Wegfall der Erstattung für Onlinebewerbungen

Surfing

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Juli 2013
Beiträge
2.337
Bewertungen
1.634
Heute bekam ich die Unterlagen für meinen neuen Antrag für Erstattung von Bewerbungskosten. Darin wird mir mitgeteilt dass das JC ab 01.04.15 keine Onlinebewerbungen mehr erstatten wird weil es ein rechtsgültiges Urteil des LSG Bayern geben soll. Welches Urteil ist damit gemeint und wurde dies hier schon verlinkt zum nachlesen?
 

elo237

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
4.160
Bewertungen
994
diejenigen die für Online noch was erstattet bekommen
haben einfach nur Glück
 

Surfing

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Juli 2013
Beiträge
2.337
Bewertungen
1.634
Das wird das Urteil sein, ja. Eine weitere Aufklärung ist da nicht nötig, da bereits in den Unterlagen klar drin steht dass es auf diese Leistungen keinen Rechtsanspruch gibt.

Ein solches Urteil ist der willkommene Anlass gar nichts mehr zu zahlen. Auf der anderen Seite kann man sich natürlich weiter online bewerben, das werden die nicht verbieten können.
 

Schikanierter

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 November 2013
Beiträge
1.732
Bewertungen
2.906
Heute bekam ich die Unterlagen für meinen neuen Antrag für Erstattung von Bewerbungskosten. Darin wird mir mitgeteilt dass das JC ab 01.04.15 keine Onlinebewerbungen mehr erstatten wird weil es ein rechtsgültiges Urteil des LSG Bayern geben soll. Welches Urteil ist damit gemeint und wurde dies hier schon verlinkt zum nachlesen?
Dem halte ich eine Entscheidung des LSG Baden-Württemberg vom 10.06.2010 (Az.: L 1 AS 6026/09) entgegen. Weiterführende Informationen unter https://www.elo-forum.org/eingliederungsvereinbarung/neue-egv-erhalten-bitte-pruefen-danke-123126/index3.html - Beitrag 70!
 
E

ExitUser

Gast
Das wird das Urteil sein, ja. Eine weitere Aufklärung ist da nicht nötig, da bereits in den Unterlagen klar drin steht dass es auf diese Leistungen keinen Rechtsanspruch gibt.

Ein solches Urteil ist der willkommene Anlass gar nichts mehr zu zahlen. Auf der anderen Seite kann man sich natürlich weiter online bewerben, das werden die nicht verbieten können.
Ja, nur sollte man auf die Erstattung der Kosten für das Beibringen von Bewerbungsnachweisen (Kopien der Bewerbungsschreiben) achten.
 

Surfing

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Juli 2013
Beiträge
2.337
Bewertungen
1.634
Weil in VV sehr oft die Option Online bzw. E-Mail benannt wird als mögliche Bewerbungsart. Das dafür nichts mehr erstattet wird ist eine andere Baustelle.
 

audioline

Elo-User*in
Mitglied seit
18 Juni 2013
Beiträge
36
Bewertungen
12
Warum sollte man auch etwas für eine Onlinebewerbung erstattet bekommen ?
 

n2ame22

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
31 August 2013
Beiträge
554
Bewertungen
238
Dann hat man fürs JC auch keinen Internetanschluss mehr :icon_hihi:
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
14.164
Bewertungen
8.624
Warum sollte man auch etwas für eine Onlinebewerbung erstattet bekommen ?
Weil die auch Geld kostet? Schliesslich muss man einen Computer dafür vorhalten, einen Indernettanschluss, combjuderkurs besuchen, emailfach, antivirensoftware, firewallsoftware, emailfachentleerungssoftware, ein Backupsystem, backupsystemsoftware, du siehst....es nimmt gar kein ende, was da alles geld kostet.....ich hab bestimmt die hälfte vergessen.....computerbrille.....tastaturkrümelsauger, bildschirmreinigungstücher,
 
G

Gelöschtes Mitglied 41016

Gast
Ja, nur sollte man auf die Erstattung der Kosten für das Beibringen von Bewerbungsnachweisen (Kopien der Bewerbungsschreiben) achten.
Und beim JC beantragen dass man alles folgende kostenfrei bereitgestellt bekommt:
Schliesslich muss man einen Computer dafür vorhalten, einen Indernettanschluss, combjuderkurs besuchen, emailfach, antivirensoftware, firewallsoftware, emailfachentleerungssoftware, ein Backupsystem, backupsystemsoftware, du siehst....es nimmt gar kein ende, was da alles geld kostet.....ich hab bestimmt die hälfte vergessen.....computerbrille.....tastaturkrümelsauger, bildschirmreinigungstücher,
Strom fehlt noch, der ist auch nicht ganz billig. Und ein Drucker samt Farbpatronen und Papier, damit man die Nachweise drucken kann, ... da fehlt garantiert immer noch was.
 

Stonehol

Elo-User*in
Mitglied seit
20 November 2014
Beiträge
149
Bewertungen
37
Weil die auch Geld kostet? Schliesslich muss man einen Computer dafür vorhalten, einen Indernettanschluss, combjuderkurs besuchen, emailfach, antivirensoftware, firewallsoftware, emailfachentleerungssoftware, ein Backupsystem, backupsystemsoftware, du siehst....es nimmt gar kein ende, was da alles geld kostet.....ich hab bestimmt die hälfte vergessen.....computerbrille.....tastaturkrümelsauger, bildschirmreinigungstücher,
Wenn Du dir die ganzen Sachen nur für Bewerbungen angeschafft hast... herzlichen Glückwunsch!
 

audioline

Elo-User*in
Mitglied seit
18 Juni 2013
Beiträge
36
Bewertungen
12
Ehm, OK !

Aber wenn man keinen Pc hat kann das JC einem doch nicht vorwerfen keine Bewerbung geschrieben zu haben ? Also zumindest nicht das man keine Onlinebewerbungen geschrieben hat. ?
 

hartzerkaese

Elo-User*in
Mitglied seit
21 November 2008
Beiträge
364
Bewertungen
213
Eine Sauerei, wenn das Standard wird. Aber dann würde ich eine ansprechende WEBSEITE basteln (php-friends bietet zum Beispiel kostenlosen Webspace an) - dort ZEUGNIS, FOTO und LEBENSLAUF* hochpacken, aber per htaccess** vor fremden Augen schützen und dann per Brief Kurzbewerbungen schreiben (Anschreiben und Lebenslauf only) und dann auf die restlichen Unterlagen per Passwort und WEBADRESSE dort verweisen.

Und schon hat man eine kostengünstige schriftliche 58cent* Bewerbung. Und kann auch im Lebenslauf schreiben, man eignet sich in der Zeit der Arbeitssuche neue Kenntnisse an - BILDBEARBEITUNG - HA-TÄ-ÄM-ÄL und sowas halt.

*auf jeden Fall noch Arbeitsproben, wenn man eh im Medienbereich arbeiten will :icon_mrgreen:

**htaccess ist ganz einfach, HTML & CSS auch nicht so schwer ...

Und das man ne WEBSEITE hat, am besten nüscht auf dem Amt davon erzählen, denn meine wollte mein SBchen unbedingt sehen, aber ist nich, neee ... habe daher auch meine MAIL/ANSCHRIFT/ KLARNAMEN im Kontakt/Impressum als BILDSCHRIFT drin :D :D :D


*** sind das jetzt 58Cent? Für den normalen Brief?
 
E

ExitUser

Gast
Verstehe ich nicht. Meine Eigenständigkeit wäre mir tausendmal lieber als die 10 Cent für Online-Bewerbungen.
 

kaiserqualle

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 November 2011
Beiträge
2.498
Bewertungen
1.660
Hallo Surfing,

Darin wird mir mitgeteilt dass das JC ab 01.04.15 keine Onlinebewerbungen mehr erstatten wird weil es ein rechtsgültiges Urteil des LSG Bayern geben soll.
Solange das in deiner EGV vereinbart ist, sind die Kosten zu erstatten, ggf. dann Leistungsklage erheben.

Daher greift der Bayrische Beschluss Bayerisches LSG, Beschluss vom 9. Januar 2014 - Az. L 11 AS 762/13 NZB nicht, denn so wie ich ihn verstehe, war die Online-Bewerbungskostenerstattung nicht vorher vereinbart.
Das ist aber Voraussetzung für die Erstattung.

RN 14 ".. in der vom 01.01.2009 bis 31.03.2012 geltenden Fassung ergibt sich, dass der Beklagte hinsichtlich des "Ob" und "Wie" der Erstattung von Bewerbungskosten ein Ermessen hat und dabei zur Regelung der Höhe der Erstattung Pauschalen festlegen kann. Dies ist durch den Beklagten erfolgt. Dabei konnte er auch die Erstattung von Kosten einer Online-Bewerbung ausschließen. "

Mehr heisst das nicht. Es wurde lediglich eine Erstattung für schriftliche Bewerbungen festgelegt in der betreffenden EGV.

Das damit allgemein keine Online-Bewerbungen mehr zu erstatten sind, bedeutet das nicht, das hängt nämlich davon ab, was in der EGV steht und ggf.verhandelt wurde.

Auch für zukünftige EGV-Verhandlungen kann man das also anbringen, dass man auch Bewerbungskostenerstattung für Online-Bewerbungen bekommen möchte.
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 August 2010
Beiträge
9.562
Bewertungen
1.945
es wird in zukünftigen EGVen gar keine bewerbungserstattungen mehr geben. bewerben muss man sich aber trotzdem, is klar ?
 
Oben Unten