Wasserkosten aus dem Regelsatz

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

sindytomlea

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
1 Juni 2006
Beiträge
143
Bewertungen
0
Hallo,

hab dazu mal eine Frage ... des Warmwasser an sich wird ja meinst in pauschaler Form aus den Heizkosten rausgerechnet und ist ja aus dem Regelsatz zu leisten.

Theoretisch unter welcher Position in der Regelsatzaufteilung gehört des Warmwasser rein. in den gängigen Lektüren ist drüber nix zu finden.

Danke sindytomlea
 

Arwen

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 August 2006
Beiträge
1.653
Bewertungen
1
Hallo sindytomlea

Also ich bin der Meinung, dass "Warmwasser" zur Position 4, Wohnen, Energie, Wohnungsinstandhaltung gehört.
Du musst ja Energie einsetzen, um warmes Wasser zu erhalten.

Gruß, Arwen
 

sindytomlea

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
1 Juni 2006
Beiträge
143
Bewertungen
0
Hallo,

ja mein Gedanke - aber jetzt kommt mein gedanklicher Knackpunkt:

sagen wir mal ein Kind hat rein rechnerisch knapp 15 Euro Energiegeld und es ist eine WAsserpauschale, die mitgerechnet wird vin 9 Euro würden ja letztendlich nur knapp 6 Euro verbleiben

oder seh ich hier was falsch????

danke sindytomlea
 

Arwen

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 August 2006
Beiträge
1.653
Bewertungen
1
Sarkastisch kann ich da nur antworten:

Ich selber hab' überhaupt kein Geld mehr für's Duschen übrig!

Wenn die Warmwasserpauschale hier irgendwo versteckt sein sollte:
Wohnen, Energie, Wohnungsinstandhaltung: 25,93 Euro
• Strom: 20,74 Euro
• Reparaturen: 3,50 Euro
• Instandhaltung der Wohnung (Renovierung): 1,69 Euro

Mir werden 18% für Warmwasseraufbereitung (Gas) von meinen Heizkosten abgezogen, das wären bei mir 22,- so circa. Meine Stromkosten betragen aber schon mehr als die veranschlagten 25,93€... ergo wird schon mal nicht "repariert" und "instandgehalten" (freut der Vermieter tierisch!) und es werden "Butterschnittchen" gegessen... allerdings findet man ja immer Mittel und Wege, um "umzuverteilen", wie könnte man sonst überleben?
S 9 AS 1456/05 SG Freiburg Kosten für Warmwasserbereitung (https://www.arbeitslosennetz.de/index.php?option=com_content&task=view&id=1101&Itemid=2)
Hier stellt das Gericht fest, dass der im Regelsatz eingerechnet Anteil für Warmwasser 6.23 € beträgt - und mehr darf nicht abgezogen werden für die Warmwasserbereitung.
Sehr lustig...

Sarkasmus Ende

Gruß, Arwen
 

sindytomlea

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
1 Juni 2006
Beiträge
143
Bewertungen
0
Hallo Arwen,

also hab ich keine Gednakenschwäche ... aber nur leider zieht des zumindestens bei meinem Freund net mit dem Butterbemmen ....

er ist in Arbeit und die ist schwer, er gehört zu denen, die den u.a. den Bonzen im Regierungsviertel den Dreck wegräumen unterm ***** damit die nich in Ihrem eignem Müll den die verzapfen versinken...

für die zu 95% überladenen Tonnen reichen keine Süppchen und Breichen der brauch leider was handfestes sozusagen ... sonst würde er irgendwann überrollt werden


tschüß sindytomlea
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten