• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Was Bundestagsmitglieder wirklich zu sagen haben.

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Syndrom

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
29 Jul 2006
Beiträge
162
Gefällt mir
1
#1
In diesem Artikel des SZ-Magazins, mit dem bezeichnenden Titel: "Düstere Aussichten" wird ziemlich deutlich, dass unsere "Volksvertreter-Darsteller" kaum noch den Willen ihrer Wähler durchsetzen können.
Selbst wenn sie wollten.

..."Eigentlich ist es unsere Aufgabe als Abgeordnete, nicht alles mitzumachen. Aber es ist heute so, dass man sich rechtfertigen muss, wenn man nicht zustimmt. Wahrheiten auszusprechen ist nicht beliebt. Uns wird gern die Schuld für schlechte Ergebnisse bei den Meinungsumfragen gegeben. Es heißt dann, dass wir, die wir uns häufig querstellen, die Politik falsch kommunizieren und sie vor Ort nicht gut verkaufen würden. Aber wenn trotz des wirtschaftlichen Aufschwungs das Netto-Realeinkommen sinkt und die Kinderarmut steigt, dann hat das nicht allein mit schlechter Kommunikation zu tun. Finanzminister Peer Steinbrück hat kürzlich sogar von Heulsusen gesprochen, die an Gesetzen herummäkeln und nie zufrieden seien. Wenn diese Entwicklung so weitergeht, kann man sich fragen, wozu Regierungsfraktionen noch gut sind.
Zum Abnicken und Jasagen?"...
Den ganzen Artikel gibt's hier (insgesamt 3 Seiten):
http://sz-magazin.sueddeutsche.de/?RDCT=b57a443beb3e32fb41f7
 

Papa Bär

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Apr 2007
Beiträge
273
Gefällt mir
1
#2
Was MdB´s wirklich zu sagen haben...

...interessiert doch zunehmend keinen mehr. Ich bin selbst mittlerweile soweit, dass ich solche Selbsterklärungsversuche, wie die des MdB Bülow, als peinliche Versuche einer Selbstrechtfertigung ansehe, nicht mehr und nicht weniger.
Wer, in übrigen, selbst mal so "Reden schwingend" kommunizieren will, dem sei dieser http://www.server7485.com/awi/f067-aufruf-klopfomat101text.htm Link empfohlen.

Grüße vom Papa Bär
 

Hartzbeat

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Sep 2007
Beiträge
671
Gefällt mir
3
#3
Sprücheklopper

Genau! - habe mir mal grad eine neue Meinung bilden lassen...

Wir modifizieren
unsere interdisziplinären
Alleinstellungsmerkmale
um die Nachhaltigkeit
der intransparenten
Alternativen
zu fokussieren.​

Dankt Papa Bär für die neue Eloquenz, die er durch diesen Hinweis gewinnen konnte
H:icon_mrgreen:rtzbeat
 

gerda52

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
21 Mrz 2007
Beiträge
4.512
Gefällt mir
366
#4
Prügelknaben-Image fragwürdig

Papa Bär sagte :
...interessiert doch zunehmend keinen mehr. Ich bin selbst mittlerweile soweit, dass ich solche Selbsterklärungsversuche, wie die des MdB Bülow, als peinliche Versuche einer Selbstrechtfertigung ansehe, nicht mehr und nicht weniger.
Unsere MdB's verlieren immer mehr an Profil. Doch hatten die überhaupt schon mal eins? Sind sie nicht eher die Drückerkolonne der Regierung (Parteispitze)?
 

Borgi

Elo-User/in

Mitglied seit
9 Apr 2007
Beiträge
1.262
Gefällt mir
2
#5
Unsere MdB's verlieren immer mehr an Profil. Doch hatten die überhaupt schon mal eins? Sind sie nicht eher die Drückerkolonne der Regierung (Parteispitze)?
Gesetze werden von Lobbyisten gemacht. Warum sonst darf die Bayer AG in NRW eine Giftgasleitung ziehen? Weil extra für die Bayer AG das Gesetz geändert wurde! In einer nur 140 cm Tiefen Erde wird Kohlenmonoxid mit Hochdruck durchgejagt. In Holland dürfte so eine Leitung niemals durch Wohngebiete laufen und im Umkreis von 100 Metern nichts gebaut werden, aber wenn in Deutschland eine Bayer AG Geld sparen will, dann ist die Gefahr der Bürger nebensächlich!
Und das war nur ein Beispiel!
 

gerda52

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
21 Mrz 2007
Beiträge
4.512
Gefällt mir
366
#6
Borgi: Gesetze werden von Lobbyisten gemacht.

Jürgen Büssow (03. Mai 2007), Regierungspräsident Düsseldorf: "Es ist natürlich gefährlich, wenn das Gas ausströmt und sie daneben, dann fallen Sie natürlich um und sind auch tot. Und genau das muss verhindert werden hier. Ich glaube, dass wir verantwortlich nachweisen können, dass wir diese Abwägung, die wir machen müssen von Rechtswegen, dass wir die verantwortungsvoll und kompetent vor allen Dingen gemacht haben. Dass wir hier nicht in ein Risiko reingehen, was wir der Bevölkerung nicht zumuten können und dass das Risiko beherrschbar ist."

Quelle
Der Absatz spricht für sich. Ob da wieder eine kleine Parteispende geflossen ist, vonwegen Abwägung und so?
 

Nimschö

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Aug 2007
Beiträge
2.086
Gefällt mir
832
#7
Mal ne ehrliche Frage an das "jammernde MdB":
Was zur Hölle passiert Euch denn, wenn Ihr nonkonform abstimmt? Ihr könnt nicht gefeuert werden, Eure Diäten sind sicher und, ganz nebenbei: Ihr habt Euch dazu VERPFLICHTET im Sinne des Volkes zu handeln.
Wenn im Bundestag einem auffällt, daß da was ganz pöhsö schief läuft, dann sollte der ohne Rücksicht auf eigene Befindlichkeiten auf den Tisch hauen und sagen "No way, datt lüppt so nich mit mir, ab in den Reißwolf mit dem Schrott!"
So lange sich keiner traut die Klappe aufzumachen, wird das mit einer vernünftigen Politik da nie was...
 

Papa Bär

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Apr 2007
Beiträge
273
Gefällt mir
1
#8
Deswegen sind doch Politiker vornehmlich ihrem Gewissen verpflichtet. Und damit guten Morgen erstmal...

...und da ist´s dann genau so, wie mit dem "schlechten Gewissen". Es setzt nämlich zunächst ein Gewissen voraus.
Andererseits, wer tritt denn seinem persönlich erreichbaren MdB regelmäßig auf die Füsse. Offensichtlich nicht so viele. Zumindest müssten dann die Bürgersprechstunden der MdB in ihrem jeweiligen Wahlbezirk zu Massenevents werden. Einschlägige Meckerecken, aber auch sachliche Plattformen im Internet tangieren diese Herrschaften ja nichtmal perifär. Deutlich wird das zum Beispiel hier: http://www.abgeordnetenwatch.de/ .
Wer da antwortet, weiß aus Erfahrung, dass er nicht viel zu bewirken hat... leider!

Grüße vom Papa Bär
 

Assi0815

Elo-User/in

Mitglied seit
10 Aug 2007
Beiträge
121
Gefällt mir
0
#9
Nun.....

gerade noch junge Politiker überleben häufig nur eine Wahlperiode, wenn überhaupt.
Und da gilt es frühest möglich sich ne KuschelEcke (Gut Dotiert) in der Wirtschaft zu sichern oder im EU-Parliament; und da zählt Mainstream und guter Lobbyismus.

Wieso fürs Volk krummlegen??
Sagt doch eh KEINER was.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten