• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Was sind eure Erinnerungen an die 80er?

ZynHH

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
13.763
Gefällt mir
7.416
Ich habe in Hamburg 5 Jahre mit ALG II gelebt, zuletzt 720€...
Klar geht das, wenn man nicht arbeiten muss.
Arbeit bringt doch nicht nur Einkommen, sondern auch Ausgaben, die man nicht hätte, wenn man nicht arbeiten würde. Eigentor. Ich Rede nicht von Fahrtkosten, sondern davon, das man mehr Schuhe und Klamotten benötigt.
Ehrlich, du erzählst hier niemanden etwas.

DU bist hier das Thema, und scheinbar geht es dir ja so gut, das Arbeit nicht nötig scheint.


Im übrigen hindert dich niemand daran Vollzeit zu arbeiten, wenn du dir selbst das zutraust.
Jeder darf in Deutschland soviel, arbeiten, wie es die gesetzlichen Rahmenbedingungen zulassen....

Los geh arbeiten. Vollzeit wenn du magst, kann dir keiner verbieten.

:icon_kotz2:
 
T

totenkopf

Gast
Guten Morgen,

zwischen Arbeiten wollen und Arbeit finden--da besteht dann doch ein großer Unterschied, meinst Du nicht.

5 Jahre Hartz4 in einer Großstadt, wie Hamburg---interessant,
nichts gefunden oder nicht gewollt?

Bei mir sind es noch keine 3 Jahre Grusi (SGB XII) -- in einer Kleinstadt(15000 EW).

Ich will--aber kriege nichts. Ein Umzug ist nicht gerade billig.

Na, wer hat sich da ein Eigentor geschossen? Vielleicht doch Du?
 

Hexe45

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
1.785
Gefällt mir
526
Ich würde am liebsten die Zeit zurückdrehen. Wer kommt mit?
Nur mit dem Wissen, einiges ändern zu müssen um zu verhindern, daß wir heute da stehen wo wir heute eben stehen.

H4 und so´n Mist waren schleichende Prozesse. Und diese fingen meines Erachtens in den 80igern an.

Ich denke da an Kohls geistig-moralische Erneuerung.Die Geburtsstunde den Neoliberalismus.

Die da zBspl. hieß, den Anfang vom Endes des sozialen Wohnungsbaus einzuläuten.

Das daß Wort Reform, das zuvor eher positiv war, einen sehr negativen Touch bekam.

Ich denke da an den §116 (kein Arbeitslosengeld mehr für kalt ausgesperrte Mitarbeiter) Also diejenigen, die von einem Streik nur indirekt betroffen waren, weil es infolge dessen zB keine Ersatzteile mehr gab.

Dadurch wurden lange Streiks so gut wie unmöglich.
Klar war vieles besser als heute,aber es war schon ein Tanz am Rande des Abgrundes, das sollte man nicht übersehen.

Die Wiedervereinigung hat den Prozess noch einmal kurz entschleunigt, aber das was in den frühen 80igern began, nahm dann gegen Ende der 90iger rapide zu.

Aber schön das es diesen Thread über die 80iger gibt und dieser schon so lange läuft.

Ja- auch in den 80igern gab es schon schlimmeres als Frl Menke und Dallas.

Ähm, meinste nicht, daß du dich hiermit im falschen Thread befindest?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Mitglied seit
6 Nov 2017
Beiträge
360
Gefällt mir
60
Hallo,

dazu:
Also, vom Mindestlohn kann keiner Leben. Nun, da denke ich etwas anders.
Bei Vollzeit sind es rund 1500,- Euro brutto, also so 1070,- Euro netto im Monat.
Das ist Wunschdenken,viele AG haben den Mindestlohn dazu benutzt,ihren AN noch weniger zu zahlen.

Was wir brauchen,ist ein Mindest-Nettolohn pro Monat


@Hexe45

richtig, mit Birne begann in den 1980er-Jahren die Demontage des Sozialstaates.
Und mit der Wiedervereinigung hatten sie dann richtig "freie Fahrt",weil man teilweise Rechtsbrüche hinnahm, nur um
wir sind ein Volk rufen zu können.


Übrigens, für Dallas gab es doch auch eine andere Serie...Denver :)

Und wo wir dabei sind,seit 1985 war ja auch der Beginn der privaten TV-Sender in D.


Und Wetten Das begann ja auch 1981

Und dann die in den 3.ÖR-Programmen laufenden Serien wie

-Meister Eder und sein Pumuckl
-Zini


Und neben der Disco des ZDF kam ja dann im Ersten die Formel Eins als Musiksendung hinzu.
 
T

totenkopf

Gast
Ähm, meinste nicht, daß du dich hiermit im falschen Thread befindest?[/QUOTE]

Hallo,

haste recht, der Thread ist der falsche.

Zum Thema fällt mir ein, am 12.November 1989 zuerst mit Mutter und Vater im Skoda nach Berlin, dann Grenzübertritt nach West-Berlin und 3 mal 100 Deutsche Mark abgeholt bei der Deutschen Bank. Dann erst einmal Ku-Damm und andere Orte in Westberlin.

Vor allem erinnere ich mich an meine erste Erfahrung mit dem Kapitalismus. Habe mir eine Schachtel Schokolade geholt, die kostete im Geschäft 1,50 DM.
Ich stolz zu meinen Eltern, da fällt mir auf dem Weg zu ihnen auf, das im Supermarkt in der Nähe des Geschäftes die Schachtel für 1,39 DM beworben wurde.

Ich war schwer verärgert und beschwerte mich bei einer vorbeigehenden Polizeistreife. Die Beamten aber grinsten leicht
( und brüllten sicher innerlich vor Lachen) und sagten : " Wir sind in Berlin und nicht in der Zone, hast eben Pech gehabt!"
Mutter und Vater waren etwas verlegen, aber das gab sich schnell wieder.

Der Hintergrund des Sachverhaltes ist der, das in der damaligen DDR überall gleiche Preise für ein Produkt galten, also in Rostock genauso wie in Dresden.

Man lernt nie aus.

Andere Frage: Bei einer kalten Aussperrung, wenn die Betroffenen kein Arbeitslosengeld erhalten, von was leben die dann? Vom Sozialamt?
Diese Regelung ist in meinen Augen nicht menschenwürdig!
 

Tica

Elo-User/in
Mitglied seit
29 Okt 2013
Beiträge
210
Gefällt mir
142
Die 80er....

1980 Jugendweihe,
Schulabschluß,
Ausbildung,
Heirat und Geburt meines Kindes,
fester Arbeitsplatz....

vor allem keine Existenzängste,
keine Fragen ob ich mir ein Rezept, Brille etc. leisten kann.
Es war eine entspannte Zeit ohne Sorgen.

Es gab ARD in Farbe (wir hatten nur einen Westsender); es kam "Unsere kleine Farm" und "Dallas"; Neue Deutsche Welle....
 
Mitglied seit
2 Feb 2018
Beiträge
36
Gefällt mir
21
Meine beste Erinnerung an die 80er ist, ein Rennrad zum Geburtstag geschenkt bekommen zu haben.

Meine Eltern gingen mit mir in einen Biergarten, und plötzlich stand das Rad da! :icon_party:
 

Dagegen72

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Okt 2010
Beiträge
6.852
Gefällt mir
1.012
das ist aber eine schöne Erinnerung :) die einzelnen Geschenke zu den jewiligen Tagen ist bestimmt auch eine Erinnerung wert :)
ich erinnere mich noch an Break-Dance, Britzel-Brause auf der Zunge aus damals grünen Päckchen, und ja .. die Sechs-Folgen-Serie "Anna" Die war sooo schön :)
Und leider das traurige Schicksal der Serienrollen-Schauspielerin Silvia Seidel. So schade. Ich las mal eine Art Biographie von ihr. Gefiel mir sehr.

Folgen mit Isabell Varell und Hape Kerkeling .. war das auch 80er?
 

Madel71

Forumnutzer/in

Mitglied seit
9 Feb 2018
Beiträge
121
Gefällt mir
26
die Sechs-Folgen-Serie "Anna" Die war sooo schön :)
Patrick Pacard war auch so ein Weihnachtssechsteiler:)))))

80er waren insgesamt toll. Da war ich noch auf der Schule, später in der Ausbildung, und habe mir um nix großartig einen Kopp gemacht. Das war eine schöne Zeit!:) Die Musik war damals noch gut^^ :)
 

Rammidamm

Elo-User/in
Mitglied seit
16 Apr 2017
Beiträge
15
Gefällt mir
5
1981 geheiratet. (Bin`s immer noch mit dem gleichen Mann).
Die Arbeit fluppte. Man war so herrlich jung und fit. Mal eine Nacht durchmachen war gar kein Problem.
Und die Mode damals. Diese extrem breiten Schulterpolster und natürlich Dauerwelle, für Damen und Herren.
 

bla47

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
31 Mai 2014
Beiträge
1.667
Gefällt mir
321
Jetzt in der Grippewelle erinnere ich mich an liebe Mitmenschen, die damals bei laufender Nase ein Taschentuch gereicht haben.
Heute bekommt man nur noch Hinweise: Ey, Alter, Nase läuft...kommst du klar ?
Die Nase merkt man doch selber, und die Worte sind nur Datenmüll. Das hilft nicht. Sorry.
..
 
Mitglied seit
18 Feb 2017
Beiträge
17
Gefällt mir
0
früher war alles besser, und wer hier schreibt was dem Forum nicht gefällt wird gelöscht, ohne Antwort :censored:
 

bla47

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
31 Mai 2014
Beiträge
1.667
Gefällt mir
321
Medikamenten Zuzahlung nur 1 DM. Ergebnis des KVKG. Krankenversicherungskostendämpfungsgesetz. Seit 01.01.1977 gültig.
 

Admin2

Mitarbeiter
Administrator
Mitglied seit
1 Jul 2007
Beiträge
5.011
Gefällt mir
2.674
früher war alles besser, und wer hier schreibt was dem Forum nicht gefällt wird gelöscht, ohne Antwort :censored:
Ja, früher. Da konnte/musste man noch viele Worte wegen nichts machen. Heute geht viel mehr RatsFats da man seine Pappenheimer inzwischen kennt. Du willst es? Du kriegst es!:idea: :popcorn:
 

bla47

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
31 Mai 2014
Beiträge
1.667
Gefällt mir
321
Telefonieren kostete noch ( gefühlt ) viel Geld.
Wahrscheinlich deshalb wurde noch nicht so viel Müll erzählt wie heute.:icon_evil:
 

Admin2

Mitarbeiter
Administrator
Mitglied seit
1 Jul 2007
Beiträge
5.011
Gefällt mir
2.674
Die 80ger... Popper, Blümchen, NENA:peace: Phil Colins , UKW, NDW, Vertrauen, Ruhe, Dauerwellen, Schulterpolster, Spliff, Kohlepfennig, Stehblues, Discofox, freie Fahrt, sich noch eher an Recht haltende Behörden...:bigsmile:
 
G

Gast1

Gast
In den 80igern gab es an jeder Ecke Buchläden und noch kein Amazon, Google und Facebook. Es gab auch noch keine Dummtelefone. Die Leute benutzen Stadtpläne.
 
G

Gast1

Gast
Könnte man denken. Haarscharf dran vorbei. Pretty Woman war 1990.
Und genau in diesem Jahr, glaube ich, flog ich in die USA. Ich saß im Flieger in der ersten Reihe direkt vor der Wand, an der "Pretty Woman" gezeigt wurde, im Großformat. Zum Glück hatte ich einen Reiherbeutel griffbereit :biggrin:
 
G

Gast1

Gast
Sch... Urlaub, was?!:icon_lol:
Nee, das war kein Urlaub, sondern eine Geschäftsreise: Ich habe J.R. Ewing in Dallas übers Ohr gehauen und bin um Milliarden an US-Dollar reicher nach Deutschland zurückgekehrt. Die Hauptdarstellerin in "Pretty Woman" habe ich aber trotzdem danach nicht geheiratet, sie putzt immer noch meine Villa in Monaco.
 

bla47

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
31 Mai 2014
Beiträge
1.667
Gefällt mir
321
In den 80 ern hätte es sowas nicht gegeben. Da wäre man noch dankbar, demütig und respektvoll gewesen, kostenlos einen neuen Kino Film zu sehen und mitreden können.
:icon_kotz::icon_kotz2:
:icon_lol:
 
E

ExitUser

Gast
Trampen
Mit dem VW-Bulli in den Süden düsen.
Häuserbesetzung.
Mofas waren alle frisiert und manch Peugeot 103 brachte 100 auf die Nadel.
Mit dem 1-er durfte man alle Kubik fahren.

Alle paar Stunden musste man anhalten, da man vor lauter Insekten auf den Scheiben nichts mehr sehen konnte. Mnachmal half da nur der gelbe kratzige, grobporige Schwamm an der Tanke.

Interrail Ticket für 4 Wochen durch die ganze EU für um die 320 Mark und galt sogar bis Marokko.

Pokhara, Ko Ko Pha-ngan und Ko Samet waren noch gemütlich und schön, auf Ko Tao war noch Tourieverbot.

Jede Menge verschiedene Devisen im Geldbeutel.

Videotheken und ausgiebige Videoabende(-Wochenenden)
Lagerfeuer, am Baggersee oder Grillplätzen im Wald pennen war problemlos möglich.

Kinder die auf der Straße spielten galten nicht als asozial und es war viel mehr los.

TNG mit Picard.

Demos wurden ohne Internet organisiert und der "normale" Bürger ging auch hin!

Ach ja, die Sponti-Sürüche und NDW (Ideal und so)
 
G

Gast1

Gast
In den 80 ern hätte es sowas nicht gegeben. Da wäre man noch dankbar, demütig und respektvoll gewesen, kostenlos einen neuen Kino Film zu sehen und mitreden können.
:icon_kotz::icon_kotz2:
:icon_lol:
Der Film war doch nicht kostenlos. Für "Pretty Woman" musste ich ein Flugticket kaufen, das kostete mich schätzungsweise 1200 DM (Hin- und Rückflug). Das Fliegen war dabei nur Beiwerk. Auf den Film kam es mir an, Geld spielte dabei keine Rolle!
 

Tricia

Elo-User/in
Mitglied seit
30 Aug 2016
Beiträge
321
Gefällt mir
146
(...) sich noch eher an Recht haltende Behörden...
Was ich allerdings ganz anders in Erinnerung habe. Meine Mutter kann öfter mal heulend von Sozialamt wieder, weil es trotz Anspruch kein Geld gab. Der Nazi-Kult war in so mancher Behörde noch weit verbreitet.

Hier mal als Beleg für die Denkweise eine Entscheidung des damaligen Amtsvorstehers, bei dem einige (aus seiner Sicht) "asoziale" (und das waren damals alle Hilfebedürftigen - zumindest in den Dörfern war das so) heulend das Amt verließen:

Sulfeld – Als Carlos Santana das „Auenland“ bekannt machte – LN - Lubecker Nachrichten
Unter Berücksichtigung der Tatsache, dass die Besucher zu den dargebotenen Musikveranstaltungen mehr oder weniger unorthodoxe Bewegungen ausführen, kann von einem Tanzlokal keine Rede sein, da der Begriff des Tanzens nicht nur geringfügig Gesellschaftstänze umfasst.
Diese Begründung zum Entzug der Konzession ist aus 1980 und nicht aus den 30'ern. Es handelt sich dabei um eine Kommune, die aus einen Dorfgasthof ein Kulturzentrum gemacht hatte.

Früher war nichts besser, beim trampen hat mich sogar so mancher Nachbar stehengelassen...

Was vielleicht besser war, dass wir, die diese Zeit erlebt haben, noch über 30 Jahre jünger waren! Was mich dazu verleitet, zu behaupten, dass wer diesen "Früher war alles besser" Spruch bringt, heute eben einfach nur eins ist: ALT! :icon_knutsch:

Hier mal zwei Bands, die ich (noch vor erscheinen ihrer ersten LP's) in dem oben erwähnten Laden gesehen habe (2,99 DM Eintritt incl. Getränkebon). Die Videos sind zwar aus anderen Läden, geben aber sehr gut die Stimmung wieder...

YouTube

YouTube
 

Dagegen72

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Okt 2010
Beiträge
6.852
Gefällt mir
1.012
yeah, Nena :) "99 Luftballons" und "Irgendwie, irgendwo, irgandwann" - tolle Frau bis heute :peace:

Modern Talking, ich mochte und mag Modern Talking, damals, wie das Comeback vor einigen Jahren. Toller Song "in hundred years". Thomas sah hübsch aus, Dieter nahm ich gar nicht wahr. Thomas ist inzwischen erfolgreich mit deutschen Schlager. Na ja.

Umweltschutzbewegung ging los in den 80ern. Die Grünen *gähn *

"Kum Kum", diese Zeichentrickserie lief im Fernsehen. Die war lustig, nicht nur wegen der Doppelnamen die die Akteure hatten. "Puschel, das Eichhorn", "Tao Tao" - die Titelmelodie kann ich bis heute noch ein Stück und ich glaube, es gab eine Ü-Ei-Edition mit den Figuren aus Tao Tao.

Kum Kum YouTube

Tao Tao YouTube

nicht früher, in den 80ern war alles besser :peace: auch die Bravo :biggrin::biggrin:
 

bla47

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
31 Mai 2014
Beiträge
1.667
Gefällt mir
321
Im Bus wurde noch aufgestanden, wenn mein Opa mit Holzbein und Krückstock ( Kriegsverletzung ) einen Sitzplatz begehrte.
 

Gewerkschafter

Forumnutzer/in

Mitglied seit
20 Jul 2012
Beiträge
189
Gefällt mir
67
Keine Handys, kein Smartphone, kein Whatsapp, kein Internet, die erste Liebe, keine ZAF, keine PAV, keine RFB, kein ALG2, viele Illusionen, keine giftige SB, keine giftige RFB, mein erster Videorecorder, meine erste Stereoanlage, irgendwie war es ein schönes Jahrzehnt:popcorn:
 
G

Gast1

Gast
Die West-Berliner U-Bahnlinien U6 und U8 hielten bei der Unterquerung Ost-Berlins nicht an den dortigen U-Bahnhöfen bzw. nur am Bahnhof Friedrichstr.
 
Mitglied seit
6 Nov 2017
Beiträge
360
Gefällt mir
60
Hallo,

dann hätten sie ja auch 40 Jahre warten müssen.......du kennst doch die Ansage der Interflug ?

Meine Damen und Herren, wir landen nun in der Deutschen Demorkratischen Republik.Bitte stellen Sie das Rauchen ein und Ihre Uhren um 40 Jahre zurück........
:peace:
 

bla47

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
31 Mai 2014
Beiträge
1.667
Gefällt mir
321
Der Schnellkochtopf. Aus heutiger Sicht erstaunlich, das schon damals zu wenig Zeit zum Kochen war ?! Die Vitamine hatten 120 °C meist nicht überlebt.:icon_dampf:
 

bla47

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
31 Mai 2014
Beiträge
1.667
Gefällt mir
321
Die 80er. Die Busse streikten, und die Blödzeitung legte ein Aufkleber in die Zeitung..."ich nehme mit" stand drauf. Man sollte als Autofahrer wartende Leute an der Haltestelle mitnehmen. Der Autofahrer als Streikbrecher und 0 DM Taxifahrer.
Heute: Anhalter sind quasi verschwunden und Uber wurde in D. verboten. Zu viele Probleme.
 

bla47

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
31 Mai 2014
Beiträge
1.667
Gefällt mir
321
Es gab den Fan-Treff. Eine Zeitschrift für den sich gerne prügelnden Fußballfan. 4,50 DM
 

Dagegen72

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Okt 2010
Beiträge
6.852
Gefällt mir
1.012
@ Wampel: wusste ich gar nicht, das Thoimas davor Schlager gesungen hat :)

ja, 80er ... Ottifanten :cheer2::peace: war ich jetzt zwar nicht so Fan von, aber einige andere zu jener Zeit. Die kannten ganze Paletten von Witze und Sprüche von Otto.

Dieter Hallerforden mit Nonstop Nonsens war glaube ich Ende 1970 oder Anfang frühe 80er evtl.

Karl-Heinz Rummenige und Franz Beckenbauer und Paul Breitner spielten damals noch selbst :biggrin: Und es gab Sticker von ihnen in Duplo und Hanuta und in den Läden gab es Sammelalben dafür zu kaufen. Schade, dass ich die Bildchen nicht mehr habe.
Früher sagte man noch Aufkleber, heute heißt es Sticker.

Hape Kerkeling fing an, das gefiel mir.

Dirty Dancing war doch 80er? Jedenfalls Flashdance und Fame.

In den 1980ern gab es eine deutsche Welle (Döf und so, Trio und und )

Der Sänger Hartz mit seinen weißen Tauben. yeah, die Hitparade.

und es gab eine Italo-Welle. Albana und Romina Power (1986 mit Sempre sempre, danke Radiosender für die Info ;) ) Toto Cutugno, Gianna Nannini ...
 

dagobert1

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2012
Beiträge
5.499
Gefällt mir
4.139

Dagegen72

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Okt 2010
Beiträge
6.852
Gefällt mir
1.012
ich frag doch so gerne, hihi
danke für die Info.
Denver, Dallas , die Schauspielerin Victoria Principal wurden hier schon genannt? War die Principal nicht die mit der Jeanswerbung, war da nicht was??
In den 80ern musste man sich entscheiden:
Prince oder Michael Jackson
Pepsi oder Cola

Brook Shields, auch ein 80er star? War jedenfalls mal bei Frank Elstner Wetten Dass .. ?? da kann ich mich gut dran erinnern.
 
G

Gast1

Gast
In den 80igern musste man sich als Schüler zwischen Punkern und Poppern entscheiden. Und dann gab es noch die Parka-Fraktion.
 
G

Gast1

Gast
Dagegen72, Die Waver hingen in Berlin in dieser Disco am Breitscheidplatz ab. Oder waren es Grufties? Ach nee ....:biggrin:
 

Dagegen72

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Okt 2010
Beiträge
6.852
Gefällt mir
1.012
ja, auch Grufties . Waren das dieselben Waver und Grufties? es g gab so einen Waver tanz. Immer so ein Dreick mit den Beinen tanzen hihi heute würde man wohl Gothic zum Grufti sagen. hauptsache englisch hihi
 
G

Gast1

Gast
In meiner Jugend als Schüler hörte ich Punk, zog aber einen Parka an. Etwas später, mit 16, hatte ich einen Frank-Zappa-Bart. Also nicht eindeutig zuordnungsbar :biggrin:
 

Dagegen72

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Okt 2010
Beiträge
6.852
Gefällt mir
1.012
cool :)

ich hörte mainstsream-pop oder deutschen schlager oder italo-Schlager. Heavy Metal war nicht so mein Ding, Techno gab es noch nicht :biggrin:

eyy, Rondo Veneziano .. das war 80er :)
 
Mitglied seit
12 Apr 2018
Beiträge
5
Gefällt mir
0
Hallo,
Meine Mode Erinnerungen waren die Neonfarben, die Vielen Muster, Stulpen, die bunten Leggings ect.. Ach das war eine tolle Zeit.
 

Dagegen72

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Okt 2010
Beiträge
6.852
Gefällt mir
1.012
:biggrin:

also, der ganze bisherige Thread, hat nichts Neues für mich ergeben, in Bezug auf die 80er. Aber, was mir Neues einfiel:

der Werbesong von "Mou-li-nex"

in einer Werbung ging es um "sag Papa, sag Papa, und dann sagte das Kleinkind "Mammma"

das mit Perwoll, dass der Pulli nicht neu ist, sondern "ne, mit Perwoll gewaschen".

eine Person, die rücklings in die mit Lavendel gewaschene Wäsche sich fallen lässt.

zur Zeit läuft auf ARD One "Hart aber herzlich" (und auch die alten Folgen aus den 1990ern von "Verbotene Liebe" coolerweise, nostalgiehalber), überhaupt auch ältere Filme.

Von "Hart aber herzlich" erinnere ich mich aus den 80ern nur an den Vorspann. Der gefällt mir heute noch am besten. An die Folgen erinnere ich mich gar nicht. Und optisch finde ich den "Max" unsympathisch, was mir damals gar nicht auffiel. Von Jennifer Hart oder Heart, ich weiß nicht, fällt mir heute auf, wie sehr ihre Haare mit Haarspray voll sind. Damals fand ich die Haare schön lang und fallend und so behielt ich es auch in Erinnerung. Aber so lang waren sie gar nicht, sehe ich heute. Die deutsche Synchronstimme von Jennifer gefällt mir sehr gut. Und Jonathan sieht meine ich gut aus in der Serie zu jener Zeit.

"Footlose" kam gestern auf Sixx. Und auf ZDF info kam eine 80er Doku.

In den 80ern war das mit dem "Sauren Regen", anti-AKW - Bewegung, die Demo gegen die Frankfurter Startbahnwest, mit tragischem Ende .. das hatte ich damals aber gar nicht mitbekommen, das erfuhr ich erst zum Gedenktag letztes Jahr aus der Jungen Welt

Am 2. November 1987 prallen in einem Wald bei Frankfurt Polizisten und Autonome aufeinander. Dann fallen zwei Schüsse, das Land ist geschockt. Schwierige Ermittlungen beginnen. Frank Bachner
https://www.tagesspiegel.de/weltspi...ie-toten-von-der-startbahn-west/20514626.html
 

Dagegen72

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Okt 2010
Beiträge
6.852
Gefällt mir
1.012
:icon_eek: es gibt einen Radiosender, der größtenteils Musik aus den 80er spielt !!!!!! :O https://www.radio-neckarburg.de/
Das neue Radio Neckarburg!!

Was war ich verzückt, als ich "I can't stand the rain" von Tina Turner hörte !! Oder "This is not America" .. Oder "You*re in the army now" .. oder ...schon viele, durch die ich mich durch diesen Radiosender erst erinnert habe.

Desweiteren: Drei-D-Brillen (rot-grün) und vieles mehr
 

Dagegen72

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Okt 2010
Beiträge
6.852
Gefällt mir
1.012
einen habe ich noch, einen habe ich noch ugugug (otto, achtziger)
In den 1980ern gab es den leckeren-samtenen Frachtsaft von Granini noch in der Glasflasche. Und das ziemlich lang. Auch dann noch, als andere, sogar Bierflaschen in Plastikflaschen abgefüllt wurden. Aber längst zog Granini inzwischen nach, und es gibt diesen Saft auch in der Plastikflasche, aber immer noch mit den nach innen gerichteten Dellen :)
Damals dachte ich aber noch nicht daran, ob Säfte mit Gelatine geklärt werden: https://eatsmarter.de/ernaehrung/news/saft-vegan-gelatine
Die Organisation FoodWatch hat verschiedene Säfte getestet und das erschreckende Ergebnis: In mehreren Produkten wurden vermehrt der Einsatz von Rinder- und Schweinegelatine nachgewiesen – ohne dies auf der Verpackung anzugeben. Welche Säfte sind davon betroffen und welche kann man bedenkenlos trinken?
deshalb kamen irgendwann die natürtrüben Säfte auf (90er)

Hammer: https://www.youtube.com/watch?v=jmrbwafvEGo zum mittanzen und mitsingen <3 von der Gruppe Kiss https://de.wikipedia.org/wiki/Kiss_(Band)

auch Hammer: https://www.youtube.com/watch?v=8VMsiUHHsaY
oder Midnight Lady von Chris Norman und auch, wie dieser Song beim Tatort mit Schimanski gespielt wurde und Götz George als Schimmi sowieso Hammer :D
 

bla47

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
31 Mai 2014
Beiträge
1.667
Gefällt mir
321
Viele Leute hatten Fernbedienungen, wo der Deckel vom Batterie Fach schadhaft war.
Das Ganze mit Tesafilm umwickelt.
Schreckliche Optik !
 
T

totenkopf

Gast
Gab es Südfrüchte beim Delikat, bildeten sich schnell sehr lange Warteschlangen vor diesen Läden. Das ärgerlichste war dann das, wenn man nach stundenlangem Warten dran kam und sich von der Verkäuferin sagen lassen musste: " Ham wa nich mehr, kommse nächstes Ma!" . Da war Mutter dann den restlichen Tag nicht mehr ansprechbar. Besonders vor dem Hintergrund, das das "nächstes Ma" immer so in einigen Monaten erst kam.

1990 ist dann raus gekommen, das ein nicht geringer Teil der Lieferungen an den Delikat für gewöhnlich an die Kreisleitung ging, für die dortigen Funktionäre samt Familien.
 

bla47

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
31 Mai 2014
Beiträge
1.667
Gefällt mir
321
... beim Delikat... lange Warteschlangen ....
Ich vermisse so die Spekulatius mit kleinen Schokostückchen vom Delikat, die gab es damals für EVP 4,50 Mark. DIE waren ein Traum ! Warteschlange hin oder her...
 

Watch

Elo-User/in
Mitglied seit
2 Nov 2017
Beiträge
569
Gefällt mir
193
Yes
Genesis
Deep Purple
Rory Gallagher
Dire Straits
Rick Astley
Kate Bush
Giorgio Moroder
Sting
Chris Rea
Joan Baez
Phil Collins
Queen
Manfred Mann

Raider
Cola in Dosen
eine einzige Abfalltonne
Autos ohne Kat
Man konnte sich ab 18 selbst vom Unterricht krankschreiben

Hellraiser
Blade Runner
Alien
Dracula (Frank Langella)
Highlander
Blue Velvet
Stirb Langsam
Star Trek
Indiana Jones
American Gigolo

Stingray
Star Trek (TNG)
Magnum (Tom Selleck)
Max Headroom

Dauerwelle
kein BH, kein Rasieren irgendwo
Ray Ban
überhohe Stiefel
Moschusöl (in den kleinen viereckigen Flakons)
kein Gendering
 
Zuletzt bearbeitet:

Dagegen72

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Okt 2010
Beiträge
6.852
Gefällt mir
1.012
Dieter Thomas Heck .... :(

https://www.zdf.de/show/die-zdf-kultnacht/kultnacht-hitparade-teil-zwei-100.html

ohne Dieter Thomas Heck keine ZDF-Hitparade, Victor Worms war auch ok aber eben nicht Heck

Heute Nacht sah ich zufällig was auf Arte über Madonna:
https://www.arte.tv/de/videos/041385-000-A/in-bed-with-madonna/
seitdem finde ich sie nicht mehr so toll - kann es sein, dass sie trotz allem, was ich gut an ihr finde - Styling, Musik, Aussehen, tanzen, Show - sie stark ego-bezogen ist? Oder bringt das der Job mit sich ??
 

Dagegen72

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Okt 2010
Beiträge
6.852
Gefällt mir
1.012

bla47

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
31 Mai 2014
Beiträge
1.667
Gefällt mir
321
Erinnere mich noch an Freischwimmer, Fahrtenschwimmer und Jugendschwimmer.
Da gab es sogar Aufnäher von für die Badehose.
Deshalb gab man auch dem Bademeister zu verstehen, das man weniger Aufmerksamkeit benötigte und er mehr auf andere achten konnte, die es nötiger hatten.
Wer kann sich sowas heutzutage noch vorstellen ?
[>Posted via Mobile Device<]
 

Zerberus X

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
2 Sep 2016
Beiträge
1.135
Gefällt mir
351
Ich hatte Frei,Fahrten,und Leistungsschwimmer und den Schwarzen Totenkopf.:peace:
Heute gibt es nur noch Seepferdchen.:biggrin:
 

Dagegen72

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Okt 2010
Beiträge
6.852
Gefällt mir
1.012
Im Schwimmbad, egal ob Halle - oder Freibad gab es Badekappenpflicht. Hihi, es gab welche mit Luftpölsterchen und welche ohne. Heute ist das nicht mehr der Fall.

ich erinnere mich an die Bundesjugendspiele an der Schule. Gibt es die noch? Da gab es auch Aufnäher glaube ich . Und Sieger- bzw. Ehrenurkunden.

Schwimmerseepferdchen hatte ich nicht, aber Siegerurkunden bei den Bundesjugendspielen.

Und an Fahrradunterricht über die Verkehrsschule für Kinder der Polizei :biggrin: und des gab den Aufkleber " Langfinger weg, mein Fahrrad ist registiriert" :biggrin:oder so ähnlich.

Und es gab Wimpel - von Fußballclubs usw.
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
18 Jun 2017
Beiträge
2.894
Gefällt mir
1.753
ich erinnere mich an die Bundesjugendspiele an der Schule.
Diese gibt es weiterhin.

Und an Fahrradunterricht über die Verkehrsschule für Kinder der Polizei :biggrin: und des gab den Aufkleber " Langfinger weg, mein Fahrrad ist registiriert" :biggrin:oder so ähnlich.
Diese gibt es ebenfalls weiterhin.

Und es gab Wimpel - von Fußballclubs usw.
Was soll man dazu schreiben? Richtig, auch diese gibt es weiterhin.
 

Dagegen72

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Okt 2010
Beiträge
6.852
Gefällt mir
1.012
@erwerbsuchend: im Fernsehen sieht man Wimpel nicht mehr so in Spielfilmen bspw. in Jugendzimmern, während man sie in Spielfilmen aus den 70 er und 80er öfter gesehen hat. Aber ansonsten danke für die Info dass der Rest noch so sei.
 
Mitglied seit
5 Aug 2017
Beiträge
82
Gefällt mir
22
War in meiner Jugend Dominant und zwischen PunkRock und Heavy Metal meine Zeit in den 80er'n

Atari 2600
Appel 2
Coleco Vision
Schneider CPC
Atari 800 XL
Amiga
Atari ST
Dragon 32
Spectrum 48+
 

bla47

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
31 Mai 2014
Beiträge
1.667
Gefällt mir
321
80 er = überfüllte Schulbusse. Klar....Babyboomer.
Um überhaupt noch mitfahren zu können, Beeilen und drängeln.
Auf jedem Bus deshalb unvergessen in Türnähe der Warnhinweis Aufkleber:
Lieber der letzte im Bus als der erste in Gips.
:icon_hihi:
[>Posted via Mobile Device<]
 

Nena

Elo-User/in
Mitglied seit
10 Okt 2015
Beiträge
889
Gefällt mir
503
Habe vorhin einen Jungen kennengelernt, "Stevie" stellte die Mutter ihn vor. Und ich dachte prompt (auch während der nächsten etwa 50-60 Minuten, die ich ihm gegenüber saß immer wieder), er sei blind...
 

Dagegen72

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Okt 2010
Beiträge
6.852
Gefällt mir
1.012
die Lindenstraße läuft seit über 30 Jahren immer sonntags um 18.50 Uhr. Und bis auf eine Unterbrechung von ein paar Jahren :icon_hihi: schaue ich selbstverständlich regelmäßig. Es ist schade, das Klausi anders aussieht nach seiner Diät. Aber der Schock an sich: Lindenstraße läuft nur noch bis 2020 - dann soll Schluss sein!
Aus für die «Lindenstraße» kommt 2020 - Fans protestieren
https://www.welt.de/newsticker/dpa_...ndenstrasse-kommt-2020-Fans-protestieren.html

ich finde die älteren Lindi-Folgen waren in der Tat besser, auf One laufen ja - täglich - die Wiederholungen von 2009 ab. Richtig nett - die akutellen Folgen mit diesem Nico, der ein Fitnessstudio mit dem Geld seiner Freunding Angelina eröffnet hat und stattdessen von den Frauen als Escortmann gebucht wird :icon_hihi: ja, is cool, dass mit dem Escort auch für Männer, aber der Nico ist irgendwie komisch. Die Sendungen früher waren auf Natürlichkeit und Alltagsauthentizität gedreht - und stellten damit einen Gegensatz zur Schwarzwaldklinik dar was auch das Ziel vom Regisseur gewesen sein soll.

Die Schwarzwaldklinik - ich fand die Serie schön. Sie lief letzten Sonntag auf ZDF neo als Wdh. Eine richtig schöne Sonntagsserie. Und es gibt Sätze die konnte ich mir merken, seit sie das erste Mal in der Serie ausgesprochen wurden. Die Schwarzwaldklinik lief ebenfalls nur sonntags. Sowas wie diese daily also täglichen Seifenopern wie heute (Marienhof, unter uns, verbotene Liebe, alles was zählt, GZSZ usw.) gab es in den 80ern noch nicht.

@bla47: überfüllte busse und Züge gibt es heute aber auch. Das war kein 80er Phänomen. Im Gegenteil, ich dachte eher, dass es ein Gegenwarts-Phänomen ist.

Es gibt einen Radiosender mit 80er Musik: https://www.80s80s.de/ kostenfreies Digitalradio. und für 80er Weihnachtsmusik muss man extra anklicken. Ein Traum "Wham!" - "Last Christmas" - ich liebe es . Für immer. Und das Video - ein Traum - a dream!
 

Dagegen72

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Okt 2010
Beiträge
6.852
Gefällt mir
1.012
In Kuhlenkampfs Schuhen
Sendung über bekannte Moderatoren der 80er die auch Kriegserfahrungen erdulden mussten wie Peter Alexander, Hans Rosenthal u.ä. - kommt morgen auf hr um 21 Uhr - oder hier auf youtube
https://www.youtube.com/watch?v=eKLAKF18kVo

denn Krieg, das ist überhaupt nicht "spitze" - das ist Stuhlgang.
 

Sabattical

Elo-User/in
Mitglied seit
19 Aug 2018
Beiträge
154
Gefällt mir
70
Ein Farbfernseher kostete 6000 Mark.
Nope.

Einen starken Kaufanreiz für Farbgeräte brachten die Olympischen Sommerspiele 1972 in München sowie die Fußball-Weltmeisterschaft 1974 in der Bundesrepublik Deutschland. Gemessen an heutigen Angeboten waren bis Ende der 1970er Jahre die Geräte vergleichsweise teuer: um 1975 kostete ein Farbfernseh-Tischgerät mit 66-cm-Bildschirm und Fernbedienung rund 2.000 DM, was inflationsbereinigt in heutiger Währung aktuell 2.750 € entspricht.
https://de.wikipedia.org/wiki/Farbfernsehen
 

Nena

Elo-User/in
Mitglied seit
10 Okt 2015
Beiträge
889
Gefällt mir
503
Eine Schachtel Zigaretten (19 Stück?) hat 2,80 DM gekostet, '88. Ziemlich sicher (nicht absolut...).

Brötchen 23 Pfennig.
Ein Telefonat auch. Egal wie lange (Ortsgespräch), in Telefonzelle 0,30 DM.

Split, Ed von Schleck 1,--
Ein Kilo (Futter-)Weizen auch.
 

Nena

Elo-User/in
Mitglied seit
10 Okt 2015
Beiträge
889
Gefällt mir
503
...Falco log. Oder irrte sich. Oder schloss von sich auf andere. Oder übertrieb. Ich hoffe, niemand (von uns) hat sich ein ganzes Jahrzehnt zugedröhnt (bei mir waren es nur wenige Jahre - und auch die seltenst mit Rauschmitteln sondern meist mit purer Musik).
 
Oben Unten