Weihnachtsgeld und Hartz 4

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

chaotenfamily

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
12 November 2010
Beiträge
23
Bewertungen
0
hallo wir haben jetzt von jemanden 150 euro auf unser koto gutgeschrieben bekommen. vom opa zu weihnachten für die enkel.
ist das jetzt einkommen, den ich bin kurtz davor das geld von der bank aus anderen gründen, zurücküberweisen zu lassen! geht das überhaupt ne gutschrift wieder zurückgehen zu lassen.
liebe grüße
chaotenfamily
 

esbe

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
22 Dezember 2010
Beiträge
803
Bewertungen
177
Für wie viele Enkel ist es denn? Denn laut ALG II-Verordnung gilt:

§ 1 Nicht als Einkommen zu berücksichtigende Einnahmen

(1) Außer den in § 11 Abs. 3 des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch genannten Einnahmen sind nicht als Einkommen zu berücksichtigen: 1. einmalige Einnahmen und Einnahmen, die in größeren als monatlichen Zeitabständen anfallen, wenn sie 50 Euro jährlich nicht übersteigen,Sind es also 3 Enkel oder mehr, passt es. Oder man kauft davon etwas "sinnvolles" und legt einen Beleg bei, dass die Einnahme zweckgebunden war => Der Opa erklärt ausdrücklich, dass davon xy zu kaufen war. Dann ist es zweckgebunden und auch nicht anzurechnen.

Zuwendungen Dritter, die einem anderen Zweck als die Leistungen nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch dienen, soweit sie die Lage des Empfängers nicht so günstig beeinflussen, dass daneben Leistungen der Grundsicherung für Arbeitsuchende nicht gerechtfertigt wären,



Nach § 1 ALG II-Verordnung gilt übrigens auch - aber da ist Weihnachten nicht automatisch drunter zu verstehen:

Geldgeschenke an Minderjährige anlässlich der Firmung, Kommunion, Konfirmation oder vergleichbarer religiöser Feste sowie anlässlich der Jugendweihe, soweit sie den in § 12 Absatz 2 Satz 1 Nummer 1a des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch genannten Betrag nicht überschreiten,
 

esbe

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
22 Dezember 2010
Beiträge
803
Bewertungen
177
Frage, wieviel Enkel?
Ja, das ist Einkommen!
Eine Zurückbuchung ist möglich!
Oder anders, warum nicht für die Enkel ein Sparbuch anlegen?
Zurückbuchen geht natürlich ... da hatte der Opa leider die falsche Bankverbindung. Er ist halt so verwirrt aufgrund des Alters :icon_party:

Aber wenn das Geld während des ALG II-Bezugs zufliesst, ist es Einkommen - ob nun auf dem Konto, bar oder auf dem Sparbuch. Vermögen ist nur, was vor Antragsstellung da war. Sparbuch nützt hier also nicht wirklich.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
23.009
Bewertungen
11.910
Bundessozialgericht zu Hartz IV
Kinder müssen eigenes Sparbuch haben
Kinder in Hartz-IV-Familien können nur einen Vermögensfreibetrag geltend machen, wenn ein Sparbuch auch wirklich auf ihren Namen läuft. Sonst muss das Geld für den Lebensunterhalt verwendet werden.
Natürlich darf für jedes Kind ein Sparbuch angelegt werden, auch bei Hartz 4
Hartz-IV-Haushalt darf Kindern Sparbuch anlegen:icon_daumen:
 

esbe

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
22 Dezember 2010
Beiträge
803
Bewertungen
177
Bundessozialgericht zu Hartz IV
Kinder müssen eigenes Sparbuch haben
Kinder in Hartz-IV-Familien können nur einen Vermögensfreibetrag geltend machen, wenn ein Sparbuch auch wirklich auf ihren Namen läuft. Sonst muss das Geld für den Lebensunterhalt verwendet werden.
Natürlich darf für jedes Kind ein Sparbuch angelegt werden, auch bei Hartz 4
Hartz-IV-Haushalt darf Kindern Sparbuch anlegen:icon_daumen:
Aber dennoch wäre u.U. eine Geldzuwendung, die zufliesst, Einkommen!!!
Sicherlich dürfen sie das auf ihr Sparbuch packen, aber das ist ein anderes Thema.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
23.009
Bewertungen
11.910
richtig, ein Einkommen!
Hartz IV - Nachweis einer zweckgebundenen Einnahme bei Geldgeschenken
Anlehnung der DVO zum § 11 SGB II - unbedingt den Gang zum Sozialgericht.
 

chaotenfamily

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
12 November 2010
Beiträge
23
Bewertungen
0
hallo danke für eure antworten.
es handelt sich um 6 enkel. 5 sind unsere kinder und 1 kind gehört meiner schwägerin, von der hatte er keine bankverbindung, überwies es einfach bei uns mit.
 
E

ExitUser

Gast
Lass dir nen Schreiben vom Opa geben in dem genau steht WELCHES Kind WIEVIEL Geld bekommen soll.

Geldgeschenke sind bis zu 50 Euro im Jahr anrechnungsfrei. Allerdings weiß ich jetzt nicht ob es pro Person gilt oder für die gesammte BG.

Das er das Geld für das Kind deiner Schwägerin überwiesen hat...ist naja nicht grade toll. Aber mit dem Schreiben müsstest du auf der sicheren Seite sein. Dann dürfte es norm alerweise nicht als Einkommen gerechnet werden.

Lass dir sowas in Zukunft lieber in Bar geben oder er solls per Einschreiben verschicken oder als Paket. Dann ist es versichert und landet nicht auf dem Konto.

Ein schönes Weihnachtsfest wünsche ich euch.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten