• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Was tun bei Überzahlung durch die ARGE ?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

schneider

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
4 Mai 2006
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#1
Hallo,

Zur Erklärung vorweg: meine Ehefrau steht in Vollzeit-Beschäftigung.

beim Erstantrag auf Hartz 4 fragte ich den Sachbearbeiter, ob es zweckmässig sei, die Steuerklassen meiner Frau und mir von 4/4 auf 3/5
zu wechseln. Mir wurde darauf gesagt, dass Einkommenssteuerrückzahlungen ( in diesem Fall für meine Frau ) keinen Einfluss auf meine Ansprüche hätte.
ABER WEIT GEFEHLT: Da wir in den mittlerweile zweifelhaften Genuss einer Steuerrückzahlung gekommen sind, ist eine erhebliche Überzahlung entstanden (2500 Euro), die ich nun innerhalb von 10 Tagen zurückzahlen soll.

Nun habe ich zwar Kleidung an, aber "greif mal einem nackten Mann in die Tasche".

Wer kann mit einen Rat geben, wie ich mich verhalten sollte.

viele Grüsse vom schneider :|
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#2
schneider sagte :
Hallo,

Zur Erklärung vorweg: meine Ehefrau steht in Vollzeit-Beschäftigung.

beim Erstantrag auf Hartz 4 fragte ich den Sachbearbeiter, ob es zweckmässig sei, die Steuerklassen meiner Frau und mir von 4/4 auf 3/5
zu wechseln. Mir wurde darauf gesagt, dass Einkommenssteuerrückzahlungen ( in diesem Fall für meine Frau ) keinen Einfluss auf meine Ansprüche hätte.
ABER WEIT GEFEHLT: Da wir in den mittlerweile zweifelhaften Genuss einer Steuerrückzahlung gekommen sind, ist eine erhebliche Überzahlung entstanden (2500 Euro), die ich nun innerhalb von 10 Tagen zurückzahlen soll.

Nun habe ich zwar Kleidung an, aber "greif mal einem nackten Mann in die Tasche".

Wer kann mit einen Rat geben, wie ich mich verhalten sollte.

viele Grüsse vom schneider :|

Hi schneider,


die Aussage des Sachbearbeiters war für die :tonne: :tonne: und vollkommen falsch ! ! !

Steuerrückerstattungen sind Einkommen und werden angerechnet ! ! Leider ! !

Allerdings nicht innerhalb von 10 Tagen, ist wohl wieder der gleiche SB (war wohl früher bei der Post oder Bahn :pfeiff: ), also wieder falsch - sondern die Summe müßte dann bis auf 12 Monaten aufgeteilt angerechnet werden..... somit so etwa 200 Euro a/Monat ! !

Solltet ihr/ du weniger als diese 200 Euro Alg2 bekommen, dann könnte es sein das du aus dem Alg2 solange rausfällst wie das "Vermögen" aufgebraucht ist .....

Also so oder so habt ihr die Ars.....karte :kotz:

Frage jetzt nicht ob du den SB verklagen kannst wegen der Falschberatung :evil: kannste Pech haben....

Übrigens hätte sogar der SB euch damals sogar raten/zwingen könne die Steuerklassen auf 3/5 zu ändern ! ! damit hättet deine Frau wohl im Monat mehr Netto gehabt und nicht so eine große Steuerrückerstattung, aber du hättest dann auch weniger Alg2 bekommen ..... also eigentlich fast gehobst wie gesprungen ....

Mithin, Widerspruch einlegen damit die innerhalb 10 Tagen vom Tisch sind ....
 

elgoki

Elo-User/in
Mitglied seit
21 Apr 2006
Beiträge
238
Gefällt mir
14
#3
Hallo,

den Betrag wirst Du wohl zurückzahlen müssen.

Falls Du ganz aus dem Bezug von ALGII rausgefallen bist, solltest Du eine Ratenzahlung mit deiner zuständigen ARGE vereinbaren.

Solltest Du noch im Bezug von ALGII stehen solltest Du versuchen den Betrag auf mehrere Monate aufteilen zu lassen.

Elgoki
 

schneider

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
4 Mai 2006
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#4
na dass ich den Betrag zurückzahlen muss ist klar - will ich ja auch.
Aber da kann man mal sehen wie das Unvermögen der SB letztendlich auf dem Rücken der Unwissenden abgewälzt wird. :kotz:
Glücklicherweise bin ich auf dieses Forum gestossen und ich bedanke mich doch schon mal für euer schnelles Feedback.

:D

Gruss vom schneider aus lübeck
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten