Webdesigner dürfen in Künstlersozialversicherung

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

edy

Redaktion
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
1.242
Bewertungen
6
Seit 2002 kämpfte eine Webdesignerin um ihre Aufnahme in die
Künstlersozialkasse, jetzt hat sie gewonnen: Das Bundessozialgericht
hat entschieden, dass das Berufsbild Webdesigner durch eine
eigenschöpferische-gestalterische Tätigkeit geprägt und deswegen mit
Grafikern und Layoutern vergleichbar sei. Für viele freiberufliche
Webdesigner ist damit der Weg zu einer günstigen Krankenversicherung
frei.

Quelle + das dazu gehörige Aktenzeichen:

www.emar.de/emar/news/mdt/index.html
 

n-tier

Elo-User*in
Mitglied seit
3 Juni 2006
Beiträge
206
Bewertungen
38
Künstlersozialkasse

Problematischer wird das ganze wenn du ein Selbständiger bist der im Augenblick kein oder zu wenig Einkommen hat aber die KSK von dir die Rentenversicherungsbeiträge einfordert.

Mein Antrag auf Arbeitslosengeld 2 wurde zwar vor 3 monaten in berlin genehmigt, auf die schriftliche Betätigung aus Nürnberg warte ich immer noch. Liegt wohl daran das ich eben diese forderung der ksk was die Rentenversicherungsbeiträge betrifft mit eingereicht habe. Kommt wohl die Software nicht mit klar.....
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten