Was unterscheidet das Landesarbeitsamt von der ARGE. Bitte A (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

terri

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
25 September 2005
Beiträge
173
Bewertungen
1
Hallo,
bis jetzt bin ich von der ARGE im Bürgerhaus verwaltet worden.
Vor drei Tagen kam ein Brief von der ARGE im Landesarbeitsamt und bat mich zu einem Vermittlungsgespräch.
Stand noch einiger Sch### mit drauf.
Jetzt würde mich interessieren was das Landesarbeitsamt überhaupt für eine Funktion hat.
Früher war dort die Tagelöhnerbörse. Aber die gibts ja jetzt nicht mehr.
Bitte einige Tips,
fürchte ich bin in der Verarbeitung abgestiegen.
MfG
terri
 
E

ExitUser

Gast
Das Landesarbeitsamt gibt es nicht mehr, das nennt sich jetzt Regionaldirektion der BA. Aber vielleicht haben das die Mitarbeiter dort noch nicht gemerkt. :lol:
 

ericohh

Elo-User*in
Mitglied seit
8 Juli 2005
Beiträge
73
Bewertungen
0
Rüdiger_V meinte:
Das Landesarbeitsamt gibt es nicht mehr, das nennt sich jetzt Regionaldirektion der BA. Aber vielleicht haben das die Mitarbeiter dort noch nicht gemerkt. :lol:


Merken die Überhaupt noch was :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
 

terri

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
25 September 2005
Beiträge
173
Bewertungen
1
Na, jetzt weiss ich auch nicht viel mehr.
Ich dachte schon ich soll da hin um meinen Intellekt überprüfen zu lassen.
Na, ich werd ja sehen was sich da abspielt.
Danke für die lustigen Antworten.
MfG
terri
 

edy

Redaktion
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
1.242
Bewertungen
6
"Na, jetzt weiss ich auch nicht viel mehr."

Stell doch mal den Briefkopf der Behörde hier rein, oder schicke ihn mir bitte via pn zu.

Und dann schaun wir mal weiter :hmm: [/b]
 

terri

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
25 September 2005
Beiträge
173
Bewertungen
1
Hallo noch mal,
war also dort um meine neue Arbeitsvermittlerin kennen zu lernen.
Ist tatsächlich ganz nahe bei der Direktion.
Vielleicht werden dort die schwierigen Fälle weich geklopft.
Habe kein gutes Gefühl.
Will ja nicht meine bezahlten Tätigkeiten gegen unbezahlte eintauschen, was man ja viele Monate lang versucht hat.
Will auch nicht wegen einer geringfügigen Beschäftigung jeden Tag 30-50 km fahren müssen wenn ich es jetzt einfacher habe.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten