Wechsel von Hartz-IV zu befristeter Rente wegen voller Erwerbsminderung ... (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, GĂ€ste: 1)

Nordlicht1971

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 Juni 2017
BeitrÀge
1
Bewertungen
0
Ein freundliches "Hallo" an alle hier,

ich bin neu hier im Forum und habe ein Frage.
Ich bin 45 Jahre alt und habe einen Rentenbescheid wegen voll Erwerbsminderung befristet von 03/17 bis 07/19 bekommen.
Bisher habe ich vom Jobcenter Hartz-IV bekommen ... vollen Regelsatz da keinerlei andere Leistungen gezahlt wurden ... sowie 50% fĂŒr die Kosten der Unterbringung und Heizkosten ... dazu einen Mehrbedarf fĂŒr hauswirtschaftliche Leistungen.
Ich habe eine Gleichstellung.
Ich wohne mit meiner pflegebedĂŒrftigen Mutter (76 Jahre, Pflegegrad II) zusammen, da meine Mutter auf Hilfe angewiesen ist.
Ich selber bin auf die Benutzung von UntrarmgehstĂŒtzen angewiesen.
Meine Rente wegen voller (befristeter) Erwerbsminderung wird ab dem 01.07.17 gezahlt ... der Betrag der Rente ist um 182,75 € niedriger als die Leistungen vom Jobcenter (Hartz-IV + KdU).
Es steht auch etwas von einer Nachzahlung der Rente vom 01.03.17 bis 30.06.17 im Rentenbescheid ... und das diese Nachzahlung vorerst nicht auf mein Konto ĂŒberwiesen wird.
Wer ist jetzt fĂŒr mich zustĂ€ndig, an welche Behörden muss ich mich wenden ... und woher bekomme ich jetzt Geld ... das Jobcenter hat die Leistungen fĂŒr den Mai nicht mehr ĂŒberwiesen.
Bis jetzt etwas ratlos.
Ich wĂ€re dankbar fĂŒr ein paar hilfreiche Worte, die etwas Licht ins Dunkle bringen.
Ich danke schon einmal vorab fĂŒr die UnterstĂŒtzung.

Viele GrĂŒsse
Nordlicht1971
 

Doppeloma

Super-Moderation
Mitglied seit
30 November 2009
BeitrÀge
11.440
Bewertungen
15.163
Hallo Nordlicht1971, :welcome:

wegen der Feiertage hat dir wohl noch Niemand geantwortet, ich hoffe du hast dich schon etwas umgesehen, denn deine Fragen wurden hier in diesem Forenbereich (in sehr Àhnlichen FÀllen) schon hÀufiger beantwortete.

Ich bin 45 Jahre alt und habe einen Rentenbescheid wegen voll Erwerbsminderung befristet von 03/17 bis 07/19 bekommen.
Klar ist schon mal, dass du dich an das zustĂ€ndige Sozial-AMT wenden musst, wenn deine Rente zum Leben und fĂŒr die Miete (Anteil) nicht reicht.
Bei EM-Rente mit Befristung sind die (SGB XII / Kapitel 3) fĂŒr dich zustĂ€ndig, dazu hĂ€tte dich das JC aber auch beraten und informieren MÜSSEN, anstatt direkt schon die Leistungen einzustellen, das ist so (noch) gar nicht zulĂ€ssig. :icon_evil:

Deine erste Rente wird ja frĂŒhestens Ende JULI auf dem Konto sein, so steht das sicher auch im EM-Rentenbescheid und das ist den JC auch bekannt, dass die Renten NICHT am 01. gezahlt werden, sondern rĂŒckwirkend fĂŒr den jeweils abgelaufenen Monat.

Bisher habe ich vom Jobcenter Hartz-IV bekommen ... vollen Regelsatz da keinerlei andere Leistungen gezahlt wurden ...
Dann hat das JC auch weiter deinen Lebensunterhalt zu sichern, bis klar ist, dass und ab wann das Sozial-Amt ĂŒbernehmen wird ...

Ich habe eine Gleichstellung.
Die Gleichstellung hat nur Bedeutung fĂŒr ein bestehendes ArbeitsverhĂ€ltnis, finanzielle Vorteile ergeben sich daraus ansonsten auch bei voller EM-Rente NICHT.

Ich wohne mit meiner pflegebedĂŒrftigen Mutter (76 Jahre, Pflegegrad II) zusammen, da meine Mutter auf Hilfe angewiesen ist.
Welche Leistungen bezieht sie selbst, denn bei Sozial-HILFE wird man auch prĂŒfen, ob sie dich vielleicht aus einer guten Rente unterstĂŒtzen könnte.
Sollte sie selbst auch von staatlicher Hilfe abhĂ€ngig sein, entfĂ€llt das natĂŒrlich, dann sollte dem Amt ja schon bekannt sein, dass sie dir keinen Unterhalt leisten kann.

Trotzdem wird man dazu AufklĂ€rung verlangen aber mit der Konstellation kenne ich mich ĂŒberhaupt NICHT aus. :icon_evil:

Meine Rente wegen voller (befristeter) Erwerbsminderung wird ab dem 01.07.17 gezahlt ... der Betrag der Rente ist um 182,75 € niedriger als die Leistungen vom Jobcenter (Hartz-IV + KdU).
Der Fehlbetrag ist dann vom Sozial-AMT auszugleichen, dafĂŒr muss dort aber erst mal ein Antrag von dir gestellt werden und ein Bescheid kommen, bis dahin kann sich das JC noch nicht einfach aus der Verpflichtung nehmen.

Es steht auch etwas von einer Nachzahlung der Rente vom 01.03.17 bis 30.06.17 im Rentenbescheid ... und das diese Nachzahlung vorerst nicht auf mein Konto ĂŒberwiesen wird.
Von dieser Nachzahlung wirst du auch nichts bekommen, wenn mit dem JC die Leistungen seit (theoretischem) Beginn der EM-Rente "verrechnet" wurden, es sei denn die Rente fĂŒr den Juni, weil ja das JC fĂŒr Juni schon nicht mehr gezahlt hat.

Dann darf die DRV natĂŒrlich dem JC auch fĂŒr Juni keine Erstattung zahlen, das kann aber noch dauern (3 - 4 Wochen) und wird ja dann auch nicht ausreichen fĂŒr deine Kosten.

Wer ist jetzt fĂŒr mich zustĂ€ndig, an welche Behörden muss ich mich wenden ... und woher bekomme ich jetzt Geld ... das Jobcenter hat die Leistungen fĂŒr den Mai nicht mehr ĂŒberwiesen.
Du muss unbedingt zum Sozial-AMT und dort einen Antrag stellen, man wird dich hoffendlich dort dann besser beraten, was du weiter zu tun hast und welche Unterlagen erforderlich sind ...
Unbedingt auch nach einem Vorschuss zur ÜberbrĂŒckung der ZahlungslĂŒcke fragen, wenn du schon finanzielle Schwierigkeiten hast ...

Bis jetzt etwas ratlos.
Das glaube ich dir gerne, leider wollen die Behörden ĂŒberall nur sparen und kommen nicht mal ihren Informations- und AufklĂ€rungspflichten nach, dafĂŒr sind die auch zustĂ€ndig, gerade wenn Menschen gesundheitlich schwer eingeschrĂ€nkt sind.

Vielleicht gibt es einen sozialen Dienst bei dir vor Ort wo du jemanden findest, der dich persönlich unterstĂŒtzen kann ???

MfG Doppeloma
 
Oben Unten