• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

WB-Antrag / Mieterhöhung nicht berücksichtigt

BürgB2012

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
10 Mrz 2013
Beiträge
61
Gefällt mir
6
#1
Hallo Zusammen!

Ich habe am 28.4.2014 einen Antrag auf Weiterbewilligung von (ergänzendem) ALG2 ab 1.6.2014 - 30.11.2014 gestellt, der mit Datum vom 6.5.2014 bewilligt wurde.

Änderungen zum vorangegangenen Bewilligungsabschnitt:

- Mieterhöhung ab Beginn des neuen Bewilligungszeitraums, 1.6.2014
- Lohnerhöhung

Selbstverständlich alle Änderungen durch entspr. Kopien belegt und durch Empfangsbestätigung quittiert.


Auf der ersten Seite des Bewilligungsbescheids der Hinweis:

Bitte beachten Sie:

***Berücksichtigung der Mieterhöhung ab dem 01.06.2014


Der Berechnungsbogen (1.6 - 30.11.2014) weist den erhöhten Lohn korrekt, jedoch nicht die erhöhte Miete aus. Es werden die alten KdU angezeigt.

D.h. es fehlen rund 30.-€ in der Berechnung.

Ein Anruf bei der Hotline brachte folgende Antwort:

Die Änderung der KdU wird von der Leistungsabteilung durchgeführt und dauert länger als der Weiterbewilligungsantrag an sich. Es "müßte" noch ein Änderungsbescheid diesbezüglich ergehen. Müßte???

Auf meine Nachfrage: Bis wann?? Bis zum 7.6.2014 hätte die Leistungsabteilung dazu Zeit.

Kann diese Genehmigungspraxis, die neue Miete später zu berechnen und zu bescheiden, zutreffen?

Ich habe die Frist zum Widerruf des WB-Bescheids im Auge. Kann ich bei deren Ablauf auch noch einen Überprüfungsantrag stellen?

Oder unbedingt bis zum 5.6.2014 Widerspruch einlegen?

Dankeschön fürs lesen!
 

wolliohne

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Gefällt mir
839
#2
1.mal schriftl. Widerspruch geg.Bescheid vom....einlegen!
Telefonieren macht kaum Sinn,immer schriftl. reagieren.
 

Vader

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
22 Jun 2011
Beiträge
3.790
Gefällt mir
1.272
#3
Gem. § 22 Abs. 1 S. 1 SGB II sind die tatsächlichen Kosten der Unterkunft zu tragen. Unter diesem Gesichtspunkt solltest du Widerspruch einreichen. Sollte dein Einkommen nicht nennenswert sein und du keine Rücklagen haben, würde ich auch einstweilige Anordnung empfehlen.

Was die Frau dir am Telefon sagte, klingt für mich nach purer Unwissenheit. Und ein "müsste" gibt es schon gar nicht!
 
Oben Unten