WBA Nachweis Heiz und Nebenkostenabrechnung

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Hartz0815

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 März 2014
Beiträge
31
Bewertungen
4
Hallo Gleichgesinnte!

Seit Januar 2014 bekomme ich ALG II.
Letzte Woche habe ich einen Weiterbewilligungsantrag gestellt.

Heute bekomme ich vom JC einen Brief "Nachweisanforderung", indem die Heiz und Nebenkostenabrechnung von 2013 gefordert wird.

Ich hatte aus dieser Abrechnung ein Guthaben von etwas über 100 €.

Meine Fragen sind nun folgende:

1. Wozu brauchen die die Abrechnung aus 2013, obwohl ich doch erst seit Anfang 2014 Geld von denen beziehe?

2. Haben die ein Recht darauf?

3. Können die mir das Geld um diesen Betrag kürzen?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.958
Bewertungen
17.918
1. Wozu brauchen die die Abrechnung aus 2013, obwohl ich doch erst seit Anfang 2014 Geld von denen beziehe?

Wann ist dir das Guthaben überwiesen worden, 2014?

Das Jobcenter will sehen ob der Zufluss 2014 war.

2. Haben die ein Recht darauf?

Ja

3. Können die mir das Geld um diesen Betrag kürzen?

Ja das hat was mit dem Zuflussprinzip zu tun.

Also wenn dir das Guthaben 2014 zugeflossen ist, wird es angerechnet.

Genauso wäre es wenn du eine Nachzahlung hättest, müßte das JC den Betrag
dir erstatten.
 

gizmo

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
12 Dezember 2011
Beiträge
3.867
Bewertungen
1.263
Hallo Gleichgesinnte!

Seit Januar 2014 bekomme ich ALG II.
Letzte Woche habe ich einen Weiterbewilligungsantrag gestellt.

Heute bekomme ich vom JC einen Brief "Nachweisanforderung", indem die Heiz und Nebenkostenabrechnung von 2013 gefordert wird.

Ich hatte aus dieser Abrechnung ein Guthaben von etwas über 100 €.

Meine Fragen sind nun folgende:

1. Wozu brauchen die die Abrechnung aus 2013, obwohl ich doch erst seit Anfang 2014 Geld von denen beziehe?

2. Haben die ein Recht darauf?

3. Können die mir das Geld um diesen Betrag kürzen?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Mal so nebenbei, übernimmt das JC deine ganze Warmmiete(KDU)?.
 

Erolena

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 November 2007
Beiträge
5.939
Bewertungen
1.508
Ja, der Betrag wurde diesen Monat mit der Miete verrechnet.

Das ist so ungerecht! :icon_kotz:

:danke:


Das Jobcenter muss (eigentlich) prüfen, wann das Guthaben tatsächlich zugeflossen ist. Aber das habe ich in der Praxis noch nie erlebt.

Sie ziehen den Betrag von den Mietkosten des Folgemonats ab, ganz egal, ob das Guthaben tatsächlich ausgezahlt wurde oder nicht. Richtig ist das nicht.
 

Erolena

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 November 2007
Beiträge
5.939
Bewertungen
1.508
Ein interessanter Artikel (Sozialberatung Kiel, 2011)
Darin ein Abschnitt

"Sonderfall: Mieterseitige Verrechnung mit Monatsmiete"

Rückforderung von Betriebskostenguthaben! | Sozialberatung Kiel

Wenn ich das richtig verstehe, dann müsste euer Bescheid für Juni (Monat der geringeren Miete) aufgehoben werden und ein neuer Bescheid erlassen werden mit den geminderten Kosten der Unterkunft. Denn euch standen im Monat Juni weniger Mietkosten zu. Die müsst ihr zurückzahlen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten