• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Wasserwerke - Sielgebühren ?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#1
Hallo,

Betrifft Hamburg.
Eine Freundin von mir ruft mich gerade an und fragt, ob das neu ist, das Mieter von nun an Sielbenutzungsgebühren zahlen müssen ?

Sie hat einen Bescheid von den Hamburger Wasserwerken bekommen, worin sie aufgefordert wird, Gebühren in Höhe von xxxEuro zu zahlen. Habe zwar gegoogelt und gesucht, aber nichts entsprechendes gefunden.

Weiß jemand aus dem Raum Hamburg mehr darüber ?
Meiner Meinung nach, werden Siel- als auch Müllgebühren vom Vermieter entrichtet.

Gruss,
Nakamura
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#2
Die Abwassergebühren werden wie die Wassergebühren über die Nebenkosten erhoben, das heisst, sie müssten in der Bruttomiete bereits enthalten sein.
So jedenfalls bei mir und allen Anderen, die ich kenne.
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#4
Sielgebühren gehören zu den Abwassergebühren und sind wie die Müllgebühren vom Mieter zu tragen.

Es kann natürlich im Mietvertag geregelt sein, dass diese Nebenkosten in der Bruttomiete enthalten sind und damit an die Hausverwaltung zu entrichten sind (bei größeren Wohnobjekten die Regel).

Die andere Möglichkeit, die Nebenkosten werden vom Mieter direkt an die Stadtwerke, Müllentsorgungsunternehmen usw. entrichtet.

Hier wäre daher der Mietvertag zu überprüfen.
 

druide65

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Feb 2006
Beiträge
4.676
Gefällt mir
287
#5
Bei den Entwässerungskosten fallen vor allem die so genannten Kanal- oder Sielgebühren an. Streitig ist die Frage, ob auch Kosten für Ober-flächenabwasser, z.B. Regenwasser von Grundstücks- oder Dachflächen, umgelegt werden können. Für die Umlagefähigkeit kommt es nicht darauf an, ob die Gebühren einheitlich als Sielgebühren abgerechnet werden oder die Abrechnung getrennt nach verschiedenen Abwasserarten durchgeführt wird. In der Betriebskostenverordnung zu Ziffer 3 Entwässerung ist ausdrücklich genannt die Haus- und Grundstücksentwässerung, so dass alle Arten der Abwasserkosten hierunter gerechnet werden können.

Umlagefähig sind letztlich auch dann die entsprechenden Kosten, wenn die Gemeinde bzw. der abrechnende Versorgungsträger die Kosten später aufteilt. Mieter verteidigen sich immer wieder mit dem Argument, dass eine neue Gebührenart umgelegt werde und diese nicht im Mietvertrag vereinbart sei. Wenn die entsprechende Position der Betriebskostenverordnung Bestandteil des Mietvertrages ist, ergibt sich hieraus auch, dass bei Umstellung der Arten der Entwässerungsgebühren trotzdem diese umlagefähig bleiben.

Quelle
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
#6
HAb gerade mal meinen Bescheid der Hamburger Wasserwerke rausgekramt. Seit ca. 2Jahren werden die Abschläge für Wasser von Mieter direkt an die Wasserwerke gezahlt. Darin sind auch die Sielgebühren enthalten. Bei mir reduzierten sich daraufhin aber die Nebenkosten um die Wasserkosten.

Achtung!!! in Hamburg bekommt man nur eine Pauschale für Wasser von der ARGE
siehe hier:
http://fhh.hamburg.de/stadt/Aktuell...rgaben/zu-22/pauschalierung-wasserkosten.html
 
Mitglied seit
10 Jan 2007
Beiträge
4.189
Gefällt mir
344
#7
Vermietersache

"Sielgebühren gehören zu den Abwassergebühren und sind wie die "Müllgebühren vom Mieter zu tragen.
Sind eindeutig Kosten des Vermieters. § 535 BGB
Allerdings ist es möglich Betriebskosten auf den Mieter abzuwälzen.
Neue Betriebs-/Nebenkosten auf Mieter umzulegen geht nur über eine Vertragsänderung. Und dazu ist man nicht verpflichtet.
Pauschalen für Betriebskosten/-arten sind immer noch unzulässig!!!
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten