Was machen? 100% Sanktion! Und Weihnachtsgeld auf den Konto

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

snoopy84

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
15 Februar 2010
Beiträge
1.022
Bewertungen
61
Habe ein kompletten Leistungsentziehungsbescheid bekommen. Das alles ist schon lange beim Anwalt! Und darum geht es mir momentan auch nicht.

Habe gerade ne sms von mein opa bekommen, das er das Weihnachtsgeld diesmal auf mein Konto Überwiesen hat?

Was mache ich jetzt? Die Arge proleten sind gerade total anti gegen mich, und ich muss immer mit rechnen das ich Kontoauszüge vorlegen muss!!!

Jemand ein Tipp, was ich machen könnte? Danke
 
E

ExitUser

Gast
AW: Was machen? 100% Santion! Und Weihnachtsgeld auf den Konto

Er soll es zurückbuchen lassen.
 

wolf77

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
26 Oktober 2006
Beiträge
655
Bewertungen
460
AW: Was machen? 100% Santion! Und Weihnachtsgeld auf den Konto

Nein.
 

Piggylein

Elo-User*in
Mitglied seit
29 November 2010
Beiträge
140
Bewertungen
26
AW: Was machen? 100% Santion! Und Weihnachtsgeld auf den Konto

Wenn er die Überweisung gerade noch gemacht hat, kann er sie stoppen, innerhalb von 3 Tagen geht das oft. Habe ich mal bei einem Ibäh-Kauf machen müssen, weil klar wurde, dass der Verkäufer ein Betrüger ist. Kostete allerdings 8 Euro Gebühren damals.
 
E

ExitUser

Gast
AW: Was machen? 100% Santion! Und Weihnachtsgeld auf den Konto

Uns wurde gesagt, dass es ginge, wenn der (in unserem Fall fremde) Zahlungsempfänger einverstanden wäre.
 
E

ExitUser

Gast
AW: Was machen? 100% Santion! Und Weihnachtsgeld auf den Konto

Hat Dein Opa den gleichen Nachnamen wie Du?

Wenn nicht, dann überweise ihm das Geld zurück.
Erkläre der ARGE, dass es sich um einen Irrtum gehandelt hat, falls Nachfragen kommen sollten.

Das Geld sollte dann von Deinem Opa per Postpaket den Weg zu Dir finden.

So ein Mist... :icon_kinn:
 

snoopy84

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
15 Februar 2010
Beiträge
1.022
Bewertungen
61
AW: Was machen? 100% Santion! Und Weihnachtsgeld auf den Konto

Das geht nur, wenn es sich um dasselbe Kreditinstitut handelt.

Einfache und vor allem billiger ist es, wenn der TE das Geld mit dem Überweisungsgrund "Falschbuchung" zurück überweist.


Also ich dann :icon_eek: schade :(
 
E

ExitUser

Gast
AW: Was machen? 100% Santion! Und Weihnachtsgeld auf den Konto

Habe gerade bei unserer BAnk angerufen. "Nach dem neuen EU-Recht hat man ja fast gar keine Chance mehr, das Geld zurückzuholen", aber ... 12 €uro kostet der Spaß. :biggrin::biggrin:
 

snoopy84

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
15 Februar 2010
Beiträge
1.022
Bewertungen
61
AW: Was machen? 100% Santion! Und Weihnachtsgeld auf den Konto

Ja eine Rückweisung geht. Da musst du dann allerdings zustimmen.

Ich überweise das am Besten zurück!!! Wir Wohnen auch nicht in der Nähe. Mein Opa ist auch dolle Krank, und ich kann ihn nicht zumuten, das er zur Bank nocht mal geht.


Danke euch! :biggrin:
 

Maybe

Elo-User*in
Mitglied seit
3 August 2010
Beiträge
48
Bewertungen
3
AW: Was machen? 100% Santion! Und Weihnachtsgeld auf den Konto

Hallo,
ich denke mal, da musst du gar kein grosses Geschissele mir Rückbuchung usw von machen. mal vorausgesetzt der Opa hat nicht auch noch Geschenk auf der Überweisung angegeben. Hol die Kohle runter vom Konto und warte einfach ab, ob da von dem SB überhaupt etwas kommt. Falls ja, kannst Du ohne weiteres angeben, dass ist ein Kredit, den Du zurückzahlen musst wenn Du wieder Geld beziehst vom Amt. Wegen der Sanktion müsstest Du ja sonst Klimmzüge am Brotkasten machen. Dein Opa wird Dir das doch sicher bestätigen, falls nachgefragt wird, wenn Du dem Opa das erklärst!!
LG und frohes Fest
Maybe
 

snoopy84

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
15 Februar 2010
Beiträge
1.022
Bewertungen
61
AW: Was machen? 100% Santion! Und Weihnachtsgeld auf den Konto

Hallo,
ich denke mal, da musst du gar kein grosses Geschissele mir Rückbuchung usw von machen. mal vorausgesetzt der Opa hat nicht auch noch Geschenk auf der Überweisung angegeben. Hol die Kohle runter vom Konto und warte einfach ab, ob da von dem SB überhaupt etwas kommt. Falls ja, kannst Du ohne weiteres angeben, dass ist ein Kredit, den Du zurückzahlen musst wenn Du wieder Geld beziehst vom Amt. Wegen der Sanktion müsstest Du ja sonst Klimmzüge am Brotkasten machen. Dein Opa wird Dir das doch sicher bestätigen, falls nachgefragt wird, wenn Du dem Opa das erklärst!!
LG und frohes Fest
Maybe


Das Problem ist, das meine opa so ein 100%iger ist, der alles Perfekt macht :icon_kinn: auf den Verwendungszweck wird Definitv Weihnachtsgeld stehen!!!
 

wolf77

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
26 Oktober 2006
Beiträge
655
Bewertungen
460
AW: Was machen? 100% Santion! Und Weihnachtsgeld auf den Konto

Wenn dein Opa zur knauserigen Sorte gehört :biggrin: und dir nur 50 Euro überwiesen haben sollte und du keine anderen Einkünfte in dieser Höhe hattest dieses Jahr, dürfte es ebenfalls keine Probleme geben.


Vermutlich ist es ja mehr, aber wollte das vollständigkeitshalber noch mit einbringen.
 

snoopy84

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
15 Februar 2010
Beiträge
1.022
Bewertungen
61
AW: Was machen? 100% Santion! Und Weihnachtsgeld auf den Konto

Wenn dein Opa zur knauserigen Sorte gehört :biggrin: und dir nur 50 Euro überwiesen haben sollte und du keine anderen Einkünfte in dieser Höhe hattest dieses Jahr, dürfte es ebenfalls keine Probleme geben.


Vermutlich ist es ja mehr, aber wollte das vollständigkeitshalber noch mit einbringen.


Also meinst du kann ich die Kohle drauf lassen? Das wäre gut, weil ich kann nicht mal geschenke Kaufen :icon_neutral: und das wegen einen Unglaublichen Willkürakt der Arge!

Mein anwalt meinte zwar, das es noch vor Weihnachten durch sein muss, aber ich Denke nicht, das ich noch bis vor den 24 Geld von der arge bekomme!!! Wenn man mal überlegt, das das eine Überweisung auch schon 4 - 5 Tage bei den dauert :icon_dampf:
 

wolf77

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
26 Oktober 2006
Beiträge
655
Bewertungen
460
Wenn es wirklich nur maximal 50,00 Euro sind und du in diesem Jahr noch keine weiteren Geldgeschenke etc hattest, also wirklich nur diese 50 Euro insgesamt, dann bleibt das anrechnungsfrei.

Dann kannst du das auch auf dem Konto lassen!
 

snoopy84

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
15 Februar 2010
Beiträge
1.022
Bewertungen
61
Wenn es wirklich nur maximal 50,00 Euro sind und du in diesem Jahr noch keine weiteren Geldgeschenke etc hattest, also wirklich nur diese 50 Euro insgesamt, dann bleibt das anrechnungsfrei.

Dann kannst du das auch auf dem Konto lassen!


Sind leider 100 :biggrin::biggrin::biggrin: sonst aber nix! Ausser die andern 100 zum Bday :icon_twisted: das war aber im April :icon_kinn:
 

snoopy84

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
15 Februar 2010
Beiträge
1.022
Bewertungen
61
Dann musst du dir leider doch was einfallen lassen.

tja, das einzigste ist wohl zurück Überweisen, und mein opa soll es meine mam geben. Was passiert den schlimmsten fall wenn die raus kommt?

Ich kann es echt gebrauchen, ich habe kaum noch was :icon_kotz:
 
E

ExitUser

Gast
Snoopy, Du hast doch Kinder - oder?
Dann ist das Weihnachtsgeld für Dich und für die Kinder.
Es wäre zu aufwändig gewesen, wenn Opa mehrere Überweisungen ausgefüllt hätte ...
Dann bleibt Ihr unter den 50 Euro pro Person.

Grüße
Arbeitssuchend
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten