Was passiert bei Umzug (Spezialfall: Nur für 4 Wochen) (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Baumhartz

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Juni 2014
Beiträge
54
Bewertungen
0
Hallo,

muss in 2 Tagen ausziehn. Hab nichts gefunden, habe aber jetzt die Möglichkeit etwas im gleichen Bezirk für 4 Wochen zu mieten.

Die Frage ist:

Was passiert mit meinem Alg. II? Muss ich mich wegen 4 Wochen in der Wohnung anmelden und kriege so erst KDU?

Und falls ich auf KDU/Anmeldung verzichte, kann man ohne Ummeldung überhaupt den Grundsatz kriegen - oder werde ich direkt abgemeldet wenn ich am Montag nicht eine neue Wohnung angebe?

Vielen Dank
 

Baumhartz

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Juni 2014
Beiträge
54
Bewertungen
0
Ja, genau. Tut mir leid.

Edit: Soweit ich gehört hab muss man täglich im Jobcenter vorbeikommen, wenn man keine Wohnung hat. Weiß auch nicht sicher. Wäre ja natürlich dumm.
 
G

Gast1

Gast
Ja, genau. Tut mir leid.
Mach doch nix :wink:

Mit meiner Frage wollte ich für Andere, die hier antworten, den Weg für Antworten erleichtern.

Kenne mich nämlich nicht aus hinsichtlich der Frage, ob man als ALG-II-Bezieher stets die aktuelle Wohnanschrift angeben muss (gesetzlich bist Du dazu aber verpflichtet, steht im Wohnmeldegesetz oder wie das auch heißt).

Nur eins fällt mir dazu ein:

Wenn Du dem JC nicht die neue Adresse mitteilst, und das JC schickt an Dich "Einladungen", Vermittlungs"vorschläge" und Zuweisungen in Maßnahmen/Ein-Euro-Jobs, dann schickt das JC diese Sachen an die alte Adresse, und dann bekommst Du davon eventuell keine Kenntnis, und dann kriegste ne Sanktion, oder mehrere.

Und eins meine ich auch zu wissen: wenn Du zu spät beim Einwohnemeldeamt Deine neue Adresse angibst, verhängt das Amt ein Bußgeld. Meine ich jedenfalls zu wissen.
 

Baumhartz

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Juni 2014
Beiträge
54
Bewertungen
0
Das stimmt.

Aber wie ist es, wenn man z.B keine Wohnung findet und man nur ne Woche oder zwei bei Freunden im Zimmer pennen kann.

Dort kann ich mich ja nicht anmelden. :/
 
G

Gast1

Gast
Das stimmt.

Aber wie ist es, wenn man z.B keine Wohnung findet und man nur ne Woche oder zwei bei Freunden im Zimmer pennen kann.

Dort kann ich mich ja nicht anmelden. :/
Meine persönliche Meinung (aber ob das auch ein Richter im Streitfall so sehen würde, das weiß ich nicht):

Dann solltest Du sicherstellen, dass Du zeitnah über Post, die von Deinem JC an Deine Meldeadresse geschickt wird, informiert wirst.

Zeitnah=schnell, denn in den Vermittlungs"vorschlägen" des JC steht drin, dass der Empfänger sich innerhalb von 3 (Werk-) Tagen für die ausgeschriebene Stelle zu bewerben hat, ansonsten droht eine Sanktion.
 
Oben Unten