• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

Wegeunfähigkeitsbescheinigung

Sowhat

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
1 August 2016
Beiträge
603
Bewertungen
98
Ich weiss dieses Thema hat einen Bart, aber leider hat es mich getroffen.
Ich bin 56 Jahre alt, schwerbehindert und unter 6 Stunden arbeitsfähig (lt Gutachten). Nun bin ich schon über ein Jahr krank geschrieben von meinem Psychiater, weil psychisch nicht belastbar, depressiv, Panikattacken, Angstzustände. Ich reichte die AUs lückenlos alle vier Wochen im JC ein.
Nun hat scheinbar der SB gewechselt (ja jetzt wohl ein Mann) und der hat mir eine Meldeaufforderung gesandt,. Da sollte auch noch eine AU reichen, wenn man nicht kommen kann. Ich war dann wieder beim Psych (hatte schon länger wieder einen Termin) und bekam die fortlaufende AU und sendete sie auch per Einschreiben ein.
Nun kam wieder eine Meldeaufforderung mit Neonmarker markiert, dass eine AU nicht reichen würde, ich bräuchte eine WUB. Mein Psych weigert sich leider eine solche zu schreiben.
Ich muss also zu dem Termin sonst Sanktion (kann ich mir nicht leisten).
Aber wenn ich dort jetzt hingehe (gelähmt bin ich ja nicht, nur gehbehindert) heisst das dann nicht, dass alle meine AUs nicht gerechtfertigt waren und man mich in jede Maßnahme stecken kann oder zur jeder AGH schicken kann und alle weiteren AUs nichtig sind. Die jetzte läuft ja auch noch drei Wochen.
Ich habe solche Angst, das ist sicher ein ganz böser SB, wenn der schon so drauf besteht, mit Leuchtmarker und mich dahin zitiert. Ich fühle mich so jemandem gar nicht gewachsen.
Bitte bitte antwortet mir doch was ich tun soll.
 
Oben Unten