• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Was teurer wird ab 2014

Snickers

Elo-User/in

Thematiker*in
Mitglied seit
19 Feb 2013
Beiträge
2.547
Bewertungen
855
Wäre schön wenn ihr mit macht, denn das soll angeblich im Regelsatz enthalten sein :icon_motz:

Fahrgeld

SPD erhöht HVV-Preise um 3,2 Prozen
Ab Neujahr: SPD erhöht HVV-Preise um 3,2 Prozent | Politik*- Hamburger Morgenpost

Strom


Auch Einschreiben mit Preisaufschlag
Briefe werden ab 2014 teurer

Berlin - Nach der Erhöhung des Briefportos in diesem Jahr will die Post den Preis für Standardbriefe erneut erhöhen. 2014 soll eine Briefmarke dann 60 Cent kosten.
Post will 2014 Briefporto auf 60 Cent erhöhen | Wirtschaft

Strom

Dass die Strompreise zum nächsten Jahr weiter ansteigen, ist bereits sicher. Umstritten ist hingegen, wie hoch die Strompreiserhöhung 2014 letztlich ausfallen wird. Bis zum heutigen Zeitpunkt kann man jedoch sagen: Aller Voraussicht nach muss sich ein durchschnittlicher Drei-Personen-Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 3.500 Kilowattstunden Strom im nächsten Jahr auf Mehrkosten zwischen 30 und 60 Euro plus Mehrwertsteuer einstellen.
Strompreis-Prognosen: So teuer wird Strom 2014

Badeanstalten


Badevergnügen wird ab 2014 teurer

Eintrittspreise für Hallenbad steigen – Auch Vereine müssen für Nutzung mehr zahlen
Badevergnügen wird ab 2014 teurer | NWZonline

Wasser

Wasser ist ab 1. Januar 2014 teurer
Der Hauptausschuss Kümmersbruck stimmt einer moderaten Erhöhung beim Wasserpreis zu. Ein Zwei-Personen-Haushalt zahlt künftig 20,54 Euro mehr im Jahr.
Wasser: Wasser ist ab 1. Januar 2014 teurer :: Homepage - Region - Amberg - Amberg - Nachrichten :: Mittelbayerische Zeitung :: www.mittelbayerische.de
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
13.763
Bewertungen
7.417
Wäre schön wenn ihr mit macht, denn das soll angeblich im Regelsatz enthalten sein :icon_motz:

Fahrgeld

Zitat:
SPD erhöht HVV-Preise um 3,2 Prozen
Ab Neujahr: SPD erhöht HVV-Preise um 3,2 Prozent | Politik*- Hamburger Morgenpost
Der Zuschuss via Sozialpass wird übrigends diesmal nicht angepasst.

Wann wurde denn die durchschnittliche Familie von 4 auf 3 Personen gekürzt?
Aller Voraussicht nach muss sich ein durchschnittlicher Drei-Personen-Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 3.500 Kilowattstunden Strom im nächsten Jahr auf Mehrkosten zwischen 30 und 60 Euro plus Mehrwertsteuer einstellen.
Wohl nur für diese Nachricht, damit die Erhöhung geringer ausfällt.

Mein Lieblingsmozarella ist überall gleichzeitig von 0,49 auf 0,55 cent teurer geworden....
 

nightangel

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
17 Jul 2005
Beiträge
1.735
Bewertungen
603
Lebensmittel

Lebensmittel deutlich teurer als 2012
3. Dezember 2013, 12:40 Uhr

Erst am Mittwoch will der Deutsche Bauernverband Zahlen über die Entwicklung der Lebensmittelpreise veröffentlichen. Erste Informationen sickerten dennoch durch - die Preise haben deutlich angezogen.

Im laufenden Jahr sind die Lebensmittelpreise stärker gestiegen als die Inflationsrate, berichtet die "Bild"-Zeitung unter Berufung auf Zahlen des Deutschen Bauernverbands. Im Schnitt liege der Preisanstieg bei vier Prozent. Ein Grund für diese Entwicklung sei das schlechte Wetter. Bauernpräsident Joachim Rukwied stellt am Mittwoch den Agrar-Report vor.

Demnach stiegen die Preise für Kartoffeln um 40 Prozent, für Gurken um 27 Prozent. Butter wurde um gut ein Drittel teurer. Ursache sei neben den Ernteausfällen durch schlechtes Wetter die weltweit gestiegene Nachfrage nach Lebensmitteln und die knappe Versorgungssituation bei vielen landwirtschaftlichen Rohstoffen.

7,6 Prozent in zwei Jahren
Laut dem Statistikportal "statista.de", das Angaben zur Inflation auch monatsgenau macht, lag die generelle Inflationsrate im Jahr 2013 zwischen 1,2 bis 2 Prozent über den entsprechenden Monaten im Vorjahr. Für 2014 wird dem Bericht nach ein Anstieg der Lebensmittelpreise in der Höhe der allgemeinen Inflationsrate von 2 Prozent erwartet.
Schlechtes Wetter und Ernteausfälle: Lebensmittel deutlich teurer als 2012 - Wirtschaft | STERN.DE
 
Oben Unten