• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

was für arbeiten darf man machen?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Mordona

Elo-User/in

Thematiker*in
Mitglied seit
31 Jul 2007
Beiträge
2
Bewertungen
0
hallo

ich hab heute einen 1 euro job bekommen und soll mich da auch melden.
meine frage was darf ich machen und was nicht ?
die frau bei der arbeitsagentur meinte ich solle vieleicht was in meinem gelernten beruf machen. ich bin gelernter maler und lackierer.
darf ich als maler und lackierer bei einem ein euro job eingesetzt werden ? oder als maler helfer ?
 

Vater Flodder

Elo-User/in

Mitglied seit
14 Feb 2007
Beiträge
332
Bewertungen
0
darf ich als maler und lackierer bei einem ein euro job eingesetzt werden ?
Na klar, denn nach solchen Leuten lecken die sich doch die Finger. Du machst dann für 1 € die Stunde einen Job, den sonst ein sozialversicherungspflichtig Beschäftigter für wesentlich mehr Geld machen würde.

Für letztere gibt es dann immer weniger lukrative Arbeit, während 1 € Stellen dann boomen.
 

Malermeister

Neu hier...
Mitglied seit
29 Mai 2007
Beiträge
237
Bewertungen
31
Ich mache ab dem 1.10.2007 meinen vierten 1€ Job in Folge als Maler und Lackierer! :mad:

Meinen dritten EEJ, bei dem ich einen ganzen Kindergarten von innen renoviert habe, hab ich erst am 30.6. beendet :icon_frown:
 

Mordona

Elo-User/in

Thematiker*in
Mitglied seit
31 Jul 2007
Beiträge
2
Bewertungen
0
aber wenn man als vollwertiger maler eingesetzt wird macht man doch stellen kaputt. es ist doch nicht gemeinnützig sowas :frown:.
aber darf man das ablehnen wenn die sagen das man als maler eingesetzt wird ? oder bekommt man dan gleich abzug ? ich will jetzt nicht sagen das ich nicht arbeiten will. aber genau sone aktionen machen es einem doch nicht leichter stellen zu finden da sie ja billigere arbeitskräfte finden können.
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
Natürlich machen 1-Euro- Jobs den Arbeitsmarkt kaputt, aber wenn Du es ablehnst sind Sanktionen fällig, wenn Du es durchklagen möchtest brauchst Du einen langen Atem
 

Sieghelm

Elo-User*in
Mitglied seit
28 Nov 2006
Beiträge
193
Bewertungen
0
Ich habe am 12.7 meinen EEJ beendet. Ist an der Frist von 6 Monaten etwas geändert worden, oder ist es in jedem Bundesland neu geregelt?
herrliche Aussichten.
 

Malermeister

Neu hier...
Mitglied seit
29 Mai 2007
Beiträge
237
Bewertungen
31
aber wenn man als vollwertiger maler eingesetzt wird macht man doch stellen kaputt. es ist doch nicht gemeinnützig sowas :frown:.
Da hast du sicherlich Recht, aber findige Leute finden immer einen Weg, das als gemeinnützig hinzubiegen.

Bei mir war der Maßnahmeträger (also die Firma/Verien wo du den 1€ Job machen sollst) auch der Betreiber eben dieses Kindergartens. Da der Verein nur durch Spenden finanziert wird ist es für die eben gemeinnützig. Und da ab August auch Nachmittagsbetreuung hinzukommt, suchen sie dann einen Hausmeister. Also wäre für mich ja auch die Möglichkeit einer späteren Festanstellung gegeben.

Daraus geworden ist natürlich nichts. Der neue Hausmeister ist ebenfalls 1€ Jobber.

aber darf man das ablehnen wenn die sagen das man als maler eingesetzt wird ? oder bekommt man dan gleich abzug ? ich will jetzt nicht sagen das ich nicht arbeiten will. aber genau sone aktionen machen es einem doch nicht leichter stellen zu finden da sie ja billigere arbeitskräfte finden können.
Lies dir mal die Rechtsfolgenbelehrung durch, die an der Eingliederungsvereinbarung dranhängt. Da müsste sowas stehen:

"Eine Verletzung ihrer Grundpflichten liegt vor, wenn Sie sich weigern,

* die in der EGV festgelegten Pflichten zu erfüllen, insbesondere in ausreichendem Umfang Eigenbemühungen nachzuweisen,
* eine zumutbare Arbeis, Ausbildung, Arbeitsgelegenheit, ein zumutbares Sofortangebot oder eine sonstige in der EGV festgelegte Maßnahme aufzunehmen oder fortzuführen."

Also danach darfst du es nicht ablehnen. :frown:
 

Malermeister

Neu hier...
Mitglied seit
29 Mai 2007
Beiträge
237
Bewertungen
31
Ich habe am 12.7 meinen EEJ beendet. Ist an der Frist von 6 Monaten etwas geändert worden, oder ist es in jedem Bundesland neu geregelt?
Mein Fallmanager sagte, der nächste 1€ Job, den ich ab 1.10. machen soll, dann ein ganzes Jahr dauert! :icon_kratz:

Ich glaube es gibt nun mächtig Druck, das die Arbeitslosenzahlen nach unten gedrückt werden müssen und das werden wir nun zu spüren bekommen.
 

Sieghelm

Elo-User*in
Mitglied seit
28 Nov 2006
Beiträge
193
Bewertungen
0
Mein Fallmanager sagte, der nächste 1€ Job, den ich ab 1.10. machen soll, dann ein ganzes Jahr dauert! :icon_kratz:

Ich glaube es gibt nun mächtig Druck, das die Arbeitslosenzahlen nach unten gedrückt werden müssen und das werden wir nun zu spüren bekommen.
Ich meinte die 6 Monate Pause nach Beendigung des EEJ.
 

münchnerkindl

Neu hier...
Mitglied seit
5 Nov 2006
Beiträge
1.732
Bewertungen
108
In diesem interessanten Download steht alles zum Thema EEJ drin, wie es vom Gesetzgeber geplant ist.

Da steht auch diese Sache mit gemeinnützig und zusätzlich drin. Also eine genaue Definition. Ebenso daß der EEJ zwingend die Chance auf dem allgemeinen Arbietsmarkt verbessern muss .

Wenn Du nun einen eindeutig nicht zusätzlichen Job angeboten bekommst würde ich den ganzen Sums ausdrucken und den Sachbearbeiter fragen wie DIESER spezielle Job denn bitteschön mit der Gesetzesgrundlage vereinbar ist...

Evtl Gewerkschaft anrufen und da fragen was man gegen so einen nicht zusätzlichen Job an Rechtsmitteln ausschöpfen könnte...

http://www.tacheles-sozialhilfe.de/aktuelles/ALG_II/SGB_II_Durchfuehrungshinweise_Inhalt.aspx
 

Malermeister

Neu hier...
Mitglied seit
29 Mai 2007
Beiträge
237
Bewertungen
31
Ich meinte die 6 Monate Pause nach Beendigung des EEJ.
So hab ich dich auch verstanden :smile:
Damals hatte mir mein Fallmanager ja auch gesagt: "Dann haben sie erstmal wieder Ruhe..." Und heute will er davon nichts mehr höhren. Es gäbe nun neue Regelungen, hat er mir heute gesagt.

Und wenn mein nächster EEJ dann ein ganzes Jahr dauert, gibt es ja sowieso gar keine "Pause" mehr. :icon_question:
 

redfly

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 Jun 2007
Beiträge
3.565
Bewertungen
209
Also mein EEJ läuft 9 Monate und in letzter Zeit wurden bei diesem Träger auch keine EEJ mehr verlängert. Wie verhält es sich überhaupt, wenn der EEJ verlängert wird ? Darf man so eine Verlängerung eigentlich ablehnen ?
 

Sieghelm

Elo-User*in
Mitglied seit
28 Nov 2006
Beiträge
193
Bewertungen
0
Also mein EEJ läuft 9 Monate und in letzter Zeit wurden bei diesem Träger auch keine EEJ mehr verlängert. Wie verhält es sich überhaupt, wenn der EEJ verlängert wird ? Darf man so eine Verlängerung eigentlich ablehnen ?
Ich habe damit kein Problem gehabt. Der Maßnahmeträger fragte
zwar ob ich nicht verlängern möchte aber ich lehnte dankbar ab.
Nach Vertragsende war für mich die Sache erstmal erledigt. Das
Jobcenter meldete sich auch nicht und die Kohle ist auf dem Konto. Also es geht mit der Ablehnung.
 

redfly

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 Jun 2007
Beiträge
3.565
Bewertungen
209
Ok, wenn der Vorschlag vom Träger kommt, braucht das Jobcenter/ARGE noch lange nicht zustimmen. Da würde so eine Ablehnung erst gar nicht bis zum SB des Jobcenters vordringen. Naja, wie dem auch sei, sollte aber das Jobcenter auf das schmale Brett kommen, wird man wohl weiter knechten müssen.
 

Sieghelm

Elo-User*in
Mitglied seit
28 Nov 2006
Beiträge
193
Bewertungen
0
Ok, wenn der Vorschlag vom Träger kommt, braucht das Jobcenter/ARGE noch lange nicht zustimmen. Da würde so eine Ablehnung erst gar nicht bis zum SB des Jobcenters vordringen. Naja, wie dem auch sei, sollte aber das Jobcenter auf das schmale Brett kommen, wird man wohl weiter knechten müssen.
Das ist auch meine Befürchtung.
 

Malermeister

Neu hier...
Mitglied seit
29 Mai 2007
Beiträge
237
Bewertungen
31
Ok, wenn der Vorschlag vom Träger kommt, braucht das Jobcenter/ARGE noch lange nicht zustimmen. Da würde so eine Ablehnung erst gar nicht bis zum SB des Jobcenters vordringen. Naja, wie dem auch sei, sollte aber das Jobcenter auf das schmale Brett kommen, wird man wohl weiter knechten müssen.
So sieht es in meinem Fall ja aus! Guckt euch meinen alten Beitrag hier vom Juni an. Da geht es ja um genau das Thema Verlängerung.

Und was hab ich nun davon? Den nächten 1€ Job, gleich für ein ganzes Jahr. :mad:
 

Borgi

Neu hier...
Mitglied seit
9 Apr 2007
Beiträge
1.262
Bewertungen
2
hallo

ich hab heute einen 1 euro job bekommen und soll mich da auch melden.
meine frage was darf ich machen und was nicht ?
die frau bei der arbeitsagentur meinte ich solle vieleicht was in meinem gelernten beruf machen. ich bin gelernter maler und lackierer.
darf ich als maler und lackierer bei einem ein euro job eingesetzt werden ? oder als maler helfer ?
Wenn du jung bist darfst du alle Tätigkeiten ausüben, die dich in den ersten Arbeitsmarkt bringen, oder dich schamlos ausnutzen lassen. Wenn du das fortgeschrittene Alter von 40 erreicht hast, musst du auch Jobs annehmen wie Fallschirmtester, Autobahnflitzer, ARGE Mitarbeiter, Versuchsarsch für Zäpfchen, Dummy für Crashtests und weitere tödliche und unterbezahlte Jobs bei denen keine Grundkenntnisse erforderlich sind. Mit 57 wirst du in die 58er Regelung genötigt, die aber zum Jahresende auslaufen soll. Und als Rentner sehen deine Chancen auf ein langes Leben noch schlechter aus.

PS: Mein Beitrag könnte ein wenig Ironie beinhalten
 
E

ExitUser

Gast
hallo

ich hab heute einen 1 euro job bekommen und soll mich da auch melden.
meine frage was darf ich machen und was nicht ?
die frau bei der arbeitsagentur meinte ich solle vieleicht was in meinem gelernten beruf machen. ich bin gelernter maler und lackierer.
darf ich als maler und lackierer bei einem ein euro job eingesetzt werden ? oder als maler helfer ?
Hast du eine EGV unterschrieben,die einen EEJ vorsieht? Im Prinzip sollte dort der Job ganz genau beschrieben sein. Nachstend ein Urteil (LSozG Hamburg, Az L 5 B 161/05 ER AS):

"Um formal rechtmäßig und hinreichend genau bestimmt zu sein ist VOR dem eigentlichen Antritt des EEJobs eine konkrete Tätigkeitsbeschreibung und deren arbeitszeitlicher Verteilung vom paP auf Zusätzlichkeit und Gemeinützigkeit hin zu überprüfen. Abstrakte Tätigkeitsbeschreibungen, wie z.B. "Helfer im Grünflächenamt" sind hierbei nicht ausreichend. (LSozG Hamburg, Az L 5 B 161/05 ER AS).

Auch über die Stundenzahl gibt es Urteile, es sollte nicht mehr als 15 -20 Stunden sein. Eigentlich müsstest du dich hiergegen wehren. Wann ist denn der Vorstellungstermin? Den würde ich vorerst verschieben und der SB ein Briefchen schreiben, den du am Eingang der ARGE mit Bescheinigung auf einer Kopie abgibst:


Sehr geehrte FRau SB,

Ihr Vermittlungsvorschlag (oder Bescheid??) vom ... enthält einen Job bei.... (Firma)... Ich möchte Sie bitten, einen neuen Vermittlungsvorschlag (oder Bescheid?) zu erstellen, in dem eine genaue Beschreibung der Tätigkeit sowie die genauen Angaben der wöchentlichen Stundenzahl eingegeben ist.

Meine Bitte basiert sich auf die Urteile LSozG Hamburg, Az L 5 B 161/05 ER AS
und S 11 AS 1219/07 ER Ulmer Sozialgericht, die diese Angaben für nicht ausreichend halten.

Den Vorstellungstermin bei der Fa. ...... habe ich vorerst bis zum Erhalt eines Vorschlages mit diesen Angaben verschoben. "

Sollte die SB dir tatsächlich das nachreichen (was ich nicht glaube; ich glaube eher, die gibt dir einen Termin um irgend etwas zu klären; nimm da bitte einen Zeugen mit) dann stellst du dich bei der Firma vor und fragst den Gesprächspartner, ob der Job denn tatsächlich zusätzlich sei und nicht jemandem den Arbeitsplatz nehme. Denn sollte es sich im nachhinein herausstellen, wirst du natürlich einen normalen Lohn fordern (sag das bitte geschickt). Ich vermute, der nimmt dich nicht.

Solltest du keine EGV unterschrieben haben und auch keine per Verwaltungskat bekommen haben, dürfte sie dir eigentlich keinen EEJ vermitteln.
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
wenn es schon den Job als Gänsevergrämer gibt ( als 1 Euro-Job), dann denke ich richtet sich kein SB mehr an die Vorgaben für 1-Euro.-Jobber:frown:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten