Was steht mir zu oder was kann ich beantragen

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Lena123

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Januar 2008
Beiträge
7
Bewertungen
0
Ich habe da mal eine Frage:

Ich bekomme ergänzende Hilfe von der Arge.

Ich habe zum 1.10 eine Vollzeitstelle gefunden die allerdings ca 110 km(eine strecke) von uns entfernt ist.Auf Anfrage bei der Arge ob ich eventuell Fahrgeld bzw. Umzugskosten bekomme wenn es mit der Bewerbung klappt wurde mir von der Sachbearbeiterin gesagt"Nein...die Kassen sind leer es gibt nichts"Nun zu meiner Frage was steht mir bzw meiner Familie zu??
Bewerbungskosten habe ich gnädigerweise bezahlt bekommen nur die die Fahrten zu den Bewerbungsgesprächen wurde abgelehnt mit der Begründung das mir der Gesprächspartner jedesmal eine Bescheinigung ausstellen muss wenn ich dort war die Briefe mit der Einladung reichte nicht aus.Ist das alles rechtens ?? Noch ein Beispiel: Ich hatte eine zusage von einem großen Unternehmen schriftlich bekommen wo drin stand das ich eine Vollzeitstelle(it sehr gutem Gehalt) bekomme unter der Voraussetzung das ich einen Englisch Intensivkurs innerhalb kurzer Zeit mache,ich zu meiner Sachbearbeiterin ganz schnell um ihr das Vorzulegen,sie lehnte direkt ab ohne das ich die Möglichkeit hatte einen Antrag zu stellen wie gesagt mit der Begründung "Kassen sind leer"

Wie mach jetzt was??Möchte nur schnell vom Amt weg.


lg Lena

Ich hoffe das ich hier richtig gepostet habe ansonsten bitte ich um Verschiebung
 
E

ExitUser

Gast
Hallo Lena,

schau mal hier nach:

Förderung aus dem Vermittlungsbudget
(1) Ausbildungsuchende, von Arbeitslosigkeit bedrohte Arbeitsuchende und Arbeitslose können aus dem Vermittlungsbudget der Agentur für Arbeit bei der Anbahnung oder Aufnahme einer versicherungspflichtigen Beschäftigung gefördert werden, wenn dies für die berufliche Eingliede-rung notwendig ist. Sie sollen insbesondere bei der Erreichung der in der Eingliederungsverein-barung festgelegten Eingliederungsziele unterstützt werden. Die Förderung umfasst die Über-nahme der angemessenen Kosten, soweit der Arbeitgeber gleichartige Leistungen nicht oder voraussichtlich nicht erbringen wird.
Quelle

Die meisten Leistungen, die das SGB II und SGB III vorsieht beinhalten die Formulierung "kann gewährt werden".

"Nach Ermessen" bedeutet jedoch nicht "nach Belieben".
Ermessensentscheidungen müssen so begründet werden, dass eine Abwägung erkennbar wird.

Auch gegen Ermessensentscheidungen kann man sich wehren, und zwar mit den gleichen Mitteln wie immer: Widerspruch und nötigenfalls Klage.

Dies setzt jedoch voraus, dass Du den Antrag auf Fahrgeld bzw. Umzugskosten schriftlich und möglichst rasch stellst. :icon_smile:
 
L

lupe

Gast
Fahrkostenbeihilfe

Bei einer auswärtigen Arbeitsaufnahme im Tagespendelbereich können die Kosten für tägliche Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstelle übernommen werden.

Wie viel?
Es können für die ersten sechs Monate der Beschäftigung die berücksichtigungsfähigen Fahrkosten übernommen werden.

Kläre das mit Deiner ARGE ab.

Auf Anfrage bei der Arge ob ich eventuell Fahrgeld bzw. Umzugskosten bekomme wenn es mit der Bewerbung klappt wurde mir von der Sachbearbeiterin gesagt"Nein...die Kassen sind leer es gibt nichts"
Werde ich demnächst mal bei meinem Dicounter an der Kasse so mitteilen...Geiler Text.

Beispiel: Ich hatte eine zusage von einem großen Unternehmen schriftlich bekommen wo drin stand das ich eine Vollzeitstelle(it sehr gutem Gehalt) bekomme unter der Voraussetzung das ich einen Englisch Intensivkurs innerhalb kurzer Zeit mache,ich zu meiner Sachbearbeiterin ganz schnell um ihr das Vorzulegen,sie lehnte direkt ab ohne das ich die Möglichkeit hatte einen Antrag zu stellen wie gesagt mit der Begründung "Kassen sind leer"
Quatsch, die Kassen werden nicht leer. Es ist allerdings so, dass die ARGE auf einen Arbeitsvertrag beharren kann, bevor sie solch einen Kurs genehmigt.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten