Was bedeutet FMN im Profiling?

guinan

Priv. Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
1 November 2011
Beiträge
681
Bewertungen
183
Ich dachte es bedeutet Fallmanagement. Aber es wurde nun gestrichen ohne dass ich den Sachbearbeiter gewechselt habe, also muss es etwas anderes bedeuten. Weiß jemand was FMN bedeutet?
 

swavolt

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
9.713
Bewertungen
8.895
Beim JC gibts FM = Fallmanager
FMN gibts nicht.
Fehler des SB
 
E

ExitUser

Gast
Ich dachte es bedeutet Fallmanagement. Aber es wurde nun gestrichen ohne dass ich den Sachbearbeiter gewechselt habe, also muss es etwas anderes bedeuten. Weiß jemand was FMN bedeutet?
Das kann dir niemand hier sagen. Im JC gibt es zwar gigantisch viele Abkürzungen, aber weder werden die von allen Mitarbeitern gleich benutzt, noch gibt es eine Verpflichtung, sie immer genau so zu verwenden. Allein für das Wort Eingliederungsvereinbarung gibt es die Abkürzungen EinV (offiziell), EGV (gerne genutzt) und EV (eher selten). Diverse JCs und pAps kreieren sich auch ihre eigenen Abkürzungen, die dann nicht mal in ein und demselben JC gleich gelten.

FMN kann sehr wohl Fallmanagement bedeuten. Das Problem mit der Abkürzung FM ist nämlich, dass es für den Fallmanager (Person), und auch für das Fallmanagement (Institution) stehen kann. Da kann es durchaus sein, dass man FMN für Fallmanagement und FM für Fallmanager (oder andersherum; oder bunt gemischt) verwendet. Vielleicht meint der pAp mit FMN aber auch Fortbildungsmaßnahme. Das kann dir - bis auf ihn - kein Mensch sagen.

Was meinst du denn mit "Aber es wurde nun gestriche"? Woraus gestrichen? Aus dem Anzeigetext in der Einladung/Jobbörse? Das kann auch bedeuten, dass der pAp, der sich in der Regel kurze Notizen zum Sinn des Termins macht, sich in der Terminplanung (ATV) in einer Zeile vertan hat. Es gibt da eine Notiz-Zeile für einen selbst sowie eine öffentliche Zeile. Schreibt man etwas in die letztere, wird das dem "Kunden" in der Jobbörse angezeigt.

Normalerweise schreibt man Dinge wie EBs checken, Zuweisung MAT, VV prüfen, ggfs. FM etc. nicht in diese für den "Kd." sichtbare Zeile. Aber manchmal tun es Vermittler aus Unwissen darüber, dass der "Kd." das dann sieht, oder weil sie es versehentlich in die falsche Zeile schreiben.
 

guinan

Priv. Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
1 November 2011
Beiträge
681
Bewertungen
183
Aus der internen Kennung. Ich habe MIG beanstandet, weil ich denke da wird ein Migrationshintergrund gespeichert (den ich übrigens nicht habe, ich hab nurmal gesagt, mein Name ist vermutlich mit den Hugenotten hierher gekommen, aber da gabs ja noch gar keine Bundesrepublik Deutschland). In der internen Kennung-Kundendaten wurde nun MIG UND FMN gelöscht. Was FMN ist, weiß ich aber nicht.

Eine Fortbildungsmaßnahme habe ich zwar beantragt, aber nicht bekommen. Damit bin ich seit Jahren vor Gericht. Daher denke ich nicht, dass das Fortbildungsmaßnahme heißt.
 
E

ExitUser

Gast
Zur Info: Der MIG (Migrationshintergrund) wird grundsätzlich bei jedem "Kunden" erhoben, egal wie er aussieht oder heißt. Auch der Herr Michel Müller mit strahlend blauen Augen, der von sich sagt, "Arier" in 88ter Generation zu sein, soll im JC nach seinem Migrationshintergrund gefragt werden. Da soll es keine Ausnahmen geben.

(Ob der MIG erhoben werden darf, steht auf einem ganz anderen Blatt. Ich meine, er darf es nicht - aber er wird erhoben).

Für den MIG-Status gibt es ein Häkchen im zentralen Personaldatenverzeichnis (zPdv), das mit dem Verwaltungsprogramm VerBIS verknüpft ist. Das Controlling der BA sieht vor, dass eine Angabe getätigt ist (entweder: kein Migrationshintergrund, oder: mit Migrationshintergrund). Keine Angabe zu machen wird moniert.
 

guinan

Priv. Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
1 November 2011
Beiträge
681
Bewertungen
183
Danke BurnsTorn.

Naja also bei mir wird nun nichts mehr moniert. Ist raus. So wie es sein sollte.
 
Oben Unten