Was man hinzu verdienen darf, Nebenjob bei Kurzarbeit

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

wolliohne

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.320
Bewertungen
831

VON ROLF WINKEL

Die Arbeitsagenturen können Kurzarbeitern sogar (Neben-)Beschäftigungen anbieten und die Betroffenen sind zur Annahme dieser Jobs verpflichtet. Dies regelt § 172 des dritten Sozialgesetzbuchs. Danach müssen Kurzarbeiter sogar mit einer Sperrzeit rechnen, wenn sie während der Kurzarbeit eine von der Agentur angebotene zumutbare Beschäftigung ablehnen. Quelle: RP online
 

Haubold

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
28 März 2007
Beiträge
726
Bewertungen
9
Schon wenn ich höhre "zumutbare Beschäftigung" wird mir schlecht!
Sklavenarbeit und nix anderes ist damit gemeint.
 
E

ExitUser

Gast
Kann man die Themen vielleicht zusammenführen?



@ Haubold

Klaro - und Vieles mehr. Wie in dem anderen Thema schon geschrieben wurde ..... Es werden immer mehr die kapieren (müssen!)

Zitat von Muci https://www.elo-forum.org/news-disk...zarbeiter-nebenjob-ba-pflicht.html#post387001
Ich "spinne" mal im Wirrwarr:

1) Phase
- Mitarbeiter arbeitet normal, 40 Std.
- Arbeitgeber läutet Kurzarbeit ein
- Mitarbeiter ist zu Hause
- Regierung zahlt Kurzarbeitergeld
- Arbeitgeber hat mit Regierung vereinbart, daß er Personal nicht ausstellt.

2) Phase 2
- Arbeitgeber verlängert Kurzarbeit
- Regierung spielt mit und zahlt weiterhin Kurzarbeitergeld - unter der Voraussetzung, daß Arbeitgeber bis zum ...... keine Kündigungen ausspricht.
- Kurzarbeitergeld wird für Mitarbeiter für einen bestimmten 2. Zeitrahmen bezahlt
- Regierung plant voraus und bringt die Kurzarbeiter nun in Phase 2 in sogenannte 1-Euro-Jobs unter oder aber in Weiterbildungen (genauso wie in Hartz IV)

3) Phase 3
- Arbeitgeber können nun ein paar Prozent der Mitarbeiter entlassen. Kurzarbeitergeld wird nun eingestellt und Unternehmer entledigt sich nun "endlich" seiner überflüssigen Mitarbeiter.
- Das sind nun (in Abstimmung mit der BA) genau die Prozente für die man einen 1-Euro-Job oder eine Weiterbildung gefunden hat. Die also in Maßnahmen stecken.
- Mitarbeiter erhält somit kein ALG I, sondern aufstockendes HartzIV

Praktisch 2 Fliegen mit 1 Klappe geschlagen. ALG I enfällt somit für fast alle. Da kann man viel sparen und dem Ganzen sind keine Grenzen gesetzt. Ist doch alles ziemlich praktisch und eins geht ins andere über.

Kann sein, daß ich nun ein bisserl wirr geschrieben habe. Hoffe aber dennoch, daß ihr versteht worauf ich hinaus will. (Vielleicht dreh ich auch grad am Rad oder so)
https://www.elo-forum.org/news-disk...zarbeiter-nebenjob-ba-pflicht.html#post387077
 

gerda52

Elo-User*in
Mitglied seit
21 März 2007
Beiträge
4.331
Bewertungen
369
@ Muci

Mit Zusammenführen ist nix. Es wäre schön, wenn auch jemand etwas zum Thema schreiben würde. ; )

@ all

Den Artikel finde ich persönlich hilfreich, da die Handhabung der Nebeneinkommenanrechnung gut beschrieben ist. Ich denke, dass in nächster Zeit mit Anfragen bezügl. Hilfestellung zu rechnen ist. Daher erlaube ich mir, diesen Thread aus dem allgemeinen Diskussionsbereich zu nehmen und fürs Erste im Job-Netzwerk-Forum zu positionieren.

Die hier bereits begonnene 'OT'-Diskussion sollte im anderen Thread zum Thema Kurzarbeit fortgesetzt werden. Danke.
 

silver

Elo-User*in
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
298
Bewertungen
2
Danke Muci fürs Reinstellen.
Bin auch der Meinung,man sollte das Ding aktuell halten.

Hab schon Bekannte,
die's eventuell treffen wird aufs ELO Forum hingewiesen.

Das Elend ist:
1. Es ist ihnen einfach zu abstrakt
2. Sie gehen davon aus,
daß sie in so einem Fall einen vernünftigen Job kriegen.

Ihren Kenntnissen und Fähigkeiten angemessen.

Blablabla ...........
 
E

ExitUser

Gast
Wichtige Informationen zum Thema Kurzarbeit

Durch den konjunkturellen Abschwung ist die Kurzarbeit in den Focus des Interesses geraten. Für viele Betroffene ist es das erste Mal, dass sie verkürzt arbeiten und der Verdienstausfall teilweise durch die Agentur für Arbeit in Form des Kurzarbeitergeldes übernommen wird. Entsprechend groß sind die Unsicherheiten bei den Arbeitnehmern.


Beantragung und Auszahlung des Kurzarbeitergeldes:
Kurzarbeit wird der Arbeitsagentur durch den Arbeitgeber angezeigt, das Kurzarbeitergeld erhalten die Arbeitnehmer zusammen mit ihrem Lohn vom Betrieb, sie müssen also selbst nicht tätig werden.

Höhe des Kurzarbeitergeldes:
Der Arbeitgeber zahlt seinen Mitarbeitern die tatsächlich geleistete Arbeit, der Lohn für die ausgefallenen Stunden wird durch das Kurzarbeitergeld teilweise ersetzt. Mit einem Kind auf der Steuerkarte werden 67 Prozent des ausgefallenen Nettoverdienstes erstattet, ohne Kind sind es 60 Prozent.

Sozialversicherung, Auswirkungen auf im Anschluss zu zahlendes Arbeitslosengeld:
Während des Bezuges von Kurzarbeitergeld bleibt das Beschäftigungsverhältnis bestehen, für die ausgefallene Arbeitszeit übernimmt der Arbeitgeber die Beiträge zur Sozialverischerung, und zwar den Arbeitgeber- und den Arbeitnehmer - Anteil.
Auf ein eventuelles Arbeitslosengeld nach der Kurzarbeit hat das Kurzarbeitergeld keinen Einfluss. Das Arbeitslosengeld würde nach dem vollen Lohn berechnet werden.

Nebeneinkommen während der Kurzarbeit:
Wurde die Nebentätigkeit schon vor der Kurzarbeit ausgeübt und bleibt unverändert, beeinflusst sie das Kurzarbeitergeld nicht. Nimmt der Arbeitnehmer während der Kurzarbeit eine Nebentätigkeit auf, muss er dies seinem „originären" Arbeitgeber anzeigen und der Verdienst wird ohne Abzüge angerechnet.

Er wird mit dem tatsächlich noch erzielten Einkommen addiert und vermindert so das durch das Kurzarbeitergeld auszugleichende ausgefallene Entgelt. Bei einem Verdienstausfall von brutto 1000.- Euro und einem Nebenverdienst von 200.- Euro wird das Kurzarbeitergeld nur noch aus einem Verdienstausfall von 800.- Euro errechnet. Auch wenn die Bezüge aus einem bestehenden Nebenverdienst während der Kurzarbeit steigen, wird der Erhöhungsbetrag auf diese Weise angerechnet.

Krankheit während der Kurzarbeit:
Erkrankt ein Arbeitnehmer während der Kurzarbeit und hat Anspruch auf Lohnfortzahlung, erhält er während dieser Zeit vom Arbeitgeber weiter das verminderte Gehalt und das Kurzarbeitergeld, also so, als ob er arbeitsfähig wäre.

Urlaub während Kurzarbeit:
"Alter" Urlaub aus dem Vorjahr muss vor der Kurzarbeit genommen werden. Nimmt der Mitarbeiter während der Kurzarbeit wie geplant seinen Jahresurlaub, wird ihm vom Betrieb für diese Zeit das volle Gehalt gezahlt.
Quelle: Vorab schon wichtige Infos zu Kurzarbeit


Weitere Infos:

https://www.arbeitsagentur.de/Buerger/Hilfen/Kurzarbeitergeld
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten