• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Was sagt Ihr zum Wahlergebnis?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

penelope

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Mrz 2008
Beiträge
1.700
Gefällt mir
43
Hallo Volker

es ist aber wirklich manchmal zum verzweifeln, meine Eltern ( Rentner) konnte ich überzeugen, ein lieber Kollege bekam den Hin..tern einfach nicht hoch, rennt zur Tafel und ist nur an meckern.

andere Bekannte machten gerade Heimarbeit für ein paar €uros
1/2 Std noch,denn bin ich fertig, denn geht es erstmal auf den Sofa:eek:

eine 1/4 Std Spaziergang, einmal kurz zur Wahlkabine und sie hätten ihre Pflicht erfüllt!

auf meine Frage hin, geht wählen so könnt ihr vieleicht versuchen etwas zu ändern, sich informieren sei es in TV/ Forum usw, gleich null:icon_sad:
 

MrsNorris

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Jun 2007
Beiträge
1.115
Gefällt mir
8
E

ExitUser

Gast
Ich meinte das nicht pauschalisierend. Und ich kenne leider genug Ältere, die aus Gewohnheit CDU wählen. Einfach, weil sie das schon immer getan haben und zu desinteressiert sind, sich mit neuen Dingen auseinander zu setzen.
ir wurde heuteUnd weil sie leider immer noch an das C im Namen der CDU glauben.
Ich konnte es auch kaum glauben, aber das ist mir heute tatsächlich passiert. Ich unterhielt mich mit jemanden über die Wahl, und wir tauschten aus, wen wir gewählt hatten.

Ich: "Ich habe die Linken gewählt."
Bekannter:" Ich die sPD!"
I:"sPD? Warum?"
B:"Habe ich schon immer."
I:"Bist du denn mit der Politk der sPD einverstanden?"
B:"Ich weiß nicht. Ich weiß nicht mal warum wir heute alle wählen."
I: :confused: Du weißt nicht warum wir heute wählen?"
B:"Nee. Also einen neuen Kanzler wählen wir jedenfalls nicht."
I:"Bist du sicher?"
B:"Nee. Wählen wir einen Landtag?"
I:"In Hamburg? Nö, in Hamburg wählen wir einen Senat. Aber nicht heute."
B:"Bundestag?"
I:"Ja, wir wählen heute den Bundestag."
B:"Habe ich irgendwie nicht mitgekriegt."
I:"Aber da stehen doch überall Plakate in der Stadt, und auf der Wahlkarte steht doch auch drauf, was heute gewählt werden soll."
B:"Ich habe Briefwahl gemacht."
I::confused:



LG :icon_smile:
 

dr.byrd

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Nov 2007
Beiträge
2.921
Gefällt mir
159
Und weil das alles so prima klappt, wird es auch in Zukunft keine Ausgaben für Bildung geben. Ein Volk von Analphabeten lässt sich einfach viel besser regieren und ausbeuten.
 
E

ExitUser

Gast
kurze Frage dazu Hamburgeryn

konnte Sie oder Er noch ein Fahrzeug steuern:confused:
Ja - er war absolut nüchtern. Wir sind sogar gemeinsam Auto gefahren - kein Witz.
Ich war völlig fassungslos über dieses Gespräch, zumal ich den Betreffenden als intelligenten Menschen mit guter Allgemeinbildung viele Jahre kenne.
Nur unterhielten wir uns nie über Politik......

LG :icon_smile:
 

penelope

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Mrz 2008
Beiträge
1.700
Gefällt mir
43
Ich meinte das nicht pauschalisierend. Und ich kenne leider genug Ältere, die aus Gewohnheit CDU wählen. Einfach, weil sie das schon immer getan haben und zu desinteressiert sind, sich mit neuen Dingen auseinander zu setzen.
Und weil sie leider immer noch an das C im Namen der CDU glauben.
CDU gleich Arbeitgeberpartei, also meine Eltern waren Arbeitnehmer und haben früher die SPD gewählt:icon_smile:

das C steht für Angela:biggrin:
 

penelope

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Mrz 2008
Beiträge
1.700
Gefällt mir
43
Ja - er war absolut nüchtern. Wir sind sogar gemeinsam Auto gefahren - kein Witz.
Ich war völlig fassungslos über dieses Gespräch, zumal ich den Betreffenden als intelligenten Menschen mit guter Allgemeinbildung viele Jahre kenne.
Nur unterhielten wir uns nie über Politik......

LG :icon_smile:
verlang aber bitte auch Honorar, und verpass die Komedieschow nicht, Auto?( Taxi) haste wirklich nicht Horst Schlämmer erkannt:confused:
 
E

ExitUser

Gast
Wäre vielleicht mal ne Gelegenheit jetzt politisch Aktiv bis zu den nächsten Wahlen in einer Partei mitzugestalten?

:icon_kinn:
 

Woodruff

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
25 Jun 2006
Beiträge
2.039
Gefällt mir
1
Also ich bin froh über schwarz gelb.

Hoffentlich werden die unsinnigen Mindestlöhne und der Kündigungschutz komplett abgeschafft.
Das führt zu mehr Beschäftigung .
Dann werdet ihr vielleicht auch mal wieder nen Job finden.:icon_twisted:

Für 2 Euro Brutto die Stunde:icon_knutsch:

Ein Recht auf Faulheit gibt es nunmal nicht !!!!!:icon_daumen:
* Klick mich * :icon_wink:
 

penelope

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Mrz 2008
Beiträge
1.700
Gefällt mir
43
Wäre vielleicht mal ne Gelegenheit jetzt politisch Aktiv bis zu den nächsten Wahlen in einer Partei mitzugestalten?

:icon_kinn:
an welcher Partei denkst du denn Sancho:icon_smile:

Vorschlag zur Güte, die Grünen, fangen wir mit Unkraut zupfen an,
viele Nichtwähler werden fragen was ist Unkraut, reißt einfach alles raus, was denn wieder kommt ist Unkraut!
 

Woodruff

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
25 Jun 2006
Beiträge
2.039
Gefällt mir
1
.......möglicherweise haben die durch das verpatzte Wahlergebnis den Grundstein ihrer eigenen Entsorgung samt Gefolgsleuten gelegt.......

LG :icon_smile:
Wenn sich die SPD entschröderfizieren will, dann sollten die Genossen das jetzt tun und nicht lange fackeln. So günstig wie jetzt war die Gelegenheit noch nie, Steinmeier, Münte und den Rest der Bande loszuwerden...
 
E

ExitUser

Gast
an welcher Partei denkst du denn Sancho:icon_smile:

Vorschlag zur Güte, die Grünen, fangen wir mit Unkraut zupfen an,
viele Nichtwähler werden fragen was ist Unkraut, reißt einfach alles raus, was denn wieder kommt ist Unkraut!
Ich weis, an welche Parteien ich nicht denken will, das ist Schwarz-Rot-Gelb.

Bei den anderen Parteien, weis ich echt nicht, welche besser ist.
 

Woodruff

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
25 Jun 2006
Beiträge
2.039
Gefällt mir
1
Frank-Walter Steinmeier äußerte, dass er Oppositionsführer der SPD im Bundestag werden will.

Wenn die SPD so weiter macht und an der von Gerhard Schröder eingeleiteten Politik festhält, wird sie vollends in der Bedeutungslosigkeit versinken.

Ohne überzeugende Konzepte auf allen Gebieten und ebenso ohne überzeugende Poltiker/innen kann in der ehemaligen "Traditionspartei" kein Neuanfang beginnen.

Gelingt es ihr nicht bzw. halten die alten Kader das Ruder des untergehenden Schiffes weiter fest umschlossen, dann ist diese Partei erfolgreich bei der Umsetzung des FDP-Zieles "Projekt 18".
Münte und Steinmeier sehen ihre Mission (die SPD zur fünftstärksten Partei zu machen) wohl noch nicht erfüllt.

Anders kann ich mir das wirklich nicht erklären :icon_kratz:
 

penelope

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Mrz 2008
Beiträge
1.700
Gefällt mir
43
Wenn sich die SPD entschröderfizieren will, dann sollten die Genossen das jetzt tun und nicht lange fackeln. So günstig wie jetzt war die Gelegenheit noch nie, Steinmeier, Münte und den Rest der Bande loszuwerden...
:icon_daumen:

Münte ist bei seiner Freundin eingezogen, also geht eh bald in Rente:wink:
 
E

ExitUser

Gast
Da hilft nur noch die letzten paar Kröten sparen, alles was man bekommen kann zusammenkratzen, unnötiges Hab und Gut verkaufen, und mit dem nächsten Flug raus aus der EU, z.B. Richtung Kanada und dort Asyl beantragen. Dann nach 5 Jahren die Staatsbürgerschaft wechseln. :icon_frown: Warum bin ich nur zurückgekehrt? :icon_neutral:
Mit Kind?
 

Hexe45

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
1.785
Gefällt mir
526
Auf Dauer wird der SPD nix anderes übrig bleiben, als sich mit der Linken anzufreunden.
Das Ergebnis ist eine Katastrophe. Nix gegen alte Leute, aber ich fürchte, der hohe Rentner-Anteil in der Bevölkerung hat einiges zum Ergebnis beigetragen.
Hm sehe ich etwas anders. Die geringsten Einbrüche hatte die SPD ja bei den über 60 jährigen, die stärksten bei der Gruppe u30 und 31 bis 40.
Das meiste an diesem Desaster haben viele H4 ler und Aufstocker durch ihre Abwesenheit bei der Wahl beigetragen.

Von daher fande ich das Wahlergebnis gar nicht mal so schlecht, denn die Rechnung dafür wird jetzt sehr schnell kommen.

LG
Hexe
 
Mitglied seit
25 Aug 2007
Beiträge
293
Gefällt mir
11
Und der Sieger ist ... Bilderberg!

Die CDU/CSU und die FDP haben äusserlich "gewonnen", tatsächlich aber Bilderberg, denn beide, Merkel und Westerwelle, sind Mitglieder dieser Geheimtruppe. Merkel war 2005 beim Bilderberg-Meeting dabei und Westerwelle 2007. Deutschland wird ab jetzt komplett von Bilderbergern regiert. Obama der ja auch dazugehört hat es schon lange vorhergesagt und vor drei Monaten der Merkel gratuliert.

Na Mahlzeit, der grosse Plan wird jetzt noch stärker umgesetzt. Zieht euch warm an.

Ich habe den Hint gegeben Die Linken zu wählen, als kleinstes Übel, und sie haben einen historischen Sieg errungen, nur etwas weniger Stimmenanteil bekommen als die FDP aber mehr als die Grünen.

Die welche zu einem Wahlboykott oder zur Wahl der ganz kleinen aufgerufen haben liegen wohl falsch, haben damit nur den Verbrechern geholfen. Man muss doch mit den Realitäten des Wahlgesetzes leben und nicht träumen.

Den Sozis geschied es recht, so wie sie die Arbeiterschaft in der grossen Koalition verraten haben, und dieser Kriegshetzer Steinmeier ist sowieso indiskutabel.

Alles Schall und Rauch: Und der Sieger ist ... Bilderberg!
 

Zita

Elo-User/in
Mitglied seit
2 Feb 2006
Beiträge
410
Gefällt mir
8
ich kenne den KV hier und vom dem halte ich garnichts. :icon_smile:

Da hilft nur eins: Eintreten und selbst mitarbeiten. Nur dann kann sich etwas ändern.

Schwarz/gelb wird für die Erwerbslosen und davon wird es noch viel mehr geben, grausig werden.

Am Wahlstand haben wir von Leuten der FDP gehört was sie/wir sind: Jugendliche sind nur Schmarotzer, wollen gar nicht lernen, sind faul und liegen auf der faulen Haut ( dies sagte ein ehem. Lehrer - ob er seinen Lehrauftrag verkehrt verstanden hat?) Erwachsene wollen nicht mal in einem 1 Euro Job etwas für die Allgemeinheit arbeiten, obwohl sie so viel Geld bekommen, sind faul, liegen aurf der faulen Haut und sind nicht bereit seinen Garten für 8 Euro zu mähen., haben also zu viel Geld und dies muss man kürzen. Der Mittelstand ( ab 100 Mitarbeiten aufwärts) muss gestärkt werden, Gelder bei den Arbeitslosen gekürzt werden, damit der Mittelstand sich gegen Wettbewerb stellen kann.

Da hilft nur eins: Im Kreisverband mitarbeiten, versuchen die Fakten, die einem wichtig sind, durch zu bringen. Dies kann übrigens bei der Linken auch als Sympatisant geschehen. Später kann, wenn man möchte, immer noch eintreten.

Etwas muss aber getan werden, damit es uns (Kleinrentner, Erwerbslose, Kurzarbeiter, Kinder, Jugendliche) in 4 Jahren noch gibt!

Gruß aus dem Harz
Zita
 
E

ExitUser

Gast
Nächstes Jahr wird der Sozialstaat endgültig zu Grabe getragen werden, die Agenda 2010 wird nicht nur greifen, nein, zusammen mit der FDP wird Zwangsarbeit für Hartz-IV-Empfänger ein endgültiges muss bedeuten. Sollten widererwarten soziale Unruhen entstehen, steht ja bekanntlich die BW im Innern des Herrn Schäuble längst hufescharrend bereit- da heißt es nicht nur Koffer packen, sondern bei manchen auch in den Untergrund gehen oder aber sich stillschweigend in die Menge einzureihen, die bisher sowieso die Klappe gehalten hat !!!

Ein schwarzer Sonntag im wahrsten Sinne des Wortes !!
Ich mag die plöde Visage vom Westerwelle und der Kanzleuse mir nicht reintun, daher bleibt die Glotze aus !!!

LG elemka
Deine Worte fehlen hier.
 
E

ExitUser

Gast
Von meinen Eltern bekomm ich in spätestens 10 Jahren MILLIONEN:icon_party:

Also warum arbeiten ...
Du hast echt nicht mehr alle Haare auf dem Kopf. Dir scheint dein Gehirn, ob des Blödsinns was es speichern musste, abgehauen zu sein.
Verzieh dich in deine braune Hütte zurück und zähl schon mal in Gedanken deine Millis, falls du ohne Hirn überhaupt noch zählen kannst.
 

Volker

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Jun 2006
Beiträge
1.571
Gefällt mir
39
ich kenne den KV hier und vom dem halte ich garnichts. :icon_smile:
Braunes Hartz hat aber recht, wir muessen in die Politik, viele Menschen.
Nicht nur Elos. Es ist auch egal welche. Verbessere sie dann.

Die politische organisiertheit, liegt bei höchstens 2 Millionen Menschen.
Also jeder 82 Mensch hier. Das sind um die 2,5%.


Volker
 

Volker

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Jun 2006
Beiträge
1.571
Gefällt mir
39
Hallo!

Ich bin einer dieser Nichtwähler und möchte zumindestens meine Entscheidung nicht zu wählen begründen.
Ich gehe deshalb nicht wählen weil ich mit diesem Parteienwahlsystem absolut nichts anfangen kann da ich diese für durch und durch korrupt halte. Die großen Parteien sinds sowieso und auch mit Lobbyisten durchsetzt die eh nur in die Hände der wohlhabenden, der Reichen und Bonzen arbeiten.

Und hätte die Linke die Mehrheit bekommen dann hätte sich auch diese bald dem "Diktat" der Kapitalisten beugen müssen.
Danke für dein Outen, und darlegung einer Argument,
niemand köpft dich deswegen oder so. Sieh aber bitte die
Enttäuschung bei vielen.

Wie sieht es bei dir als Nichtwähler aus, willst du, machst du oder willst du gar nicht erst an Politik mitwirken?
In Partein, in Initiativen, in sozialen Projekten?


Natürlich hast du recht, Lobbyismus ist ein Problem, es ist
nichts anderes wie legale Korruption. teilweise ein
schleichendes ineinanderübergehen. Wobei Korruption ein
gewisses Mass schlimmer ist. Aber seis drum.

Die Lobbycontrol Seite bringt ein wenig Licht ins dunkle.
Dennoch auch Verbände ohne Geld, wie das ELO haben
Lobbyarbeit geleistet. Es kann aber keine Korruption durchführen, wegen den fehlenden Mitteln dafür.

Alle Partein über den Kamm zu scheren bringt es aber doch
auch nicht, das ist wie alle Arbeitslosen als Faul zu bezeichen.
Es bringt niemanden weiter.

Klar ist, das jede Partei, durch Meinungsbildung (Lobbyismus
dürfte ein Part von Meinungsbildung "mit Drängen" sein),
beeinflussbar sein wird, das betrifft aber auch fortschrittlichere
Kräfte. Daher ist es doch wichtig sich selbst miteinzubringen, ich weiss ist schwer, egal warum, egal welche Partei.

Die Verknöcherung der SPD, ist zutage gekommen, sowas von
deutlich. Wenn hier nicht durch Lobbyarbeit, kein Einfluss
erreicht wird, wird dass, was jetzt dort passiert, nicht
durchgreifend genug sein, eine Kehrtwendung hinzubekommen.

Auch die Linken sollten jetzt zur SPD gehen und diskuttieren,
auch an die Gewerkschaften. Jetzt sind die Tore mehr oder
weniger offen für Änderungen. Auch wenn die schwarz-gelb jetzt die Mehrheit hat, soviel anderes werden sie nicht machen als die grosse Koalition. DIe Krise wird schon dämpfend wirken.

Daher ist politisches agieren seiten aller Menschen sinnvoll.
Ich sehe persönlcih eine starke Opposition (stark deshalb, weil die SPD im Ar.. ist, und eher bereit sein wird, zuzuhören).

Ein Mitwirken eben auch der Nichtwähler ist dabei auch nötig, immerhin 1/3 der Wähler, das sind millonen Menschen.


Volker
 

basou

Elo-User/in

Mitglied seit
28 Dez 2008
Beiträge
78
Gefällt mir
1
Hallo!

Ich bin einer dieser Nichtwähler und möchte zumindestens meine Entscheidung nicht zu wählen begründen.
Ich gehe deshalb nicht wählen weil ich mit diesem Parteienwahlsystem absolut nichts anfangen kann da ich diese für durch und durch korrupt halte. Die großen Parteien sinds sowieso und auch mit Lobbyisten durchsetzt die eh nur in die Hände der wohlhabenden, der Reichen und Bonzen arbeiten. Die kleinen Leute bzw. die Arbeitslosen und Armen sind denen doch egal.

Und hätte die Linke die Mehrheit bekommen dann hätte sich auch diese bald dem "Diktat" der Kapitalisten beugen müssen.

Daraus resultiert für mich das ich nicht wählen gehe weil ich davon überzeugt bin das wir hier in Deutschland keine richtige Demokratie haben sondern eine schein-demokratische Kapitalisten-Diktatur.

Nun ja...so sehe ich das mal!

Gruss, Loengard

Edit:
Die kann man aber abwählen.



Ich kenne viele die so denken wie Du, die werden in absehbarer
Zeit richtig rasiert. Menschen wie Du verraten unsere Demokratie und deswegen haben wir in Deutschland diese beschissene Zukunft.
 

Volker

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Jun 2006
Beiträge
1.571
Gefällt mir
39
Die kann man aber abwählen.



Ich kenne viele die so denken wie Du, die werden in absehbarer
Zeit richtig rasiert. Menschen wie Du verraten unsere Demokratie und deswegen haben wir in Deutschland diese beschissene Zukunft.
Vorsicht, sie tun gar nicht rasieren, das tun die Kapitlisten...

Volker
 
E

ExitUser

Gast
Da hilft nur eins: Eintreten und selbst mitarbeiten. Nur dann kann sich etwas ändern.

Schwarz/gelb wird für die Erwerbslosen und davon wird es noch viel mehr geben, grausig werden.

Am Wahlstand haben wir von Leuten der FDP gehört was sie/wir sind: Jugendliche sind nur Schmarotzer, wollen gar nicht lernen, sind faul und liegen auf der faulen Haut ( dies sagte ein ehem. Lehrer - ob er seinen Lehrauftrag verkehrt verstanden hat?) Erwachsene wollen nicht mal in einem 1 Euro Job etwas für die Allgemeinheit arbeiten, obwohl sie so viel Geld bekommen, sind faul, liegen aurf der faulen Haut und sind nicht bereit seinen Garten für 8 Euro zu mähen., haben also zu viel Geld und dies muss man kürzen. Der Mittelstand ( ab 100 Mitarbeiten aufwärts) muss gestärkt werden, Gelder bei den Arbeitslosen gekürzt werden, damit der Mittelstand sich gegen Wettbewerb stellen kann.

Da hilft nur eins: Im Kreisverband mitarbeiten, versuchen die Fakten, die einem wichtig sind, durch zu bringen. Dies kann übrigens bei der Linken auch als Sympatisant geschehen. Später kann, wenn man möchte, immer noch eintreten.

Etwas muss aber getan werden, damit es uns (Kleinrentner, Erwerbslose, Kurzarbeiter, Kinder, Jugendliche) in 4 Jahren noch gibt!

Gruß aus dem Harz
Zita
es wird aber nichts nützen, wenn alle Elos nur in eine Partei eintreten.
 

Onkel Tom

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
2 Sep 2006
Beiträge
1.344
Gefällt mir
931
Auch das Aus für ELO-Inis, wenn künftig "Verhandlungsphasen" mit "friss oder stirb" getauscht wird ?

Über die grasierende Volxverdummung rege ich mich nicht mehr auf.

Es wurde der Superkapitalismus gewählt und friedlich agierende Erwerbslosen - Iniativen
stehen künftig auf den Prüfstand, ob "friedlich" weiterbringt.

Bin echt fertig, was das Wahlergebnis angeht :icon_kotz:
 

tisinimo

Elo-User/in

Mitglied seit
28 Feb 2009
Beiträge
182
Gefällt mir
2
Also ich muss sagen, ich bin sogar traurig über dieses Ergebnis.
Arbeitslose, Leiharbeiter und vor allem die, die es nun werden müssen wenn sie wieder einen Job bekommen wollen, die tun mir besonders leid.
Und da ich da auch dazu gehöre, bin ich natürlich auch sehr betroffen davon.
Die Aussage von Herrn Guttenberg gestern bei TVTotal, (arbeitslose stehen erst um 11 Uhr auf) hat mir gezeigt was CDU/CSU von arbeitslosen hält.
Von der FDP wissen wir es ja eh.
Was kommt jetzt für die armen und hilflosen,.........
1Euro Jobs werden wohl vermehrt,
Hartz4 Empfänger müssen vielleicht sogar den Gürtel noch enger schnallen,
Privatisierungen nehmen wohl zu,
und was das schlimmste ist allgemein betrachtet für arbeitslose,
es wird nichts besser oder leichter, nein im Gegenteil, es wird schlechter und auch ungerechter.
Ich kann nur hoffen, das eines Tages der Moment kommt, wo sich all die armen und entrechteten gemeinsam aufstehen und Hand in Hand gegen die Ungerechtigkeit aufmaschieren.

Mir ist schon klar meine Äusserungen ziemlich düster sind und der ein oder andere es auch belächelt, aber ich sags ganz offen und schäme mich nicht, ich bin sehr traurig über dieses Ergebnis und bin eben sehr betroffen.
:icon_klatsch: da hasst du so traudig es ist Recht
 

sogehtsnich

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Mai 2006
Beiträge
2.197
Gefällt mir
52
Ein schwarzer Sonntag im wahrsten Sinne des Wortes !!
ca. 80% der Bevölkerung wollte es doch so!
10 Mio. Arbeitslose sind nun mal nur ein Achtel der Bevölkerung, welche auch noch vom Rest als Übel der Nation angesehen werden!
Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr!
 
E

ExitUser

Gast
Habe hier was, das auch meine Meinung im Großen und Ganzen ausdrückt:

Homo homini lupus?

...In Deutschland waren in diesem Jahr über 62 Millionen Menschen wahlberechtigt. Davon gingen fast 44 Millionen zur Wahl (ca. 70 Prozent). Die überwiegende Zahl dieser Wähler hat sich für CDU und FDP entschieden. Also für eine Politik, die sich im Vorfeld bereits deutlichst geoutet hat. Die Mehrheit der deutschen Wähler aus der Bundestagswahl 2009 sind also für einen verstärkten Ausbau von Kürzungen bei Sozialleistungen wie Sozialhilfe, ALG II und Rente? Und das obwohl bereits Menschen in diesem Land starben, weil sie entweder gekürzt wurden oder ihre Leistung ganz eingestellt wurde (siehe den Fall des André K. aus Speyer). Sie verhungerten oder nahmen sich das Leben.

Die Opfer deutscher Sozialgesetzgebung

Sie möchten also weiterhin eine Politik unter dem "leuchtenden" Vorzeichen atomarer Energiegewinnung? Diese Mehrheit möchte also einen Überwachungsstaat, wie von Dr. Schäuble geplant und bereits teilweise umgesetzt? Diese Mehrheit möchte also bis in ihre Kontoauszüge hinein und bis zur Notdurftverrichtung auf öffentlichen Toiletten überwacht werden? Einen übermächtigen europäischen Gesamtstaat mit der Option der Todesstrafe? Zwangsarbeit (geplante 0 Euro-Jobs als Gegenleistung für Sozialhilfe und ALG II)? Wohnungskontrollen? Und so manches noch mehr.

Dann kann ich nur demjenigen zustimmen der einst sagte: "Jedes Volk hat die Politiker, die es verdient" oder eben meiner Überschrift "Der Mensch ist des Menschen Wolf"!
Der Prekarier – Blog | unabhängig – gesellschaftskritisch aus Franken
 

HartzDieter

Elo-User/in

Mitglied seit
10 Aug 2005
Beiträge
920
Gefällt mir
19
Also ich bin froh über schwarz gelb. :icon_klatsch:

...
Ein Recht auf Faulheit gibt es nunmal nicht !!!!!:icon_daumen:
Ein Recht auf Arbeit auch nicht.

Achja, die FDP wird in jeden Winkel leuchten und schauen, wo man noch was zum Privatisieren findet, alles was der Wirtschaft im Wege steht, wird abgeschafft, das Staatssystem wird entbürokratisiert, Arbeitslose werden einfach abgehängt...
Das führt zu einem kurzfristigen Schub in der Wirtschaft. Dafür wird das System dann voll Karacho gegen die Wand gefahren.
Danach werden die Gelben nicht ohne Fallschirm aus dem Flugzeug springen, sondern sich in die neuen Burgen und Steuerparadiese zurückziehen, von denen die Reichen heute schon diesen 'Standort' Deutschland beherrschen.
Und...ja und es wird heißen:"Die Deutschen haben es so gewollt". :icon_party:
 
E

ExitUser

Gast
Hey Leute!
Regt euch doch nicht so über Olivia auf denn spätestens jetzt bei diesem Zitat ist klar das die nur ein Fake ist. Kein Mensch kann so blöd sein und in einem Erwerbslosen Forum, wo wahrscheinlich der Feind mitliest, schreiben das er Bewerbungkosten bekommt aber sich nie beworben hat.
Das ist ist bestimmt ein kleines Kiddie mit langeweile also laßt Ihm seinen Spass. :cool:
OT: Habe zu spät geschaltet:
Ich vermute Olivia ist weder eine Millionärstochter noch eine Fake - das ist ein FM.
Sie stellt die Erwerbslosigkeit so dar, wie sie glaubt, dass sie ist, ohne irgendeine realistische Vorstellung davon zu haben.
Das hat vor einiger Zeit auch mal eine "Saskia", "Alpenmilch", "Jesus" und Porschef****r (eine Person, vier Nicks) , usw. bei Chefduzen gemacht, und hat sich damit furchbar langgelegt, weil die Mods und Admins nachweisen konnten, dass die Posts direkt aus dem Mutterschiff der BA kam - und unsere liebe Olivia scheint ebenfalls so ein Spammer von der BA zu sein.
Chefduzen-Redaktion: BA spammt bei Chefduzen.de. Was Bedienstete der BA Nürnberg aus lauter Langeweile tun
OT - Ende

LG :icon_smile:
 

kleine

Elo-User/in
Mitglied seit
2 Jun 2009
Beiträge
713
Gefällt mir
21
Das ist ja eine heftige Geschichte! :icon_eek: Da versucht de BA tatsächlich Internetforen zu unterwandern. Wie krank ist das denn bitte? Mit einer Stellungnahme dazu rechne ich jedenfalls nicht.
 

alvis123

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Aug 2009
Beiträge
2.009
Gefällt mir
398
Mir fällt zu dem Wahlergebnis eigentlich nur ein, dass hier die Mehrheit von einer Minderheit regiert werden wird:

Nichtwähler + ungültig > 30 %
CDU > 19 %
SPD > 16 %
FDP > 10 %
Die Linke > 8 %
Die Grünen > 7 %
CSU > 4 %
der Rest auf andere Parteien.
 

B. Trueger

Forumnutzer/in

Mitglied seit
24 Sep 2007
Beiträge
1.347
Gefällt mir
0
Die ARGE hat für mich noch nie was getan . Kein 1 Euro Job, keine Weiterbildung , nichts... Einfach nur SUPER! Die lassen mich in Ruhe. Die SB frißt mir aus der Hand. Ich setz bei den wenigen Terminen ,( alle 6 Monate mal ) immer meine Trauermine auf
und erzähl der , wo ich mich überall beworben habe:icon_knutsch:
Sogar Bewerbungskosten bekomme ich erstattet. Dabei hab ich mich NOCH NIE irgendwo beworben. :icon_evil:
Die nerven mich nur mit meiner Wohnung . ich soll ausziehen. Mach ich aber nicht. Super schön hier. Südseite . Mit Balkon. Heut wieder schön in der Sonne gelegen.

Jo, und vorab dann diesen Sprechdurchfall aus Olivias Munde:

Wieso ? Kann ich hier nicht meine Meinung sagen ??

Die meisten Arbeitslosen sind nun mal faul.

Damit noch nicht genug. Der geistige Durchfall der Olivia führt zu Höhenflügen:

Dann muß man sich halt noch nen Mini-Job suchen. Außerdem , warum braucht man immer eine teure Wohnung ????
Man kann auch auf´m Campingplatz nen Zelt aufschlagen.
Zum Beispiel.


Ich bin fest davon überzeugt, dass Olivia76 faul den ganzen Tag auf einem Campingplatz dahinvegitiert. Und weil Olivia76`s Dasein von geistiger Umnachtung geprägt ist, bekommt sie nicht einmal einen Mini-Job, auf Grund der Tatsache, weil Olivia76 selbst für die einfachsten Tätigkeiten, die ein Mensch überhaupt verrichten kann, zu blöd und zu faul ist. Das wollte sie uns eigentlich vermitteln. Nicht mehr und nicht weniger. :icon_smile:
 

Volker

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Jun 2006
Beiträge
1.571
Gefällt mir
39
Das ist ja eine heftige Geschichte! :icon_eek: Da versucht de BA tatsächlich Internetforen zu unterwandern. Wie krank ist das denn bitte? Mit einer Stellungnahme dazu rechne ich jedenfalls nicht.
Ach was, das sind scriptkiddies, dennen ist langweilig. Die holen sich hier nur was zum aufgeilen.

Volker
 
Mitglied seit
4 Sep 2008
Beiträge
1.247
Gefällt mir
75
Wisst ihr, was mich so richtig traurig macht?
Dass man den Deutschen allegmein betrachtet einfach nichts beibringen kann.
Mich erinnert das irgendwie immer wieder an den Rattenfänger, dem alle hinterherrennen.
Wahlweise kann man wohl auch einen Österreicher nehmen...ja ich weiß, aber wieso sidn "wir" so? Wieso brauchen wir immer einen, der für uns denkt, macht und handelt??
Wir lassen und verarschen bis zum Umfallen, wir werden bevormundet, ausspioniert und behandelt wie Dumme.....trotzallem rennen wir den schönen blumigen Sprüchen von denen da oben nach.....warum??
Mich wunderts einfach wirklich nicht, dass so mancher, der einfach das passende am passenden Ort sagt (für diese Leute), soviele Zuhörer findet und alle ins Verderben reißt :icon_neutral:

Für mich ist das irgendwie so typisch deutsch...ja es gibt viele Ausnahmen (wir hier z.b) aber die Mehrheit ist einfach ein dämlicher, mitlaufender haufen, der alles glaubt und nix tut!

"Wir" wären doch viel zu feige, auf die Straße zu gehen! Hört euch doch mal die dummen Ausreden an, die immer wieder kommen, wenn man jemanden "aufklären" will.....

:icon_kotz:

in 4 Jahren oh jucheee "naja so schlecht gings mir ja garnicht" *Kreuz bei den Üblichen mach*
:icon_neutral:
 

kleine

Elo-User/in
Mitglied seit
2 Jun 2009
Beiträge
713
Gefällt mir
21
Ach was, das sind scriptkiddies, dennen ist langweilig.
Ja, Sonntag Abends ist ja auch nichts mehr los. Ich finde die Geschichte trotzdem sehr interessant, auch wenn sie schon älter ist. Zutrauen würde ich denen alles. Selbst dass die U25 Scriptkiddies als 1-Euro-Jobber beschäftigen.
 

sogehtsnich

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Mai 2006
Beiträge
2.197
Gefällt mir
52
Dass man den Deutschen allegmein betrachtet einfach nichts beibringen kann.
Das geht doch nun schon über 30 Jahre so!

Da ist mal die CDU vorn, die würgt dem Bürger eins rein, wird abgewählt, dann ist die SPD vorn, würgt dem Bürger eins rein, wird abgewählt, der wählt wieder CDU, da er ja die Dresche vom letzten mal vergessen hat!
Dem Deutschen ist doch nicht mehr zu helfen!
 

sogehtsnich

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Mai 2006
Beiträge
2.197
Gefällt mir
52
Hört euch doch mal die dummen Ausreden an, die immer wieder kommen, wenn man jemanden "aufklären" will.....
Da gebe ich dir Recht!
Wir versuchen schon Jahrte lang, Betroffene, im eigenem Interesse, zu mobilisieren! Obwohl alle arbeitslos sind, möchte man kaum glauben, was die den ganzen Tag zu tun haben, dass sie nicht mal abends eine Stunde Zeit haben!
 

kleine

Elo-User/in
Mitglied seit
2 Jun 2009
Beiträge
713
Gefällt mir
21
Code:
        \|||/
        (o o)
,~~~ooO~~(_)~~~~~~~~~,
|       Please       |
|   don't feed the   |
|       TROLL!       |
'~~~~~~~~~~~~~~ooO~~~'
       |__|__|
        || ||
       ooO Ooo
Lasst euch doch bitte nicht weiter so beeinflussen. Es genügt langsam. Diese Benutzer treiben hier ihr perverses Spiel mit uns weiter, weil sie im Alltag noch nicht genug bekommen. :icon_kotz:
 
E

ExitUser

Gast
Kommen wir doch wieder zurück zum Thema und ereifern uns nicht darüber, wo und wie jemand sein Gemüse anbaut.

Das es harte Einschnitte geben wird sollte jedem klar sein und die Wirtschaftsbonzen kommen schon aus ihren Löchern hervorgekrochen.

Hierzu ein Artikel aus dem Kölner Stadt-Anzeiger.

Kölner Stadt-Anzeiger sagte :
Die künftige Bundesregierung wird nach Ansicht des Chefs der Wirtschaftsweisen, Wolfgang Franz, ins Sozialsystem hart eingreifen müssen. „Die Bundesregierung wird Grausamkeiten begehen müssen“.
Ich betone ausdrücklich, dass ich für soziale Unruhen bin. Nicht für Gewalt, diese Frage stellt sich auch nicht. Ich bin für soziale Unruhen in Form von Demos, die zusammen mit Erwerbslosen-Initiativen, Gewerkschaften und Parteien, die sich ausdrücklich für die soziale Gerechtigkeit einsetzen.
 
E

ExitUser

Gast
Ich bin für soziale Unruhen in Form von Demos, die zusammen mit Erwerbslosen-Initiativen, Gewerkschaften und Parteien, die sich ausdrücklich für die soziale Gerechtigkeit einsetzen.
Bin ich auch.

Allerdings gibt es in anderen Parteien auch Elos und die sollte man auch ansprechen.
 

Hexe45

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
1.785
Gefällt mir
526
Code:
        \|||/
        (o o)
,~~~ooO~~(_)~~~~~~~~~,
|       Please       |
|   don't feed the   |
|       TROLL!       |
'~~~~~~~~~~~~~~ooO~~~'
       |__|__|
        || ||
       ooO Ooo
Lasst euch doch bitte nicht weiter so beeinflussen. Es genügt langsam. Diese Benutzer treiben hier ihr perverses Spiel mit uns weiter, weil sie im Alltag noch nicht genug bekommen. :icon_kotz:
Och Kleine du hast ja recht, tut mir leid.
Ich vergaß, daß es manche Menschen doch mitnimmt, wenn hier die Ausrottung von HartzIVlern gefordert wird.

Aber als ich Gestern das Wahlergebnis war, habe ich echt gedacht, bin jetzt gespannt wann sculler kommt und wieder was vom Steckrübenanbau erzählt.
Du hast recht, ich hätte auf seine kleingeistigen Ergüsse nicht eingehen sollen.
LG
Hexe

Huch wir wurden ja schon gelöscht,:wink:, ach curt hättest nicht noch 2 Min. warten können, jetzt konnt ich ja gar nicht lesen was sculler geschrieben hat.
Aber recht haste, mit dem löschen. Und ich habe ja angefangen
 

rich72

Elo-User/in

Mitglied seit
3 Jun 2006
Beiträge
31
Gefällt mir
0
Zum Wahlergebnis kann ich nur eines sagen: :icon_eek::icon_neutral::eek:
Irgendwie kann man sich nicht einmal über den Gesichtsausdruck von Münte freuen, der ersichtlich geknickt zu sein scheint. Wenn man jetzt auch noch hört, dass die gleichen hier weiter machen wollen als sei nichts geschehen dann reichts mir wirklich.
Sicher wird es die nächste Zeit noch einigermaßen ruhig sein, aber was ist dann?
 

Onkel Tom

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
2 Sep 2006
Beiträge
1.344
Gefällt mir
931
So, wie es sich in den Politmedien abzeichnet, werden meiner Vermutung nach, die Folgen
gegen Erwerbslose ab den 01.01.2010 zu spüren sein.

Dies bringt wenigstens noch die Zeit, das ELO-Inis ihre Strategien und Vorgehensweisen überdenken
und sich, so hoffe ich, gemeinsame Schnittmengen von Interessen finden und diese
gemeinsam auf die Straße und mittels Aktionen zum Ausdruck bringen.

ELSE hat auch in näxter Zeit Sitzungen darüber und ist schon auf dem besten Weg, mit anderen ELO-Inis
gemeinsame Sachen zu backen..

Der Schock zum Wahlergebnis sitzt tief und war auch zu befürchten.
Von daher hoffe ich, das die Zeit
des Wundenlecken (jammern) möglichst kurz ausfällt, damit die Zeit in Zukunft besser dafür genutzt
werden kann, den Ausbeutern in D ins Handwerk zu pfuschen.

Modernes Sklaventum darf sich einfach nicht lohnen !

:icon_pause:
 

Die Antwort

Elo-User/in

Mitglied seit
23 Apr 2009
Beiträge
1.141
Gefällt mir
44
Dabei hat dieses Wahlergebnis durchaus auch gute Seiten.

Die FDP wird entzaubert, denn in der aktuellen Lage funktionieren die Rezepte der FDP schon gar nicht, denn gerade diese sind ja schuld an der Lage. Franz Walter attestiert Westerwelle jedenfalls ein »binäres Weltbild«: Für ihn sei alles »entweder schwarz oder weiß, faul oder fleißig, marktwirtschaftlich oder staatswirtschaftlich … Und so ist er das Haupthindernis für die Regierungsfähigkeit der Liberalen.«

Die SPD kann sich erneuern. Bis zur nächsten Wahl sind viele Altlasten Vergangenheit. In der Opposition können sich neue Leute profilieren. Wenn die Chance genutzt wird, läßt sich wieder Kompetenz und Glaubwürdigkeit herstellen. Die SPD war nie besser, als wenn sie in der Opposition war.

Merkels Taktik des Aussitzens und möglichst alle unangenehmen Wahrheiten von anderen aussprechen zu lassen um so weiterhin beliebt zu bleiben, dürfte hier nicht fruchten, denn sonst wird sie von der FDP einfach überrannt. Hier werden sich wohl bald die Grenzen des opportunistischen Hosenanzugs zeigen.

Gegen eine CDU/FDP Regierung kann auch die Linke viel besser angehen und so in der Oppositionen Schulterschluß mit einer wieder "verlinksten" SPD für die nächste Wahl üben.

Die Grünen müssen sich auf ihre alten Werte besinnen und die machtgeilen Realos in die Schranken weisen. Sonst wird es sehr lange keine gut bezahlten Regierungsämter mehr geben.
 

Onkel Tom

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
2 Sep 2006
Beiträge
1.344
Gefällt mir
931
Klar, wem Promotions- und Imagemennagment undurchsichtig ist, ist es ne feine Sache, im
schlechten Mommenten was positives zu suchen und zu finden.

Richtig positiv wird es ohne den Blick durch eine rosa Brille, das wieder richtig Leben im Bundestag
kommt.

Ohne außerpalermentarischer Bewegung ist es für die künftige Regierung jedoch ein leichtes,
opposition einfach zu ignorieren.

Die Lobby hinter Guhuido Westerdelle und Knopfleiste ist ausgeschlafen und wer sich
über die "Bilderberger-Konferenz" schlau macht, der weiß auch, was ihn in 5 oder 10 Jahren blüht..

Birne (Kohl) hat auch erst in seinen letzten 2 Jahren die Karre richtig tief in den Dreck gezogen..

Hauptsache andere Nachfolger bekommen sie schlecht wieder raus..
 

wolliohne

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Gefällt mir
839

Atlantis

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.620
Gefällt mir
127
hallole,

hallo DomiOh,

ja das werden die schon auch nochtun müßen, die spd.

steinmeier wird wahrscheinlich wie alle erfolglosen kanzlerkandidaten in der versenkung verschwinden (Beck, bedeutungslos, scharping? wer ist scharping! die liste ließe sich beliebig fortsetzen). müntefering wird wahrscheinlich vom alter eingeholt werden.
andere wie gabriel werden sich wieder als politcharmälion profilieren, und eben nicht mehr an der Linken vorbeikommen können, wenn schon keine annäherung in der opposition, so doch eine fratanisierung anfangen.

ich freue mich über die 12% der Linken. wir haben auf jeden fall die politlandschaft verändert.

liebe grüße von barbara

Dazu hab ich und meine Frau beigetragen haben Links gewählt und
Mietglied bin ich auch.

In meinem Dorf hier haben mit ihrer Erstimme 45 CDU 22 SPD 3 FDP 17 Grüne und 7 die Linke Gewählt.
 
Mitglied seit
27 Mai 2009
Beiträge
331
Gefällt mir
3
Dazu hab ich und meine Frau beigetragen haben Links gewählt und
Mietglied bin ich auch.

In meinem Dorf hier haben mit ihrer Erstimme 45 CDU 22 SPD 3 FDP 17 Grüne und 7 die Linke Gewählt.
Habt ihr schon 94 Einwohner ?
Respekt !


Interessant war ja auch, wie die ganze mißratene Medienmafia jetzt versucht, Die Linke zu "versozialdemokratisieren". Das wird in Zukunft DIE Gefahr für Die Linke sein, der Weg in den Untergang.

und: wen man dazu alles aus der Gruft holt, von denen man eigentlich gemeint hat, daß der Testamentsvollstrecker die Siegel schon vor 10 oder mehr Jahren gebrochen hat, Egon Bahr !.... lebt Erich Ollenhauer eigentlich noch ? Wie wäre es mit Herbert Wehner (hätte man wenigstens was zu lachen) ?

NachDenkSeiten - Die kritische Website > Von Pflöcken, die schon kurz nach der Wahl eingeschlagen werden.


.
 
E

ExitUser

Gast
hallo Wahlergebnis, bist du geschrumpft? Kommst mir irgendwie kleiner vor als letztes Mal.

Erstaunlich (erschreckend) finde ich eigentlich nur wieviel Sozen Potential überhaupt gar nicht mobilisiert werden konnte. Linke sind eben doch keine Sozen, tscha.

Ich finde darauf kann man als Linker auch stolz sein.
 

Stinkstiefel

Forumnutzer/in

Mitglied seit
1 Sep 2009
Beiträge
238
Gefällt mir
0
Und noch ein Wahlergebnis.

Angela Merkel gestern im ZDF ca. 19.40 Uhr:
"Wir befinden uns in einer tiefen Wirtschaftskrise"
Ja, wo ist die denn auf einmal wieder hergekommen? Und wofür muß die dann herhalten? :icon_razz:
 

scullers

Elo-User/in

Mitglied seit
13 Jun 2007
Beiträge
175
Gefällt mir
5
Überlebensstrategien sind gefragt !
Gegenseitiges Bedauern , untermalt mit neuesten Pressemeldungen bringt da nichts - Garten pachten , Kartoffeln und Rüben anpflanzen----------------besonders wenn man Kinder hat !
 
Mitglied seit
11 Mrz 2008
Beiträge
2.218
Gefällt mir
68
Überlebensstrategien sind gefragt !
Gegenseitiges Bedauern , untermalt mit neuesten Pressemeldungen bringt da nichts - Garten pachten , Kartoffeln und Rüben anpflanzen----------------besonders wenn man Kinder hat !
Warum verschonst Du uns nicht mit Deinen Ratschlägen???
Du weißt doch gar nicht, was Hartz IV ist......
 

scullers

Elo-User/in

Mitglied seit
13 Jun 2007
Beiträge
175
Gefällt mir
5
Warum verschonst Du uns nicht mit Deinen Ratschlägen???
Du weißt doch gar nicht, was Hartz IV ist......
Wenn ich das wüsste , würde ich trotzdem sofort anpacken - und mich nicht in Selbstmitleid flüchten - zuerst im Sinne der Kinder die Flatrate kündigen.............20 bis 30zig Tacken im Monat wäre die Pacht für einen Schrebergarten !
 
E

ExitUser

Gast
Wenn ich das wüsste , würde ich trotzdem sofort anpacken - und mich nicht in Selbstmitleid flüchten - zuerst im Sinne der Kinder die Flatrate kündigen.............20 bis 30zig Tacken im Monat wäre die Pacht für einen Schrebergarten !
Hoffentlich lesen das Deine Eltern und kündigen sofort Deinen Internetzugang.
 

Stinkstiefel

Forumnutzer/in

Mitglied seit
1 Sep 2009
Beiträge
238
Gefällt mir
0
Wenn ich das wüsste , würde ich trotzdem sofort anpacken - und mich nicht in Selbstmitleid flüchten - zuerst im Sinne der Kinder die Flatrate kündigen.............20 bis 30zig Tacken im Monat wäre die Pacht für einen Schrebergarten !
Also einfach die Schnauze halten? Darauf läuft es hinaus. :icon_tonne:
 

Kleeblatt

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Mrz 2008
Beiträge
2.454
Gefällt mir
844
Überlebensstrategien sind gefragt !
Gegenseitiges Bedauern , untermalt mit neuesten Pressemeldungen bringt da nichts - Garten pachten , Kartoffeln und Rüben anpflanzen----------------besonders wenn man Kinder hat !
Richtig niedlich.
Mal so Berlin als Beispiel:
Schrebergarten ausschließlich seit Jahren nur durch Beziehungen zu ergattern.
Dann mit ca. 15-18 000 € Minimum das dort stehende Haus und die Bepflanzung bezahlen.
Dann 1 x pro Jahr !!! auf einen Hieb !!! Pacht in Höhe von derzeit zwischen 900 bis 1400 € zahlen.
Hinzu kommen verlangte und nachzuweisende Versicherungen.

Nee, klar, schütteln Menschen die 10 Tage pro Monat kaum etwas Anständiges zu futtern haben weil das Geld hinten und vorne nicht reicht, mal eben so aus dem Ärmel.

Dann noch, - entweder ein Auto oder zumindestens ein Fahrrad, - oder meinst du der Schrebergarten liegt gut erreichbar gleich bei Jedem um die Ecke ?
Auf alle Fälle aber Fahrtkosten, - in Berlin mit Fahrrad 2,10 € plus 1,10 € für das Rad einfache Strecke = 90 Minuten, nicht wie in z.B. Frankreich 1,10 € für ALLES und den ganzen Tag !

Wenn du mal wieder solche tollen "geistigen Ergüsse" über die Betroffenen ausschüttest, dann solltest du zuvor dein Gehirn einschalten.

(Mein Wissen darüber habe ich von hiesigen Bekannten, die sich NACH dem Fall in ALG II eben KEINEN Schrebergarten mehr leisten konnten und diesen verkaufen mußten !)
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten