Was zum Teufel ist ein Zuflussnachweis

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
E

ExitUser

Gast
Hallo,

Habe die Verspätete NK Abrechnung die ich im Dez 2012 für 2011 sowie die Aktuelle welche ich im März2013 für das Jahr 2012 erhielt im Original eingereicht mit der bitte mir eine Bankverbindung und Verwendungszweck oder dann eben durch einbehalten bei der nächsten Regelbedarf Überweisung zu begleichen...

Der Betrag von insgesamt ca 80 € wurde mir vom Vermieter in Bar in die Hand gedrückt.., und genau das habe ich denen auch geschrieben.

der Betrag von 79,15 wurde in Bar vom Vermieter an mich erstattet.
Jetzt wollen die von mir einen Zuflussnachweis :icon_neutral: Sitzen da lauter bekloppte im Amt ?!
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.071
Bewertungen
26.276
Schreib eine Quittung aus, Betrag dankend erhalten von blah blah, strasse 22, ort Blubb am soundsovielten

Deine Unterschrift

Ja, das meine ich Ernst
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.038
Bewertungen
18.085
Nee, die wollen einen Beleg sehen, sprich Quittung das dir die 80€ ausgezahlt wurden.!

Der Vermieter braucht doch einen Beleg für seine Mietbuchung, wie sonst behält er den Überblick?

:icon_pause:
 
E

ExitUser

Gast
Und die Abrechnung die er gegen gezeichnet hat reicht nicht aus ?!
 

Anhänge

  • my01-001.jpg
    my01-001.jpg
    41,6 KB · Aufrufe: 549

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.038
Bewertungen
18.085
Und die Abrechnung die er gegen gezeichnet hat reicht nicht aus ?!

Nein, es muß eindeutig sein, wem er das Geld ausgezahlt hat und wann, klar und
die Höhe.

Eigendlich logi, das Einahmen und Ausgaben immer mit Beleg erfolgen.
Keine Buchung ohne Beleg!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
 
E

ExitUser

Gast
Was hat der Beleg mit den 79,xx Euro zu tun?

Ich hab nur eine Abrechnen eingestellt,, die Differenz ergibt sich aus der anderen.

Der wird mir keine zweite Quittung geben.. die Sache ist früh ihn erledigt, so handhabt er das bei allen seinen Mietern.

Also schreibe ich eine Eidesstattliche Erklärung den gesamt Betrag erhalten zu haben.. bumms aus die Maus.

Oder ich Steck ihm die Kohle wieder zu und er soll sie zurück überweisen :icon_hihi:

Der Hammer ist Ja...

Sie beziehen Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalt nach dem bla bla.... ohne vollständige Unterlagen kann nicht festgestellt werden, ob und in wieweit ein Anspruch auf Leistungen für Sie besteht
:icon_kratz:

Ich wollte was zurück Zahlen ihr Pfeifen vom JC, die Prüfung fand dann ja wohl schon statt.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.071
Bewertungen
26.276
Schreib dir einfach selbst 2 Zuflussnachweise.

Name und Anschrift des Vermieters, Datum, Betragshöhe,
Abrechnungszeitraum, Deine Unterschrift. Betrag Dankend erhalten.
Kannst ja jeweils seine Abrechnung in Kopie dabeilegen.

Dann haste was die wollen.


Vergiss das mit an Eides stat... das ist Unsinn. Deine Unterschrift unter einer Quittung ist genauso viel Wert wie die des Vermieters oder Hausverwalters...
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.038
Bewertungen
18.085
39,13 Erstattung, ja und bleibt die Frage wie erstattet, das würde auch das Finanzamt
fragen bei einer Prüfung.

Ich verstehe den Vermieter nicht und was hat das jetzt mit den 79€ zu tun, welche Position ist das?

Nee du kannst ja nichts dafür,wer kann hier noch was nachvollziehen weder du als Mieter und der Vermieter, ja was soll man dazu noch sagen???????
 

Nimschö

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 August 2007
Beiträge
2.070
Bewertungen
833
Vor allem, was will das JC mit einer Quittung darüber?
Mich würd auch interessieren, was die beim JC jetzt machen, wenn TE sagt "Ja, ich hatte 79,...EUR Zufluß, aber ich kann die nicht belegen..." Lassen die den Zufluß dann untern Teppich fallen, oder was schwebt denen vor? :D Da würd ich ja drauf warten, dass ich dem Amt melde "Einkommen"( aka Zufluß) zu haben und die sagen "Glauben wir nicht!" :D

OK, kaufmännisch betrachtet macht der Vermieter da natürlich hack, aber ich vermute mal, dass das kein "professioneller Vermieter" ist, sondern eben einer der mal nen Haus gekauft hat und da Wohnungen drin vermietet. Der wird wahrscheinlich keinen blauen Dunst haben, was er als Vermieter an Formsachen generell beachten müüüüßte... Und von der Sorte Vermieter gibt es nicht wenige...
 
E

ExitUser

Gast
39,13 Erstattung, ja und bleibt die Frage wie erstattet, das würde auch das Finanzamt
fragen bei einer Prüfung.

Nicht mein Bier.

welche Position ist das?

Siehe Anhang oben, das ist nur eine von den Zwei Abrechnungen, jedes Jahr wurder separat abgerechnet.

Schreib dir einfach selbst 2 Zuflussnachweise.

Werd da morgen anrufen mit ausgeblendeter Tel, wenn es nicht anders geht.....

Kannst ja jeweils seine Abrechnung in Kopie dabeilegen.

Die haben die Originale schon mit der Bitte um Rückgabe.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.071
Bewertungen
26.276
Die wollen lediglich wissen, WANN das Geld zugeflossen ist.
Alles andere haben sie ja schon.... muss ja alles korrekt gebucht werden.
 
E

ExitUser

Gast
Die wollen lediglich wissen, WANN das Geld zugeflossen ist.
Alles andere haben sie ja schon.... muss ja alles korrekt gebucht werden.

Auch das wissen sie schon:

Anbei Möchte ich sie auch von den Vergangenen Nebenkosten Abrechnung in Kenntnis setzten, die Abrechnung für 2011/2012 habe ich erst im Dezember 2012 erhalten ( Vermieter war Schwer erkrankt ) , die für 2012 / 2013 in den letzten Tagen, der Betrag von 79,15 wurde in Bar vom Vermieter an mich erstattet.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.071
Bewertungen
26.276
Zitat:
Anbei Möchte ich sie auch von den Vergangenen Nebenkosten Abrechnung in Kenntnis setzten, die Abrechnung für 2011/2012 habe ich erst im Dezember 2012 erhalten ( Vermieter war Schwer erkrankt ) , die für 2012 / 2013 in den letzten Tagen, der Betrag von 79,15 wurde in Bar vom Vermieter an mich erstattet.

Für einen Buchhalter ist das ein Brief, kein Beleg. Ein Buchhalter ( Leistungs-SB) braucht immer einen Beleg, den er abstempeln kann.

Also schreib ihm einen Zuflussnachweiss für jeden Betrag... und schreib nicht drauf

Betrag dankend in den letzten paar Tagen erhalten... :icon_cool:

Der will ein Datum... der kann das nämlich dann kostentechnisch einer anderen bereits abgelaufenen Zahl-Periode zuweisen...
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.038
Bewertungen
18.085
Will das nicht in deine Gedankengang, nochmal für jede Buchung braucht man ein Beleg!

Bei Barauszahlung braucht man auch ein Beleg, das ist doch einleuchtend!
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.071
Bewertungen
26.276
DIe NK Abrechnung ist mein Beleg.
Grins... ja okay... für Dich... aber da ist ja noch die blöde Welt da draussen um dich herum, und die hat mal entschieden ein Zuflussnachweis braucht folgende Angaben:
Name und Anschrift des Vermieters, Datum, Betragshöhe,
Abrechnungszeitraum, Deine Unterschrift. Betrag Dankend erhalten.

Die verstehen dich nicht.... smile
 

Nimschö

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 August 2007
Beiträge
2.070
Bewertungen
833
Seeeeeepferdcheeen! Ruuuhig...

Aller Wahrscheinlichkeit nach ist das ein Vermieter der keine doppelte Buchführung oder sonstige Götzendienste betreibt. Der handelt nach dem alten Handschlagverfahren: Ich schulde dem 80 Eier, ich geb dem 80 Eier, fertig.

Ob der Vermieter dann Knus mit seinem Steuerberater, oder wer auch immer das Finanzamt für ihn vergackeiert, hat ist für unsern TE doch vollkommen irrelevant. Weil eine Zuflußbestätigung kann im Grunde nur der TE selber erstellen und das hat er doch im Grunde mit seiner Meldung ans Am
t "der Betrag von 79,15 wurde in Bar vom Vermieter an mich erstattet." getan. Inwiefern für "das Amt" der genaue Tag des Zuflusses in diesem Fall interessant sein kann erschließt sich mir nicht und unser TE ist als Privatperson in keinster Weise in der Pflicht solche Quittungen auszustellen, wenn der andere( der Vermieter) sie nicht ahben will...
 
E

ExitUser

Gast
So sehe ich das auch Nimschö..

frech finde ich den Hinweis:

Der Hammer ist Ja...

Zitat:
Sie beziehen Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalt nach dem bla bla.... ohne vollständige Unterlagen kann nicht festgestellt werden, ob und in wieweit ein Anspruch auf Leistungen für Sie besteht
:icon_kratz:

Ich wollte was zurück Zahlen ihr Pfeifen vom JC, die Prüfung fand dann ja wohl schon statt.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.071
Bewertungen
26.276
Inwiefern für "das Amt" der genaue Tag des Zuflusses in diesem Fall interessant sein kann erschließt sich mir nicht...

Zinsen werden Tagesgenau berechnet, deswegen ist immer der genaue Zuflusstag von Nöten. Nicht für den TE, aber für die Buchhaltung des JC. Die spielen nämlich wie Banken mit Geld und schieben Summen umher um Haushalte zu sanieren, Zinsen zu berechnen etc....
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten