Wasserschaden in der Wohnung, Ausweichwohnung durch Vermieter wegen Komplettreko, wie jetzt Verhalten?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Spiteri

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 April 2008
Beiträge
106
Bewertungen
62
Der GAU- bin am Ende

Allgemein: wohne in einer 3- Raum Wohnung, Plattenbau (IW73), teilsaniert seit 9Jahren in einer Genossenschaft. Miete derzeit 334 € warm. Bin viele Jahre ELO, da chronisch krank. Ich leide an schwerer rheumatoider Arthritis, schwerer Spondylarthropathie und habe 3 BSV mit Wurzelirritation.
Seit 3 Wochen pflege ich meine schwerstkranke 80jährige Mutter (bis Pflegegrad durch ist), führe ihr den Haushalt und kümmere mich mit Generalvollmacht um alles, was mit Pflegekasse, Reha, Medizintechnik- Firma ( 2 Sauerstoffgeräte samt Zubehör), Sozialdienst des Klinikums und was da noch alles schief läuft.
Eigentlich bin ich damit schon am Ende meiner physischen und psychischen Kraft.

Am vergangenen Samstag früh passierte dann in meiner Wohnung der Super- Gau.

Das Heißwasserventil meines WZ- Heizkörpers gab explosionsartig nach und 80° C heißes Wasser schoß bis zur Decke aus dem Ventil.
Hund zur Nachbarin, Balkontür auf, Sicherungen raus.
Havariedienst kam nach 25 min, Feuerwehr kurz danach ( Nachbarn dachten wegen dem Dampf es brennt).

Bis dahin war nicht nur meine gesamte Wohnung geflutet (ca 10 cm hoch), der heiße Dampf kondensierte und es regnete von der Decke. Feuewehr hat mit C- Rohren abgepumpt- nach deren Aussage sind ca 16000 l durch meine Wohnung geflossen.

Wirtschaftlicher Totalschaden und ich habe keine Hausratversicherung.

Geno alles angeschaut, ne Firma die Feuchtigkeit gemessen- war ja laut Anweisung nur am Heizen- lüften, Heizen- Lüften...
Fazit: In SZ, KiZi, Küche muß der Boden raus und Trocknungsgeräte rein.
Der Inhalt meiner Möbel in Kartons, diese und noch brauchbare Möbel werden 4 Eingänge weiter in eine total verdreckte Leerwohnung gestellt.
Ich bekomme eine Gästewohnung- in einem Haus welches bis 20.12. komplett freigezogen werden muß wegen Komplettreko in 2019.

Heute wurden mir 40 Umzugskartons vor die Tür gestellt mit der Bitte, alle Möbel in den 3 Räumen auszuräumen. Bis Montag!
Habe im Kizi begonnen, nach 10 Kartons konnte ich nicht mehr zugreifen und nach dem Stapeln schlafen mir wieder die Zehen ein weil der Rücken das nicht aushält.

Vermieter zahlt keine kaputten Gegenstände/ Möbel, mit packen werd ich allein gelassen und auf meine Ankündigung der Mietkürzung (100%) reagierte man nicht gerade freundlich.
Als Genossenschaftsmitglied bin ich aber Miteigentümer.
Für das JC bekomme ich eine Havarie- Bescheinigung, damit sich die Leistungsabteilung nicht über hohe Heizkosten wundert.


Ich bin mit den Nerven am Ende- xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Vllt habt Ihr ja ein paar Ratschläge für mich.

Danke fürs Zuhören
LG Spiteri
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.160
Bewertungen
18.387
@Spiteri

ich kann mir gut vorstellen das dich deine derzeitige Situation
an deine Grenzen bringt.

Zunächst einmal ein paar Fragen:

Das Heißwasserventil meines WZ- Heizkörpers gab explosionsartig nach und 80° C heißes Wasser schoß bis zur Decke aus dem Ventil.

Wurde bereits festgestellt warum das Ventil hier versagte?


Ich bekomme eine Gästewohnung- in einem Haus welches bis 20.12. komplett freigezogen werden muß wegen Komplettreko in 2019.

Hier die Frage was passiert nach dem 20.12., welche Möglichkeit
wurde dir vom Vermieter in Aussicht gestellt?

Vermieter zahlt keine kaputten Gegenstände/ Möbel, mit packen werd ich allein gelassen und auf meine Ankündigung der Mietkürzung (100%) reagierte man nicht gerade freundlich.

Es ist wichtig für dich zu wissen welcher Umstand zu diesen
Schaden geführt hat, erst dann kann man schauen welche Möglicheiten für dich bestehen in bezug gegenüber dem Vermieter.

Hund zur Nachbarin

Dein Hund ist jetzt wieder bei dir?

Für das JC bekomme ich eine Havarie- Bescheinigung, damit sich die Leistungsabteilung nicht über hohe Heizkosten wundert.

Bitte gut aufbewahren und nur in Kopie ggf. an das JC.

Nächste Schritt ich empfehle dir auch dringend dich von einem Anwalt beraten zu lassen, hierfür kannst du bzw. auch der Anwalt kann das für dich übernehmen einen Beratungshilfeschein beim Amtsgericht beantragen, kostet 15€.

Unter dem Suchbegriffe Beratungshilfeschein bei Google kommst du direkt auf das Formular dafür.
 
Zuletzt bearbeitet:

Spiteri

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 April 2008
Beiträge
106
Bewertungen
62
Heißwasserventil= Zulauf Heizkörper mit Warmwasser- es gibt in der sog. EinKreisHeizung auch ein Kaltwasserventil.
Pfusch am Bau, vor 3 Jahren Heizungsreko im gesamten Block.
Lt Geno- Klempner muß jetzt dringend in allen 126 Wohnungen jedes HK- Ventil geprüft werden.

Hund ist immer bei mir...in der akuten Bedrohungslage zur Nachbarin in Wohnung gegegben.

Gästewohnung: ab 20.12. bin ich in diesem Block mit 5 Eingängen der einzige Bewohner. Habe Angst, denn wir sind seit 4 Wochen im Wohngebiet wieder Kriminalitätsschwerpunkt. Von Überfall über Vergewaltigung einer 16jährigen bis zu täglichen Kellereinbrüchen und Abfackeln von Mülltonnen, Auto´s etc.

Geno bietet mir ja auch keinen Umzug an.
Hab mich mit anderen Vermietern in Verbindung gesetzt, gleiche Wohnung ab 440 €.

Jetzt habe ich beim EX- Vermieter ( kommunales Wohnungsunternehmen meine Wohung vor dem Einzug bei Genossenschaft- mußten alle raus wegen sog "Stadtumbau", hatte Traumwohnung) gesehen... kostet nach Sanierung 375 warm. Hab geguckt, im mom bei uns 345,60 für Single KdU- Tabelle.
Damals bekam ich mehr zugestanden wegen Zwangsumzug.
Die 30 € mehr die ich lt KdU drauflegen müßte...wären mir egal.

Hätte dann wieder meine Ex- Traumwohnung mit kurzen Wegen, keine Hanglage bis ÖPNV etc.

Sollte ich mir von diesem Vermieter ein Angebot schicken lassen, dieses mit havariebescheinigung dem JC vorlegen?

Und weiß jemand, ob es im Havariefall ein Sonderkündigungsrecht gibt?
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöschtes Mitglied 63050

Gast
Sollte nicht die Haftpflichtversicherungen deines Vermieters die Schäden an deinem persönlichen Eigentum zahlen?
Das ist ja immerhin ein Mangel, welchen der Vermieter zu verschulden hat (und er könnte es an die Heizungsbaufirma weitergeben). Auch sollte diese Versicherung für alle weiteren Kosten (Umzugshelfer, Hundepension, etc) aufkommen.
Nimm dir dringends einen Anwalt. Der regelt die Kommunikation mit dem Vermieter und treibt deine Kosten ein.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.160
Bewertungen
18.387
Lt Geno- Klempner muß jetzt dringend in allen 126 Wohnungen jedes HK- Ventil geprüft werden.

Gut noch besser wenn schriflich..........hast du dir den Namen gemerkt vom Installateur, bitte unbedingt aufschreiben, Tag und Uhrzeit!!

Und ich kann mich nur wiederholen bitte suche dir einen Anwalt, wie bereits schon geschrieben vorgehen.

Gästewohnung: ab 20.12. bin ich in diesem Block mit 5 Eingängen der einzige Bewohner.

und

komplett freigezogen werden muß wegen Komplettreko in 2019.

In welchen Zustand ist dann diese Wohnung, auch hier bitte
unbedingt schrftlich festhalten, Stichwort Übergabeprotokoll
mit dem Vermerk "Umsetzwohnung nach Wasserschaden der Wohnung XXXXXXX".

Auch der Satz Rückzug nach Schadensbehebung usw.
 

Spiteri

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 April 2008
Beiträge
106
Bewertungen
62
Die Gebäudehaftplicht des Vermieters regelt nur die Schäden an der Immobilie...also Fußböden, Malerarbeiten etc.
Hausrat übernimmt die nicht. Manche Vermieter machen dann auf Kulanz- meine Genossenschaft welche sich überall rühmt " Die größte Familie in der Stadt" (deren Slogan seit 2 Jahren) läßt mich nicht im Regen stehen, aber im Heizungswasser.

Zeit für Anwalt bzw Beratungsschein beim AG habe ich nicht- nochmal meinen Post lesen. Bin tgl 3x a 2 Stunden bei meiner Mama...ich krieg das alles net hin- nebenbei hab ich ja selbst mit der DRV Bund ständig zu tun obwohl mein EMR- Verfahren ja seit 03/18 an den VDK ging.
Zwischen " ich dreh durch" und "ich kann nicht mehr" ist kein großer Unterschied.
 
G

Gelöschtes Mitglied 63050

Gast
Die Gebäudehaftplicht des Vermieters regelt nur die Schäden an der Immobilie...also Fußböden, Malerarbeiten etc.
Hausrat übernimmt die nicht. Manche Vermieter machen dann auf Kulanz- meine Genossenschaft welche sich überall rühmt " Die größte Familie in der Stadt" (deren Slogan seit 2 Jahren) läßt mich nicht im Regen stehen, aber im Heizungswasser.

Ich denke nicht, dass es hier so einfach ist. Was wenn du dir schwere Verbrennungen zugezogen hättest? Das ist ein eklatanter Sicherheitsmangel für den jemand verantwortlich ist.
Erstaunlich, dass die Heizungsanlage weiterlaufen darf, wenn das offensichtlich eine tickende Zeitbombe mit nahezu kochend heißem Wasser ist (126 Wohnungen!).
Ein Anwalt würde dir sehr viel Arbeit und Stress abnehmen und dafür Sorgen dass du auch personelle Hilfe bekommst.
 

ela1953

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 März 2008
Beiträge
6.902
Bewertungen
2.292
Ich hatte auch mal höheren Stromverbrauch wegen Trocknungsgeräten.
Die Geräte hatten aber eigene Zähler. Der Verbrauch wurde von meiner Gebäudeversicherung (bin Eigentümer) erstattet.

Wenn mein Hausrat hin ist, zahlt dann meine Hausratversicherung ( hab eine)

Wenn ich meinen Versicherungsmenschen neulich richtig verstanden habe, springt die aber wieder ein, wenn mein Nachbar durch mich zu Schaden käme.

Ich denke, dass dir der Vermieter deinen Schaden ersetzen muss.
[>Posted via Mobile Device<]
 

Spiteri

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 April 2008
Beiträge
106
Bewertungen
62
Liebe Forenmitglieder,

würde gern ausführlich antworten, kann aber nicht.

Habe Samstag früh meine Mama (die ich ja pflege und "Generalvollmacht" habe) gefunden- schwerer großer Hirninfarkt. Die Stroke Unit rief mich in der Nacht von Samstag auf Sonntag 2x an, weil der Zustand extrem kritisch war.

jetzt ist sie "stabil, aber schlecht" und wir sollten uns auf das unausweichliche gefasst machen. Sollte sie überleben, dann mit schwersten neurologischen Schäden.
Habe gestern dort alle invasiven lebensverlängernden Maßnahmen untersagt.

Soviel zu Advent und Weihnachten.

LG Spiteri
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten