegen habe ich es derzeit wie folgt eingetragen:
Grundmiete 199€
Nebenkosten ohne Heizkosten 11€
Heizkosten 30€

Derzeit bekomme ich auch 240€ Miete vom JC. Ist das so richtig wie ich es jetzt gemacht habe?

Möchte ungern wieder Wochen warten, weil irgendwas fehlt oder die Damen und Herren an der Info das Eine sagen und das Andere meinen.
 
Oben Unten