Was passiert in einer Erbengemeinschaft mit einem ALG-II-Empfänger, wenn sich Miterben weigern zu verkaufen?

Bonker

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
23 März 2019
Beiträge
3
Bewertungen
1
Hallo miteinander,

Meine Frage ist: Was passiert als ALG II-Empfänger, wenn ich Teil einer Erbgemeinschaft des Reihenhauses werde, in dem ich lebe? Das Erbe würde während des ALG-II Bezugs anfallen und wäre damit Einkommen. Es wäre mit 100qm für 1 Person dem Jobcenter zu groß und sie würden mich auffordern, es zu verkaufen.

Jedoch:

Meine zwei Geschwister wären auch Erben, aber diese Erbegemeinschaft würde mir zuliebe sich weigern, das Reihenhaus, in dem ich lebe, verkaufen zu wollen, da ich sonst obdachlos werden würde (keine Chance auf dem städtischen Wohnungsmarkt als ALG-II Bezieher, schwerbehindert, ausländischer Name, etc.) Nehmen wir an, die Miterber wären auch nicht bereit, meinen Erbanteil zu kaufen. Ich habe gelesen, dass ab dem Zeitpunkt, an dem ich erbe, das ALG II als Darlehen an mich weitergezahlt wird. Was passiert, wenn dieses Darlehen größer und größer wird und später meinen Erbanteil überschreitet? Kann das Jobcenter den Verkauf des Hauses erzwingen, wenn nur 1/3 des Hauses einem ALG-II Empfänger gehört (also mir) und 2/3 meinen beiden Geschwistern?

Ich habe etwas von Hypothek und Zwangsversteigerung gelesen, stimmt das?

Danke euch im Vorraus
 

Pauer

Elo-User*in
Mitglied seit
20 Juli 2018
Beiträge
456
Bewertungen
563
Ich habe etwas von Hypothek und Zwangsversteigerung gelesen, stimmt das?
Zu Hypotheken kann man vieles lesen. Was meinst du denn genau?

Zur Zwangsversteigerung: Grundsätzlich ist eine Teilungsversteigerung des Grundstücks zum Zwecke der Aufhebung einer Erbengemeinschaft möglich, § 180 I ZVG.
Dies müsste bei dem Versteigerungsgericht beantragt werden. M.E. fehlt es allerdings an der Anordnungsvoraussetzung des § 181 II ZVG.
 

Falcko

Elo-User*in
Mitglied seit
8 September 2005
Beiträge
56
Bewertungen
4
Mein Rat. Lass Dich von einem Anwalt beraten, dann bist Du auf der siceren Seite. Eventuell schließe Dich mit Deinen Geschwistern zusammen und lasst Euch gemeinsam beraten. Die Anwaltskosten teilt Ihr Euch. Dann seid Ihr alle drei auf der sicheren Seite gegenüber der Hartz 4 Behörde.
 

axellino

Super-Moderation
Mitglied seit
30 Juli 2013
Beiträge
2.684
Bewertungen
3.965

Moderation Themenüberschrift:

Hallo Bonker ,

Ich möchte dir Forenregel 11 in Erinnerung bringen, immer eine aussagekräftige Überschrift für neue Themen zu erstellen.
Ein ganzer Satz oder eine vollständige Frage, die sich auch auf den Inhalt deines Erstpostings, bzw. dein Anliegen bezieht, soviel Zeit sollte sein.
Ergänzend verlinke ich auf Forenregel #11 und den Hinweis der Administration dazu...

Um dein Thema wieder allgemein für weitere Antworten zu öffnen, kannst du rechts oben, über deinem Beitrag, in dem 3 Punkte Menü "Deine Themenüberschrift bearbeiten" wählen und selbige aussagekräftiger gestalten.
Danach informiere bitte hier im verlinkten Forum einen Moderator
dass das Thema wieder geöffnet werden kann.

Wir bitten zukünftig um Beachtung und wünschen dir weiterhin einen angenehmen und hilfreichen Aufenthalt im Forum.


Erbe einer Immobilie, die ich selber bewohne

 
Oben Unten