• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

WBA noch unvollständig. Trotzdem abgebbar?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

segelohr

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
30 Nov 2009
Beiträge
15
Gefällt mir
0
#1
Hallo!

Bin heute das erste mal hier und hoffe, dass ihr mir vielleicht etwas auf die Sprünge helfen könnt.

Ich muss einen WBA abgeben. Der Weiterbewilligungszeitraum soll am 1. Dezember beginnen. Nun fehlt mir aber noch immer die Bestätigung von der Versicherung über meine Riesterversicherung, womit der Antrag unvollständig ist.

Kann ich den trotzdem abgeben und das fehlende Schreiben in den nächsten Tagen nachreichen, oder hat die Arge das Recht, die Annahme des unvollständigen Antrages abzulehnen?

Was habt ihr da für Erfahrungen? Oder gibt es dazu vielleicht sogar Vorschriften?

Danke!
 

wolliohne

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Gefällt mir
839
#2
schnell ab damit (ab Antrags Eingang sind Leistungen zu zahlen),am Besten per Fax (preiswerteste Lösung inkl.Sendungskopi als Beweis)
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#3
Wichtig ist, dass der Antrag rechtzeitig beim Amt ist - also heute(!) abgeben. Ob dann noch etwas fehlt, ist erst einmal egal, man wird dich schon darauf hinweisen. Gibst du ihn nicht heute ab, entsteht eine Lücke.

Mario Nette
 

segelohr

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
30 Nov 2009
Beiträge
15
Gefällt mir
0
#4
Also doch.
Als ich das letzte mal den unvollständigen Antrag, ohne diese Versicherungsbestätigung, abgeben wollte, wurde ich nämlich abgewiesen. Man nehme nur vollständige Anträge an, wurde mir gesagt. Mir ist dadurch zwar "nur" ein Tag durch die Lappen gegangen, aber auch der hat gefehlt.

Verstehe sowieso nicht, warum die schon wieder diese Bescheinigung fürs Finanzamt und ein Schreiben über Rückkaufwert haben wollen. Ist die Riesterversicherung nicht eh vor der Verwertung geschützt?

Ich danke euch jedenfalls werde mein Glück bei der Arge versuchen, erstmal persönlich und leibhaftig. Sollte ich jedoch wieder abgewiesen werden, werde ich mir ein Faxgerät suchen!

Danke
 

segelohr

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
30 Nov 2009
Beiträge
15
Gefällt mir
0
#5
So, ich war bei der Arge, und das Antragsformular wurde nicht angenommen, mit der Begründung, dass das Formular ohne die Bescheinigung der Versicherung unvollständig und eine Bearbeitung nicht möglich wäre. :icon_neutral:

Bin dann an die frische Luft, um wieder ruhiger zu werden, da sprach mich jemand an, der wohl mal ähnliches durch hatte. Er gab mir den für mich heute entscheidenden Tipp, ich solle die Formulare zerreisen und meinen Antrag formlos stellen.
Glaubt ihr es, der formlose Antrag wurde ohne zu murren entgegengenommen, mit der Erklärung, wenn ich formlos beantragen würde, dann wären mir ja die geforderten Unterlagen nicht bekannt. :icon_kinn: Die Antragstellung wurde mir für den 1. Dez. schriftl. bestätigt und neue Antragsformulare ausgehändigt, die ich bis zum 11.12. abzugeben habe. :icon_daumen:

Aber es würde mich immer noch interessieren, ob es Vorschriften gibt, die so ein Vorgehen der Arge rechtfertigen?

Danke und einen schönen Tag!
 

segelohr

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
30 Nov 2009
Beiträge
15
Gefällt mir
0
#6
Keine Vorschriften zur Antragsannahme bekannt?

Na dann ...
 

segelohr

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
30 Nov 2009
Beiträge
15
Gefällt mir
0
#8
Ja doch, 'tschuldigung, dann hol erst mal Luft und komm zur Ruhe.
Ich werde mich derweil den Links widmen und lesen.

Danke!
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten