Weiterbeschäftigung nach Kündigungsschutzklage (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Mona62

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 September 2012
Beiträge
27
Bewertungen
1
Hallo,

ich hoffe, dass ich diese Frage hier einstellen darf, wußte nicht wohin damit...?

Würde euch gern fragen, ob jemand von euch schon mal eine
Kündigungsschutzklage gewonnen hat und wieder eingestellt wurde?

Habe so eine Klage gerade laufen und stelle mir immer wieder
vor, mit welchen Schikanen ich dann zu rechnen habe, wenn ich
mich wieder reingeklagt habe....:icon_kinn:

(Vergleich mit Abfindung ist für mich nicht attraktiv wegen mangelnder Chance anderen Job zu finden).

Es handelt sich nicht um eine kleine Firma, sondern eine riesengroße Uniklinik, eventuell gibt es eine Chance in eine andere
Abteilung zu kommen, aber vielleicht funktioniert das nicht, wenn Kündigungsklage in der Personalakte steht.......

Wie ist eure Erfahrung?


Danke im voraus für Antworten

LG
ML
 

Roter Bock

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juni 2011
Beiträge
3.276
Bewertungen
3.305
Als BR habe ich in einen Fall erlebt, bei dem mein Chef eine Mitarbeiterin weiterbeschäftigen musste. Er hatte sehr willkürlich einige Kündigungen ausgesprochen. Die Kollegin war 50+. Bei der Verhandlung wurde von seiner Seite gelogen das sich die Balken bogen. Es stand Spitz auf Kopf und dauerte 1 1/2 Jahre.

Dieser Chef verfasst heute Management Handbücher und leitet die Firma immer noch. Außerdem kann man Ihn für Reden mieten (wie Peer Steinbrück)

Die Frau war noch da als ich ausgestiegen bin.

Roter Bock
 

warpcorebreach

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Februar 2009
Beiträge
1.920
Bewertungen
483
ich würde sagen das hängt sehr von den hintergründen ab.
eine kündigung aufgrund persönlicher animositäten ist sicher anders zu bewerten als eine kündigung aufgrund einer aktuellen schlechten finanziellen situation weil z.b. auftraggeber nicht zahlen. die aktuelle situation kannst wohl nur du selber bewerten.
 

VoPi35

Elo-User*in
Mitglied seit
20 Januar 2012
Beiträge
167
Bewertungen
58
Würde euch gern fragen, ob jemand von euch schon mal eine
Kündigungsschutzklage gewonnen hat und wieder eingestellt wurde?
Ja das habe ich schonmal hinter mir.
Habe so eine Klage gerade laufen und stelle mir immer wieder
vor, mit welchen Schikanen ich dann zu rechnen habe, wenn ich
mich wieder reingeklagt habe....:icon_kinn:

(Vergleich mit Abfindung ist für mich nicht attraktiv wegen mangelnder Chance anderen Job zu finden).
Ich denke mal, es dürfte in jedem Falle einfacher sein, sich aus einem bestehendem Arbeitsverhältnis heraus zu bewerben. Von daher würde ich trotz laufender Klage reichlich Bewerbungen verschicken. Sollte es zu keiner Einigung vor Gericht kommen, wirst du halt erstmal wieder eingestellt und du bewirbst dich weiter.
Das dein Arbeitsverhältnis nie wieder so sein wird, wie vorher, dürfte klar sein. Die Karriereleiter (in diesem Unternehmen) ist für dich beendet. Zudem musst du ab dem Moment der Wiedereinstellung aufpassen, das du keinen Grund für eine Kündigung lieferst. Einfach ist das alles nicht. Aber es ist für einen überschaubaren Zeitraum besser, als Abfindung und dann Arbeitslos.
Ich würde davon ausgehen, das es nicht bei der einen Kündigung bleibt, sondern da noch was kommt, wenn du gewinnst.
 

Mona62

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 September 2012
Beiträge
27
Bewertungen
1
@VoPi

Vielen Dank für deinen hilfreichen Beitrag!

Ich hatte die gleichen Gedanken wie du - dass ich mich besser woanders hin bewerben kann, wenn ich nicht arbeitslos bin.
Vielleicht kann ich innerhalb der Uniklinik eine andere Stelle finden.

Ich gehe auch davon aus, dass ich ohne Ende gemobbt werde,
wenn ich mich wieder reingeklagt habe, das wurde ich vor der Kündigung ja auch schon....

Aber Arbeitslosigkeit geht mir auch sehr an die Psyche...
Und die Aussichten einen anderen Job zu finden sind in meinem
Alter sehr schlecht.

Darf ich dich fragen, wie es dir konkret ergangen ist, nachdem du
nach der Klage wieder eingestellt werden mußtest?
Und wie geht es bei dir weiter? Bist du auch weiter auf der Suche
nach einem anderen Job?

Würde mich über Antwort freuen.

LG
Mona
 
Oben Unten