Was eventuell bei erneuter Maßnahmezuweisung tun bei 300 euro verdienst momentan? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

HROFamily

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Dezember 2014
Beiträge
291
Bewertungen
10
Durch meine Kündigung von meinem arbeitgeber liege ich dennoch nciht auf der fauken haut und trage 2 mal die woche wochenzeitungen aus.
einmal mittwochs 6 stunden un dann samstag 5 stunden mein mann hat mit seinem chef ausgemacht das er daher samstag nicht mehr arbeiten kommen kann was ok ist da er nur 20 stunden vertrag hat hat mit 14 stunden angefangen nun sind es 20 stunden.
nun meine frage an euch?
da ien berater nun wieder mitbekommen hat das ich arbeitslos bin habe ich am 24,4, einen termin wieder bekommen.
im fall des falles der fängt wieder mit der maßnahme an was kann ich da machen?
wenn ich die maßnahme mache kann ich mittwochs die zeitungen nicht mehr machen, da ich 6 stunden brauche und bis 18 uhr müssen die augseteilt sein.
kind kann ich solange ja auch nicht in den kindergarten lassen und dienstag anfangen geht nicht da die zeitungen erst ab 21 uhr oder nachts kommen.
nun ist es ja so, das man seine bedürftigkeit nicht wieder erhöhen darf durch kündigung richtig?
ich verdiene bei diesem job jegtzt momentan etwas in die 300 euro, nciht viel und nicht sozialversiucherungsplichtig aber ich verringer meinen bedarf.
muss ich den job kürzen und mittwoch das gebiet wieder rausnehmen erhöhe ich in dem sinne meine bedürftiogkeit wieder sind immerhin 6 stunden a 8,50 euro weniger.
so wie verhalte ich mich dann in dem falle bezüglich einer maßnahme?
habe nämlich auch keinen bock eine zu machen die letzte war ja auch für nen ********** und ich möchte lieber weiter momentan erstrmal meine zeitungen machen als den ********** wund in der maßnahme zu sitzen wo die chancen auf einen job wirklich mega mega gering sind.
 
E

ExitUser

Gast
Der Job hat wegen der Minderung der Hilfsbedürftigkeit immer Vorrang. Und wenn Du zweimal die Woche wegen Arbeit nicht zu der Maßnahme kannst, dann wird das m.M.n. sowieso nix.
Der SB kann Dich auch nicht dazu zwingen. Ist jedenfalls meine Ansicht.
 

HROFamily

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Dezember 2014
Beiträge
291
Bewertungen
10
ja das sagst du, aber die wollen ja das du irgendwann einen sozialversicherungspflichtigen job annimmst was die sich ja eventuell durch die maßnahme erhoffen.
na ich habe in der woche nur mittwoch 6 stunden zeitungen und samstag 5 stunden aber da die maßnahmen ja meistens nur bis freitrag gehen...
mittwioch wäre nur mit maßnahme alleine wegen der zeit schon her garnicht mit ein ander vereinbar.
 
G

Gelöschtes Mitglied 30227

Gast
Wer betreut denn jetzt das Kind wenn du Mittwochs die Zeitung austrägst?
 

HROFamily

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Dezember 2014
Beiträge
291
Bewertungen
10
kita.
ich würde es aber zeitlich nicht schaffen wenn ich vorher zur maßnahme müste das hieße ich müsste ein gebiet abgeben und das wäre immerhin ein verkust von über 100 euri jeden monat.das sind dann ünber 150 euro die mehr fehlen würden.
und das gebiet wird neu besetzt auch wenn ich nach paar monate maßnahmenende wieder einsteigen könnte das gebiet wäre dann weg.
 
G

Gelöschtes Mitglied 30227

Gast
Dann gehst du Mittwochs nicht noch zusätzlich zur Maßnahme. Erklärst das so dem JC und gut.
 

HROFamily

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Dezember 2014
Beiträge
291
Bewertungen
10
Dann gehst du Mittwochs nicht noch zusätzlich zur Maßnahme. Erklärst das so dem JC und gut.
und du meinst, die lassen sich darauf ein?
was ist, wenn es eine ist mit praktikas? da kann ich ja dann auch schlecht mittwochs nicht erscheinen dort...
 
G

Gelöschtes Mitglied 30227

Gast
Doch, kannst du.
Einfach immer Mittwochs und einen Tag deiner Wahl - da du ja Samstag arbeitest - der Maßnahme/Praktikum fernbleiben.
Arbeit hat Vorrang. Da du gesetzlich verpflichtet bist dies nicht zu gefährden, wird jede versuchte Sanktion/Sonstiges ins Leere laufen.

Viel wichtiger ist aber nichts zu unterschreiben wie EGV und Maßnahmeunterlagen.
 

HROFamily

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Dezember 2014
Beiträge
291
Bewertungen
10
wie meintest du das mit dem einen tag meiner wahl?
also generell dann 2 tage in der woche keine maßnahme weil ich mittwoch und samstag arbeite richtig?

na dann wetrde ich das dem typen wenn es dennd arauf hinauslaufen sollte ich hoffe ja mal nicht das so verklickern auch as ich ja sonst wenn ich das alles kündigen müsste dann meine bedürftigkeit ja wiedre erhöhe was ja nicht sinn und zweck ist und dem jobcenzer sicherlich auch nicht gefallen würde.

ich sehe jetzt schon die unentschuldigen fehlzeiten in der liste weil cih ja dann immerden mittwoch er maßnahme ferngeblieben bin:)
 
G

Gelöschtes Mitglied 30227

Gast
Du must ja 2 Tage die Woche frei haben.
Mittwoch ist vorgegeben wegen Arbeit und Betreuung. Somit Arbeitstag.
Sonntag und Samstag müssten frei sein. Da du Samstag arbeitest muss ein Wochentag als Ausgleich frei sein. Arbeitstag Mittwoch geht nicht. Dann muss es ein Arbeitstag Maßnahme sein. Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag. Ein Tag muss dann vorgegeben werden.
6-Tage Woche bei Arbeitslosen geht nicht.
 

HROFamily

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Dezember 2014
Beiträge
291
Bewertungen
10
ah ok klar.
danke dir.
ich werde mich dann am 24.4. nochmal melden und werde berichten wie alles gelaufen ist und ob ich um eine maßnahme herum kam.
 

SB Feind

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Februar 2013
Beiträge
996
Bewertungen
516
@ HROFamily

Also ich hatte während einer Maßnahme auch ein Nebenjob und sollte Praktikum machen habe denen gesagt das ich das nicht mache da ich meiner Arbeit nachgehen will.

Das wurde zwar Sanktioniert aber vom SG wieder aufgehoben.
 

HROFamily

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Dezember 2014
Beiträge
291
Bewertungen
10
in sanktionieren sind die ja schnell.
ich bewerbe mich ja weiterhin noch auf andere jobs aber ich möchte erstmal etwas verdienen und das kann ich ja nicht in einem unbezahlten praktikum der maßnahme.
ich bin gespannt was am 24.4. rauskommt
 

HROFamily

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Dezember 2014
Beiträge
291
Bewertungen
10
hi,
meld mich mal wieder.
hatte ja am 24.4. nun mene termin beim berater.
ich habe erstmal keine maßnahme bekommen, erstmal.
ich habe aber 2 stellenangebote mitbekommen die zu mir passen würden auch ohne abschluss und habe mich gleich beworben.
er meinte auch muss mich nun weiterhin bewerben und versuchen eine sozialversicherungspfliichtige arbeit zu bekommen, wenn ich keine bekomme oder fnde, dann muss ich doch in eine maßnahme, obwohl ich meinen job momentan habe.
ich finde das schon etwas krass mehr als sich bewerben kann ich nicht und wenn die einen nicht wollen dafür kann ich nichts, dafür wird man bestraft...
ich werde mal mit meiner zeitungsfirma reden ob ich nicht sozialversicheurngspflichtig anfangen kann, ich weiß das die auch teilzetjobs anbieten, aber nicht in meinem gebiet.
deswegen muss ich eben wie gesagt da mal anfragen ob wir wenigstens auf 451 euro irgendwie kommen so das es erstmalsozalversicheurngspflichtig ist das was der berater möchte, werde mich alterntaiv natürlich weiterhin bewerben, aber so käme ich um eine maßnahme rum.
was haltet ihr denn von der aussage wenn ich keinen job die nächste zeit finde, bissle zeit habe ich noch, dann bliebe nur maßnahme, dem war das egal das die nur sinnlos sind etc.
 

obi68

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 Oktober 2011
Beiträge
1.517
Bewertungen
1.941
Hast du irgendetwas schriftlich von dem Gelaber des SB?

Wenn nicht, vergiss erst mal alles. :wink:

Und ich würde niemals meinen Minijob wegen einer Maßnahme aufgeben. Bin ja nicht bescheuert. Selbst weniger Geld jeden Monat haben, während sich ein Maßnahmeträger mit mir die Taschen füllt? No way!

Sollte man dann versuchen, mich zu sanktionieren, hätte ich etwa so viel Geld wie wenn ich den Minijob aufgegeben hätte, muss mich aber nicht in einer Sinnlosmaßnahme langweilen lassen.

Sprich: ich gewinne in jedem Fall. Und die Sanktion dürfte auch mit großer Wahrscheinlichkeit keinen Bestand haben.
 
E

ExitUser

Gast
Du must ja 2 Tage die Woche frei haben.
Mittwoch ist vorgegeben wegen Arbeit und Betreuung. Somit Arbeitstag.
Sonntag und Samstag müssten frei sein. Da du Samstag arbeitest muss ein Wochentag als Ausgleich frei sein. Arbeitstag Mittwoch geht nicht. Dann muss es ein Arbeitstag Maßnahme sein. Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag. Ein Tag muss dann vorgegeben werden.
6-Tage Woche bei Arbeitslosen geht nicht.
Hast Du da Belege für? Warum sollte das nicht gehen? Bei Arbeitnehmern geht doch auch eine 6-Tage-Woche, sofern die wöchentliche Arbeitszeit von 48? Stunden nicht überschritten wird. Und den freien Tag unter der Woche als Ausgleich gibt es meines Wissens nur bei Sonntagsarbeit oder bei Feiertagen. Mir ist jedenfalls kein Gesetz bekannt, dass man Anspruch auf zwei freie Tage pro Woche hat.
 

HROFamily

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Dezember 2014
Beiträge
291
Bewertungen
10
hier wird aber vergessen das ich auch noch ein kind habe was gehütet und gepflegt erden muss und ein kindergartenvollzeitplatz kann ich dann nicht mehr als 10 stunden ausreitzen inkl. fahrtweg und 6 stunden zeitung am mittwoch wäre schon.
glaube kaum das man danach dann noch zur maßnahme geht wenn man weg berechnet für ne stunde dann.
anderseits könnte ich den mittwoch nicht arbeiten das sind immrhin im monat alleine nur für den mittwoch da ich dort am meisten arbeite an die 200 euro ich weiß nicht ob das jobcenter auf diesen verdienst verzichten möchte?
 

HROFamily

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Dezember 2014
Beiträge
291
Bewertungen
10
Bis etzt nichts neues bei bewerbungen, nur absagen ode erstmal praktikum, aber ob dann daraus was wird.
nun habe ich bei meinem zeitunsjob eine aufstockung beantragen können, statt 300 euro dann auf 450 euro.
leider bieten sie nichts auf sozialversicherungspflicht an:-(
nur bis 450 euro.
ich denke das wäre erstmal etwas was die bedürtigkeit noch etwas mehr verringert.
leider kann man mir aber diesbezüglich imernoch eine maßnahme aufbrummen oder?
mehr als bemühen kann ich mich nicht und ob ich nun 450 oder 451 euro verdiene da sollte man nicht so genau sein zumal man ja dann mehr zum anrechnen hätte also be 451 euro enn man die abgaben da noch abzieht.
 
Oben Unten