Was ist mit Datenschutz wenn Maßnahme direkt vom Jobcenter durchgeführt wird?

Leser in diesem Thema...

versklavt

Standard Nutzergruppe
Startbeitrag
Mitglied seit
28 Mai 2017
Beiträge
8
Bewertungen
0
Hi,

ich würde gerne wissen, inwieweit das Thema Datenschutz aus folgendem Thread Laufende Sinnlosmaßnahme "beleuchten", sich auf die Situation, wenn die Maßnahme direkt vom Jobcenter durchgeführt wird, übertragen lässt?

Also muss ich mich von einem, vom JC Rechner gestellten, Rechner in mein E-Mail Postfach einloggen? Meine Bewerbungsunterlagen auf diesem Rechner lassen? Meine Bewerbungsunterlagen an die Lehrgangsleitung (alles JC Mitarbeiter) geben? ... etc.

Vielen Dank
 

DoppelPleite

1. VIP Nutzergruppe
Mitglied seit
16 Dez 2015
Beiträge
1.220
Bewertungen
1.727
Willkommen im Forum.

Prinzipiell würde ich mich niemals über einen fremden PC in mein Email Konto einloggen - auch wenn Heute Dienstag und Morgen Mittwoch ist. Welches Email Postfach, hast Du denn überhaupt eines oder hast Du das PW Vergessen? *mitdemZaunpfahlwinkt*

Es kommt drauf an was Du alles unterzeichnet hast, Stichwort EGV, Teilnehmerverträge, Datenschutzerklärungen, aber auch Anwesenheitslisten, Brandschutzvorschriften und was sonst noch so vorgelegt wurde.
Im Idealfall steckt man alles ein und verweist auf 14 Werktage Prüfzeit.

Existiert denn eine EGV als VA? Was hast Du alles unterschrieben, lad mal alles ausreichend anonymisiert hoch, Datumangaben bitte erkenntlich lassen.

Was den Demoliertread angeht, kannst Du auch wenn Du aktiver Teilnehmer bist der alles unterschrieben hat auf jegliche Sicherheitsbestimmungen Acht geben. zB wie weit sitzt Du vom Bildschirm entfernt, Brandschutzvorrichtungen, ist die Windoof Version registriert oder bist Du Teilhaber einer Raubkopie.

Wie wär´s damit Tel/Email beim JC löschen zu lassen, Tagebuch zu führen.
 

Sonne11

1. VIP Nutzergruppe
Mitglied seit
22 Mrz 2015
Beiträge
1.518
Bewertungen
3.708
Es ist egal wer die Maßnahme leitet, man verhält sich möglichst überall gleich. Man macht alles langsam, bedacht und bewusst! Und lässt sich weder überrumpeln noch drohen!

Datenschutz funktioniert am besten wenn keine Daten preisgegeben werden! Lebenslauf nur ansehen lassen (Muster ohne echte Daten), keine Kopien oder Speicherung erlauben. Muster Daten nehmen, alles selbst verschicken! Sogar der Text eines Musters ist Dein eigener! Manche formulieren Texte wirklich gekonnt, diese Texte "klauen" (eignen) sich dann MT oder JC Mitarbeiter an! Das kannst Du mir glauben, schon erlebt.

Ob Auto vorhanden, Telefon, Mail, Hund, Familie, Probleme, Krankheiten, eigene Persönlichkeit -geht keinen etwas an!

Nichts auf PC's speichern, höchstens ein Muster. Die Jobsuche wird verfolgt und ist einsehbar, alles was man tippt.

Was man nicht preisgibt, muss man nicht schützen! Und löschen wird niemand etwas! Mitarbeiten kann man trotzdem, wenn es schon zu spät ist. Man lernt ja alles erst! Da sind solche Foren sehr hilfreich.

Und auch wenn man etwas unterschrieben hat, muss eine gestellte Forderung begründet und sinnvoll sein. Man darf sich mit solchen Allgemeinheiten nicht erpressbar fühlen! Es ist egal, wenn man leider etwas unterzeichnet hat. Benutzen muss man es nicht! Man kann alles von eignen Tablets, Handys machen. Wenn jemand also etwas behauptet, kann dieser jemand das auch sicher begründen!

Was man nicht preisgibt, kann nicht gegen einen verwendet werden.

Du musst Dich nirgends einloggen, Du musst nirgends anrufen, jemanden etwas verraten, nichts benutzen was Du nicht willst, nicht drucken, nichts kopieren u.s.w.
 
Zuletzt bearbeitet:

versklavt

Standard Nutzergruppe
Startbeitrag
Mitglied seit
28 Mai 2017
Beiträge
8
Bewertungen
0
Vielen Dank für die Antwort. Ich würde noch gerne wissen, sind alle deine Vorschläge etwas, was ich machen kann ohne dass die JC Mitarbeiter mich durch die EGV sanktionieren. Oder könnten Sie mich erst sanktionieren und ich müsste über Widersprüche, Gericht etc. diese Sanktionen aufheben.

Ich hab hier nochmals meine unterschriebene EGV angehängt.
 

Anhänge

  • a.jpg
    190,1 KB · Aufrufe: 171
  • b.jpg
    147,5 KB · Aufrufe: 165

Sonne11

1. VIP Nutzergruppe
Mitglied seit
22 Mrz 2015
Beiträge
1.518
Bewertungen
3.708
Es ist etwas, wo man Dich durch gar nichts sanktionieren kann, denn Du hast Rechte wie jeder Mensch! Es geht ja nicht um Weigerung!

Es sind ja "Tipps" die sehr allgemein sind und da ist es unwichtig was Du unterschrieben hast, EGV oder beim Träger! Du arbeitest ja mit, Du suchst Abrbeit oder eine Ausbildung.

Du benutzt nur überlegt den Computer oder Drucker! Es ist nichts kompliziertes, nur Vorsicht und etwas Überlegung!

Du musst niemanden Deinen vollständigen Lebenslauf angeben oder vorzeigen! Telefonnummern oder E-Mehl verbreiten auch nicht. Sogar beim Erstgespräch beim JC gibt man das an, was man für richtig hält, richtig?

Sanktionieren, kann man Dich nur, wenn Du nicht mitwirkst, so wie Du etwas zugestimmt hast und das ist in der EGv nur ganz allgemein gehalten, sagt viel aber nichts konkretes! Und dazu zählt eben nicht, private Daten zu verbreiten, in Computern einzutragen oder direkt wenn der Lebenslauf oder die Bewerbung kopiert, versandt oder eingesehen werden soll.

Und wie gesagt, bevor man Dich zu etwas zwingen möchte, was Dir seltsam vorkommt wie "Wir nehmen Ihre Bewerbung und versenden diese für Sie!" dann machst Du es eben nicht! Eine Bewerbung ist ein Dokument! Gib' mir die die Briefmarke bitte, ich mache es weil es meins ist!

Bevor man Dich sanktionieren möchte, muss man Dich begründet verwarnen/abmahnen, mit Dir reden. Bis zur Sanktion stehen noch viele Schritte dazwischen: Rausschmiss, Kündigung, Anhörung, Sanktionsbescheid.

Wenn mir Fragen meines MT beim Verhör nach meinem Privatleben oder Werdegang nicht gepasst haben, habe ich immer nur mit "nächste Frage" geantwortet. Die Wussten immer nur meinen Beruf und mein Alter. Name natürlich auch. Mehr nicht! Und dabei war ich schüchtern wie die Sonne hinter den Wolken.

Wenn Du ganz konkrete Fragen hast, zur Benutzung von Dingen bei der Maßnahme oder anderes, dann frage ruhig! Hier wird sicher herzlich geraten. Was Du dann machst, entscheidest Du!

Die meisten Maßnahmen (eigentlich alle) sollen nur Daten sammeln und diese Wild speichern oder verbreiten! Dadurch erhofft man sich einen Erfolg und damit Geld oder eine positive Statistik!
 
Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Erfahre mehr...