Wegen Vermittlungsvorschlag bei Post beworben, stellen nun Fragen per Email, wie antworten ohne Sanktion zu riskieren?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
D

densch

Gast
Hallo,
ich habe mich, aufgrund eines VV mit RFG, bei der Deutschen Post beworben .
Diese schickte mir nun folgende Email (da ich mich in den letzten Tag auf rund 5-6 Stellen der Post bewerben musste, weiß ich nicht genau auf welche Stelle die sich hier beziehen.)


"Sehr geehrter Herr ...,

vielen Dank für Ihre Bewerbung und das Interesse an einer Tätigkeit in unserem Unternehmen.


Wir würden uns sehr gerne telefonisch mit Ihnen austauschen. Leider können wir Sie nicht erreichen. Rufen Sie uns gerne unter der Rufnummer ... zurück. Sie erreichen uns montags bis freitags zwischen 8 und 20 Uhr sowie samstags zwischen 8 und 14 Uhr.

Möchten Sie lieber über E-Mail antworten? Dann beantworten Sie uns bitte folgende Fragen:

1. Waren Sie schon einmal bei der Deutschen Post AG oder einer DHL Delivery GmbH beschäftigt?

2. Sind Sie Bürger der Europäischen Union?

a) Wenn nein: Besitzen Sie eine für Deutschland gültige Arbeitserlaubnis?

b) Wenn nein: Haben Sie einen Aufenthaltstitel und wie lange ist dieser gültig?


3. Ist es richtig, dass Sie in der Nähe Ihres Wohnortes arbeiten möchten?

a) Wenn nein: Wo möchten Sie arbeiten?


4. Wie können Sie den Einsatzort regelmäßig erreichen: mit eigenem PKW / durch eine andere Person, die sie fährt / mit öffentlichen Verkehrsmitteln?


5. Möchten Sie in Voll- oder in Teilzeit arbeiten?


Herzlichen Dank und viele Grüße

Ihr Recruitingteam

Deutsche Post DHL Group
"

Beispielsweise die erste Frage ist eindeutig.
Aber bspw. bei der 5. sehe ich Streitpotential.
Schreibe ich Vollzeit, kann man es mir auslegen, ich wöre nicht an Teilzeitstlelen interessiert und umgekehrt.
oder bei der 3. Schreibe ichin der Nähe des Wohnorts, könnte mir es der Fallmanager womöglich so auslegen dass ich Stellen der Post ausserhalb meines Wohnorts ablehne.

Ist zumindest meine Vermutung.
Was meint ihr, was ich bei den 2 Fragen am klügsten schreibe?

Telefonieren halte ich für zu gefährlich da man sich da mal schnell verplappert und was sagt, was als Sanktionsgrund dienen könnte. :-/
 

Vyenna

Elo-User*in
Mitglied seit
5 August 2015
Beiträge
229
Bewertungen
71
Ich würde unter diesen Punkten schreiben: "Ich bin flexibel."
Dann wegschicken und warten, ob sie Dich einladen. Dort kannst Du dann selbst das Gespräch ein wenig leiten und durchblicken lassen, was dir lieber wäre.
 

0zymandias

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Juli 2012
Beiträge
7.535
Bewertungen
16.319
Es würde mir fast schon zwangsläufig scheinen, dass man sich bei der Post per Post bewerben müsste.

"Streitpotential" würde ich in der Beantwortung von Auswahlfragen eher nicht sehen.
 

Schmerzgrenze

Super-Moderation
Mitglied seit
30 Januar 2015
Beiträge
4.605
Bewertungen
15.134
Willkommen im Forum. :welcome:Rezeption
Aber bspw. bei der 5. sehe ich Streitpotential. Schreibe ich Vollzeit,
kann man es mir auslegen, ich wäre nicht an Teilzeitstellen interessiert und umgekehrt.
Auch mit einer versicherungspflichtigen Teilzeitstelle verringerst Du Deine Hilfebedürftigkeit.
oder bei der 3. Schreibe ich in der Nähe des Wohnorts, könnte mir es der Fallmanager womöglich so auslegen
dass ich Stellen der Post ausserhalb meines Wohnorts ablehne.
Eine Auswahl ist keine Ablehnung, da mit der Fragestellung (auch unter 5.)
von einer Berücksichtigung auf Wünsche des AN durch den AG auszugehen ist.
Ist zumindest meine Vermutung.
Auslegungen sind nicht zwingend Grundlage für den erforderlichen Nachweis von Vorsatz. :icon_wink:
 
D

densch

Gast
Um genau zu sein, musste man da auf ner bestimmten Webseite seine Daten eintragen um sich zu bewerben.
also über ein onlineformular letztlich :-D


@Zeitkind: Das ist schon klar dass beides im Sinne des Jobcenters wäre.
Nur dass die mir das nicht darstellen als "Ja, dort haben Sie geschrieben dass Sie nur ne Vollzeitstelle annehmen. Und demnach keine teilzeitstelle wollen!"

Man darf die Jobcentler schließlich nie in ihrer Kreativität beim Sanktionsgrundsuchen unterschätzen :-/
 
D

Dinobot

Gast
Nur dass die mir das nicht darstellen als "Ja, dort haben Sie geschrieben dass Sie nur ne Vollzeitstelle annehmen. Und demnach keine teilzeitstelle wollen!"

Man darf die Jobcentler schließlich nie in ihrer Kreativität beim Sanktionsgrundsuchen unterschätzen :-/

Ich würde dann bei 5. deswegen schreiben:

Sowohl in Teilzeit als auch in Vollzeit möglich.
 

Unspoken

Elo-User*in
Mitglied seit
17 November 2017
Beiträge
87
Bewertungen
47
Ich hätte tatsächlich auch per Post geantwortet, ganz frech eingeleitet mit:

"Vielen dank für Ihr Interesse. Gerne stehe ich Ihnen bei eventuellen Fragen über den Postweg zur Verfügung."

3. würde ich wunschgemäß antworten
4. wollen die natürlich PKW hören, am Ende fährt gar kein ÖPNV zu den Schichtzeiten (was man aus welchen Gründen angibt, entscheidet jeder selbst)
5. Entweder bin ich ehrlich und erwähne, dass ich mich auf mehrere Stellen beworben habe und nicht weiß, um welche es geht oder ich schreibe "so wie die Stelle ausgeschrieben war, auf die ich mich beworben habe."

Wäre jetzt mein Vorgehen.
 

Matt45

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
23 März 2016
Beiträge
971
Bewertungen
2.003
Es sind doch einfache Fragen mit einfachen Antworten.

Ich sehe dies völlig anders.

Wenn ELOS schon "eingeschüchtert" sind bei solchen einfachen Fragen, dann fehlen mir wirklich die Worte.

Nicht böse gemeint an TE, aber an Sanktionen würde ich bei solchen Fragen überhaupt nicht denken.

Noch kann jeder in der BRD seine Antwort geben und keine vorgefertigte Antwort.

Bitte "versteckt" doch nicht immer eure Meinung! Das ist sehr wichtig, auch für andere Bedürftigen.

Ein bekannter Torwart meinte einmal: "Eier, wir brauchen Eier". > Ist nur ein Zitat und wird hier hoffentlich so aufgenommen.

Herr Densch(Username) hat die Fragen bekommen und kann auch dies selbstverständlich beantworten. Er soll so antworten wie ER denkt oder ob er Auto hat......
Oder soll das JC die Fragen beantworten?

Es gibt Fragen die natürlich nicht erlaubt sind, dies sehe ich hier gar nicht.

Auch wenn ich vielleicht dafür nun kein Danke bekomme, aber nur so konnte ich es schreiben.
 
D

densch

Gast
Es sind doch einfache Fragen mit einfachen Antworten.

Das stimmt schon.
Nur hatte ich bei einer anderen Stelle auch ein Telefongespräch, wo ich wahrheitsgemäß äusserte dass ich mich im prinzip wegen des Vermittlungsvorschlags mit RFB beworben habe und man andernfalls ja Sanktionen kriegt wenn man dem nicht nachkommt. Alles okay, hat sich damit erledigt, direkt Absage.

Tage später Anhörung zur Sanktion, jene Arbeitgeberin hat dem jobcenter gegenüber Angaben gemacht, was ich gesagt haben soll und die einfach nur von Anfang bis Schluss erstunken und erlogen sind.
Einfach mal was zusammengelogen um mir eins reinzudrücken weil ihr offenbar meine Stimme nicht passte.
(Mache dazu aber eh noch ein eigenes Thema auf)

Insofern schiebe ich da mittlerweile etwas Panik dass ich nichts Falsches sage oder schreibe :-/
 

Matt45

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
23 März 2016
Beiträge
971
Bewertungen
2.003
Das Telefongespräch(war es ein VG?) und dieser Fall sind zwei verschiedene Paar "Schuhe".

Hast du wirklich am Telefon gesagt"wo ich wahrheitsgemäß äusserte dass ich mich im prinzip wegen des Vermittlungsvorschlags mit RFB beworben habe und man andernfalls ja Sanktionen kriegt wenn man dem nicht nachkommt" ?
 
D

densch

Gast
Das Telefongespräch(war es ein VG?) und dieser Fall sind zwei verschiedene Paar "Schuhe".

Hast du wirklich am Telefon gesagt"wo ich wahrheitsgemäß äusserte dass ich mich im prinzip wegen des Vermittlungsvorschlags mit RFB beworben habe und man andernfalls ja Sanktionen kriegt wenn man dem nicht nachkommt" ?


Ne, das Telefongespräch war nur ein "Es gibt noch Fragen zu ihren Bewerbungsunterlagen, rufe sie uns bite unter ... zurück".

Ich mache zu dem Thema aber eh noch einen eigenen Thread auf.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten