• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Wasser wird Dienstag abgeklemmt - bitte hilfe

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Suzi

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
21 Nov 2009
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#1
Hallo,

bin sehr verzweifelt, werd mich aber um Sachlichkeit bemühen.
Mein Mann hat mir bei seinem Ausszug (er war selbsständig) einen Riesenschuldenberg hinterlassen.
Bisher konnte ich alles regeln und lebe mit meinen beiden Töchtern (7 + 13 Jahre) z.Zt. leider von Hartz IV und kleinen Einnahmen aus meiner Strickerei.

Nach einem Wasserrohrbruch liefen EUR 3256.- Wassergebühren für 2007 auf, ich konnte beim zuständigen Wasserbeschaffungsverband diese auf den Betrag von 592.- EUR reduzieren.

Aktuelle Wasserabschläge/Rechnungen werden gezahlt.

Ich vereinbarte mit dem WBV im Juni 09 eine Ratenzahlung von EUR 50.- /Monat und habe schon 5 Monate gezahlt.

Jetzt bekam ich vom WBV eine Mahnung über die 592.- EUR nebst der Androhung der Einstellung der Wasserversorgung.

Auf Nachfrage wurde gesagt, dass, da mein Haus im Januar in den Zwang geht, meine Zahlungen als Sondersicherheitsleistung (wegen dem Zwang)verbucht werden.

Sie kündigten an, dass am Dienstag das Wasser abgestellt wird, wenn ich nicht bis Montag die 592.- EUR gezahlt habe und bis 11.12. nochmals 790.- EUR Sicherheitsleistung (abzüglich der gezahlten 250.-) .

Zahlungen würden nur in Bar akzeptiert. auch Ratenzahlungen oder Stundung wird ausgeschlossen.
Da Kinder da sind, ist außerdem das Jugendamt und die Schule über die bevorstehende Sperrung zu unterrichten um die Kinder kurzzeitig in ein Heim/Pflegefamilie überführen zu können.

Desweiteren sagte der Sachbearbeiter, dass sie eine vorsorgliche Einstweilige Verfügung erwirkt hätten, so dass ich mit einer Einstw.Verf. auf Lieferung keine Chancen hätte.

Mein Anwalt meinte, alles ist rechtens und die dürften das (er vertritt aber oft den WBV).

Meine Fragen:
1. Gibt es vorsorgliche Einstweiligen Verfügungen?

2. Dürfen die die Versorgung komplett einstellen oder gibt es eine Möglichkeit, gegen Bar zumindest stundenweise Wasser zu beziehen?
Wenn ja, gibt es darauf einen Rechtsanspruch, welche §§ ?

3. Wenn ich jetzt noch jemanden finde, der uns u.U. unter die Arme greift, wird mir das als Einkommen sofort wieder abgezogen?

4. Darf der WBV kostenpflichtig den Hausanschluß kappen (nebst Abwasser), so dass ein kompletter Neuanschluß nebst den entschrechenden Gebühren fällig wird?

Ich bin echt verzweifelt, habe Ängste um meine Kinder. War schon bei der Presse, aber die winken ab, die Kinder sind zu alt.
Versuche es morgen nochmals beim Amt.

Vielleicht weiss von Euch jemand einen Rat!

P.S. Wohne in SH, meine eine Tochter besucht das Gym mit guten Noten, Haushalt und Kinder sind, wie amtlicherseits festgestellt (auf Antrag vom noch EX), absolut ok, keine Verwahrlosung etc.
 

haef

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Feb 2009
Beiträge
2.278
Gefällt mir
574
#2
hallo,

besorg Dir einen Anwalt in der nächstgrößeren Stadt. Gegen die Einstellung der Wasserversorgung kannst Du auch selbst eine EV einlegen.
Ebenso wäre eine Beschwerde gegen die angedrohte Kindesverbringung in fremde Hände zur Durchsetzung wirtschaftlicher Interessen angebracht.
Das alles macht aber nur Sinn mit Anwalt, wobei der sich auch bedanken wird, wenn du ihm ein solches "Päckchen" 1 Tag vor Fristablauf hinknallst.

fG
Horst
 

BSBA53

Elo-User/in

Mitglied seit
17 Nov 2009
Beiträge
9
Gefällt mir
0
#3
Ich würde den heutigen Tag nutzen um alle Unterlagen welche ich bezüglich des Falles habe zusammenzusuchen. Ganz wichtig die Ratenzahlungsvereinbarung und die Zahlungsbelege für die 5 bereits geleisteten Ratenzahlungen. Morgen in aller Frühe einen kompetenden Anwalt aufsuchen ( heute schon mal googeln wo ein entsprechnder in Deiner Nähe zu finden ist). Kompetend sollte dieser in Fragen des Verwaltungsrechtes sein.
Nach Deinen Schilderungen und meinem Rechtsempfinden hast Du mit Deinem Wasserversorger eine gültige Ratenzahlungsvereinbarung welche Du auch bedienst. Wie dieser die Raten verbucht und warum ist ersteinmal für Dich nicht maßgebend. Ich denke, dass Du alle Chancen auf Erfolg hast. Bei einem ehemaligen Arbeitskollegen war in einem ähnlichen Fall innnerhalb weniger Stunden eine einstweilige Verfügung erwirkt welche unserem örtl. Wasserversorger, die Einstellung der Wasserlieferung untersagte.
Also wie haef schon schreibt. Nur mit einem Anwalt sehe ich für Dich Erfolgschancen dass Ganze mit positiven Ausgang für Dich über die Runden zu bringen.
 

hergau

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Aug 2009
Beiträge
1.103
Gefällt mir
152
#4
Aber keinen Anwalt nehmen, der öfters auch mal die Wasserwerke vertritt.:icon_evil:
 

Stinkstiefel

Forumnutzer/in

Mitglied seit
1 Sep 2009
Beiträge
238
Gefällt mir
0
#6
Wofür braucht der Wasserverband eine Sondersicherheitsleistung?

Da Du den Teil einer Vereinbarung, das ist ja ein Vertrag!!!, eingehalten hast, kann kann man momentan nur erkennen, daß der Verband die Zahlungen irregulär bucht.

Ich meine, da Denie Zahlungen zweckbestimmt sind, eine Sondersicherheitsleistung m. E. grundlos ist, handelt es sich bei der Vorgehensweise des Verbandes um Unterschlagung.

Ich würde u. U. die Polizei rufen, wenn die zum Abklemmen kommen.
 

J*O*Y

Elo-User/in
Mitglied seit
20 Nov 2006
Beiträge
261
Gefällt mir
16
#7
Wenn Dein Anwalt wirklich jemals etwas für den Wasserverband getan hat, muß er Dir das unverzüglich mitteilen.
Er darf Dich dann in dieser Sache nicht beraten und vertreten.
Das ist gesetzlich (berufsrechtlich) nicht zulässig.
Dann mußt Du Dir unbedingt dafür einen anderen Anwalt suchen.
 

Suzi

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
21 Nov 2009
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#8
Danke für alle eure Ratschläge und das Mitgefühl.
Leider hätte mir in dem Fall ein Anwalt wenig geholfen, die hatten bei Gericht eine sog. Schutzschrift liegen, die eine einstw. Verfügung verhinderte.

Gott sei Dank gibt es (zumindest hier im auf dem flachen Land) noch ein bisschen Solidarität. Es hatte sich wohl über die Kinder bis zu den Eltern in der Schule herumgesprochen, die haben für mich gesammelt und zumindest die 1. Rate kommte ich dem Abklemmer übergeben.

Den Rest werde ich wohl noch zusammenbekommen.

Aber es ist schon seltsam, dass es kein Grundrecht auf Trinkwasser gibt. Ob irgendwann einmal die Luft 'Mautpflichtig' wird?

In diesem Sinne DANKE
Suzi
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten