Was ist von Arbeitgebern zu halten, die ständig suchen? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Jamaz

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 August 2015
Beiträge
83
Bewertungen
8
Derzeit fällt mir das vermehrt bei Tankstellen auf, die immer wieder mal jemanden haben, aber schon bald wieder jemanden suchen. Das gibt es natürlich auch in anderen Bereichen.

Ich kenne sogar Stellenanzeigen aus anderen Bereichen, die schon mehrere Jahre in Stellenbörsen sind, habe mich auch mehrmals vorgestellt, aber sie hatten dann immer schon jemanden, haben aber gerade erst gesucht und eingestellt.

Es kann natürlich immer sein, dass ein Arbeitnehmer sich anders entscheidet, aber ständig?

Genauso bei diverse Tankstellen, die suchen, dann haben sie jemanden und suchen dann wieder, zahlen die vlt. nicht? Hat da jemand Erfahrungen?
 
G

Gelöschtes Mitglied 28373

Gast
Im Allgemeinen ist von solchen Betrieben eher nix zu halten.

Andrerseits gibts halt auch Jobs, in denen naturgemäß ne hohe Fluktuation ist - ich denk mal so einen Tankstellenjob geben viele Leute schnell wieder für was Besseres auf, ohne dass der Job für seine Verhältnisse wirklich schlecht gewesen sein muss.
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
19.461
Bewertungen
19.135
Und dazu kommen die Arbeitgeber, de schlicht vergessen, die Anzeige aus der Jobbörde zu nehmen, wenn de Stelle besetzt ist.
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
Beiträge
3.779
Bewertungen
3.036
Dazu kommen noch die ganzen Unternehmen, die Stellenanzeigen als günstigere Art für sich zu werben sehen. Schließlich sind Stellenanzeigen auch eine Möglichkeit der Konkurrenz zu sagen, dass man selbst jetzt auch da ist oder derzeit expandiert.
 

iSlave

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
13 Februar 2015
Beiträge
673
Bewertungen
321
Manche versuchen Vollzeitstellen mit vielen Minijobbern zu besetzen, diese haben natürlich einen hohen Schwund an Mitarbeitern.
 

Ehrlicherjackob

Elo-User*in
Mitglied seit
4 April 2019
Beiträge
142
Bewertungen
51
Spielhallen und Tankstellen machen das weil sie eine extrem hohe fluktuationsquote haben und damit sie den angestellten zeigen das sie leicht zu ersetzten sind und einen internen druck aufbauen.
 

Beebug

Elo-User*in
Mitglied seit
11 Januar 2015
Beiträge
188
Bewertungen
84
Ich kenne es noch aus dem Einzelhandel: es wurde inseriert, damit wir Mitarbeiter die Füße still halten und nicht meckern, weil man nicht inseriert, obwohl dringend Personal notwendig ist. Die Konzerne wollen aber nicht einstellen, da doch zu teuer und inserieren, damit wir eben ruhig sind. Bei Nachfragen kam dann „Die Bewerbungen taugten nichts“ obwohl jedes Mal sehr gute Bewerbungen dabei waren.
Beitrag wurde automatisch zusammengeführt:

Dazu kommen noch die ganzen Unternehmen, die Stellenanzeigen als günstigere Art für sich zu werben sehen. Schließlich sind Stellenanzeigen auch eine Möglichkeit der Konkurrenz zu sagen, dass man selbst jetzt auch da ist oder derzeit expandiert.
Oh, das hatte ein SB von der AfA meinem ehem. Mitbewohner tatsächlich mal ehrlich so gesagt, zwei Handwerksbetriebe aus einem Umgeld bestätigten es ebenfalls.
 

Nutzer31415926

Neu hier...
Mitglied seit
16 November 2014
Beiträge
4
Bewertungen
0
Lustig dass ich gerade über diesen Fred stolpere... bin nämlich selbst erst vor ein paar Tagen auf Fake Stellen von einer ZAF reingefallen. Die gleichen Stellen werden immer wieder eingestellt, und wenn man sich bewirbt heißt es, die Stelle wäre schon besetzt. Wird aber trotzdem immer wieder geschaltet.
 
Zuletzt bearbeitet:

iSlave

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
13 Februar 2015
Beiträge
673
Bewertungen
321
Ja, solche Stellen kenne ich. 16€ pro Stunde, aber leider immer vergeben, wenn man sich bei ZAF bewirbt.
 
Oben Unten