Was bedeutet "monatlich" in der EGV? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Toppers

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Oktober 2015
Beiträge
4
Bewertungen
0
Morgen,

leider bin ich erneut ins ALG II gerutscht. Ich habe nun folgende Frage an euch: In meiner Eingliederungsvereinbarung steht – ich zitiere: "Hierzu unternehmen Sie monatlich mindestens 6 gezielte Bewerbungsaktivitäten"

Was bedeutet das, formal rechtlich? Bedeutet "monatlich" hier der Kalendermonat? Doch wohl eher nicht, oder? Wenn die Eingliederungsvereinbarung z.B. auf den 16. datiert ist, würde man doch annehmen, dass sich das Zeitintervall auf den 16.4. bis 16.5 bezieht, oder nicht?

Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe!
 

Solanus

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 August 2006
Beiträge
2.552
Bewertungen
2.340
Bevor Du Dich in solchen Details verlierst, sollte erstmal geprüft werden, ob die EGV rechtlich einwandfrei oder eventuell rechtswidrig ist. Hast Du schon unterschrieben oder verhandelst Du noch?
 

Couchhartzer

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 August 2007
Beiträge
5.550
Bewertungen
9.769
Bedeutet "monatlich" hier der Kalendermonat?
Man könnte ggf. darüber nachdenken die SB beim JC dazu zu befragen, welche Auslegung sie damit gemeint hat.
Aber auch nur, wenn man es sich so einfach wie möglich machen will.
Falls man allerdings lieber Seitenlang dazu sinnfrei und eher zeitverschwendend mittels ggf. hunderten verschiedenen Laienmeinungen philsophieren möchte, dann kann man das natürlich auch tun, ohne dann letztendlich ein sicheres Ergebnis von erster Quelle (der SB) zu haben.
 

Toppers

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Oktober 2015
Beiträge
4
Bewertungen
0
Wenn ihr es nicht wisst, dann antwortet doch einfach nicht. Kein Grund hier so unfreundlich und aggressiv zu werden.

Gefragt habe ich, angeblich sollen es Kalendermonate sein.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.532
Bewertungen
16.483
@Toppers, lies mal hier in dem Link, hier werden die Unterschiede genau erklärt.

Ein Kalendermonat kann von einem Zeitmonat unterschieden werden. Dies hat Relevanz, wenn es beispielsweise um Kündigungsfristen geht. In diesem Zusammenhang ist es wichtig, die genaue Definition eines Kalendermonats zu kennen.
Kalendermonat - Definition
 

Couchhartzer

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 August 2007
Beiträge
5.550
Bewertungen
9.769
Gefragt habe ich, angeblich sollen es Kalendermonate sein.

Und Antworten, sowie auch nützliche Hinweise, hast du deutlich nachlesbar bekommen.

Es liegt folglich ausschliesslich ganz alleine an dir, ob und was du daraus machst und ggf. den richtigen Nutzen ziehen kannst. So einfach ist das. :cheer2:
 

Toppers

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Oktober 2015
Beiträge
4
Bewertungen
0
@Seepferdchen: Danke, man versucht mich nämlich unter Druck zu setzen, weil ich wie jeder normale Mensch einen Zeitmonat darunter verstanden habe. Ich habe von 16.2 bis 16.3 diese Bewerbungszahl erfüllt – jedoch nicht für den Kalendermonat des Februars.

@Couchhartzer: Komm runter, einfach cool down, ja. Mit "Gefragt habe ich" meinte ich natürlich die Sachbearbeiterin. Ist doch nicht so schwer zu verstehen, oder?
 

0zymandias

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Juli 2012
Beiträge
7.457
Bewertungen
16.097
Wenn kalendermonatlich gemeint wäre, hätte es nicht nur geschrieben werden müssen, sondern es hätte auch die Vereinbarung von Pflichten für die Vergangenheit bedeutet.

Ähnlich unzulässig könnte es am zeitlich anderen Ende, der Zukunft, aussehen, wenn dort Vereinbarungen für die Zeit nach Ende der Gültigkeitsdauer getroffen werden.

Deswegen würde ich monatlich als monatlich verstehen (wollen), und nicht als kalendermonatlich.

Wenn Du magst, kannst Du den Passus abtippen oder einstellen.
Manchmal ergibt sich noch etwas aus dem Textzusammenhang.
 

arbeitsloskr

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 Januar 2017
Beiträge
1.622
Bewertungen
1.013
Hallo Toppers,

die Frage ist doch, was steht genau in deiner EGV dazu, insbesondere, wenn diese "mitten" im Monat startet, also bspw. um den 10-20. des Monats.

Sofern man noch in der Verhandlungsphase der EGV ist, könnte man von eLB-Seite durchaus eine eindeutige Erklärung mit aufnehmen lassen, bspw. dass bei Start der EGV am 15. April für den April nur 3 Bewerbungen (also die Hälfte der Monatsangabe) nachzuweisen sind.

Dazu noch ein kleiner genereller Tipp, du solltest dir grundsätzlich alles, was für dich mißverständlich sein könnte, immer von SB in Schriftform eindeutig erklären lassen, siehe dazu §13-15 SGB I.
 
Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten