Was ist denn eure Meinung zu einem bestimmen Tätigkeitsbild?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
T

totenkopf

Gast
Guten Abend,

Was haltet ihr denn von der Tätigkeit als Gußputzer in einer Gießerei?

Ist das eine schwere Arbeit? Würde dabei ein Stundenlohn von 11 Euro brutto gut sein? Am Monatsende wären mitsamt Zuschlägen netto 1350 Euro auf dem Konto (40 h/Woche).

Was ist denn überhaupt von Probearbeiten zu halten? Der betreffende Betrieb würde eine Woche den Bewerber zur Probe arbeiten lassen, um festzustellen, ob er passt oder nicht.

MlG

totenkopf
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
26.166
Bewertungen
28.602
Wird die Probearbeit bezahlt?
[>Posted via Mobile Device<]
 
T

totenkopf

Gast
So, wie ich es mitbekommen habe, soll die erste Woche eine unbezahlte Probearbeit sein. Dann schließt sich 6 Monate bezahlte Probezeit an, so wie man es gewohnt ist.
 

Onkel Tom

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2006
Beiträge
3.639
Bewertungen
8.832
Ein Gußputzer befreit Gusseisenteile aus ihrer Sandform. Eine staubige Arbeit, zu der kaum Fachwissen
erforderlich ist und müsste bei 1 Tach Probearbeit klar sein, ob es passt..
 
T

totenkopf

Gast
Deshalb eine Woche, um den Bewerber ausgiebig kennen zu lernen und auch ihm die Möglichkeit zu geben, zu sehen, ob es längerfristig zusagt.

Keine Bezahlung deshalb, weil eben Probe. Wenn aber ein Arbeitsvertrag zustande kommt, dann soll die Bezahlung nachträglich erfolgen. Angaben des Arbeitgebers.
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
26.166
Bewertungen
28.602
Den Arbeitsvertrag wird es nie geben.
[>Posted via Mobile Device<]
 

Onkel Tom

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2006
Beiträge
3.639
Bewertungen
8.832
Üblich sind 2 Tage, anbei man als "Probearbeiter" über die BG gemeldet und darüber versichert ist.
Ab den 3. Tag ist das JC bezüglich Versicherung zuständig.

Probearbeit muss aus Versicherungstechnichen Gründen vorab beim JC angemeldet und vor
Antritt "genehmigt" werden. Laut JC wird anbei "geprüft" ob bei dem entsprechenden AG kein
Missbrauch von Fördergeschichten etc. vorliegt..

Weiter klären, ob AG die Arbeitsklamotten (kostenlos) zur Verfügung stellt.
Wenn nein, würde ich mir das überlegen, ob sich das ganze lohnt..

Wenn denn Probearbeit, vorher beim SB checken. :wink:
 
T

totenkopf

Gast
Ach, das ist mir aber einer!

Die Arbeitssachen soll ich mir selber kaufen. Eine Kaution wegen möglicher Schäden in Höhe von 500 Euro soll ich hinterlegen. Ich dachte, meine Ohren versagen mir den Dienst!!

Bin aufgestanden und schnurstracks durch das Loch in der Wand, welches man auch Tür nennt, verschwunden!

Ich glaube es einfach nicht....

MlG

totenkopf
 

Onkel Tom

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2006
Beiträge
3.639
Bewertungen
8.832
Na, wenn Du das über ein VV vom JC bekommen hast, würde ich mich darüber beim JC schriftlich
beschweren, damit solch "Blutsauger" gleich auf die "schwarze Liste" kommt..

Allein schon das Ding mit 500 Ocken "Schadenskaution" ist schon echt kriminell..

Absolutes NoGo !
 
T

totenkopf

Gast
Das war kein VV vom JC. Bin beim Sozialamt(Grusi) und habe die "Stelle" selber gefunden.

Also, weiter geht die Suche....
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten