Was als Antwort bei VV geben? - Wann und wie die Antwortzettel abliefern? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

maik11

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Mai 2016
Beiträge
2
Bewertungen
0
Wenn ich VV´s von Zeitarbeitsbuden bekomme, dann schicke ich eine Bewerbung (ohne Telefon Nr) raus, darauf gibt es meist keine Antwort oder wenn, dann nur per Email.


Was schreibt ihr als Grund (Ich wurde nicht eingestellt, weil .....) auf den Antwortzettel wenn sich die ZAF´s nicht zurück melden?

Falls nur eine Antwort per Email kommt, das man sich z.B. telefonisch melden sollte, das kann man ohne Bedenken ignorieren oder gibt es eine bessere Lösung!?

Gibt es Fristen, bis wann der Antwortzettel von einem VV spätestens zurück beim JC sein muss? Hab die bisher immer über Monate gesammelt und zum nächsten Termin mitgenommen und alles war ok.
 

DonOs

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 Februar 2014
Beiträge
1.905
Bewertungen
3.533
AW: Was als Antwort bei VV geben?

Hab die bisher immer über Monate gesammelt und zum nächsten Termin mitgenommen und alles war ok.
Warum sollte man bei altbewährten nicht bleiben, außer du hast zu viel Kleingeld für Briefmarken und Umschläge.

Da niemals ein frankierter Briefumschlag Anbei gelegt wird, schreibe ich selbstverständlich überhaupt keine Antwort an das Jobcenter. Wenn man wissen möchte, was daraus geworden ist, kann ich das beim nächsten Termin erläutern. Es gibt nur eine Frist, sich binnen von 3 Tagen zu bewerben, daß macht man ja auch.
 

iSlave

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
13 Februar 2015
Beiträge
727
Bewertungen
359
AW: Was als Antwort bei VV geben?

Steht bei dir in der EGV oder auf dem VV eine Frist, bis wann die Rückmeldung raus sein soll? Falls, nein: Sehr viele füllen sie nicht aus.
 
I

indiquent

Gast
AW: Was als Antwort bei VV geben?

solange ich keine antwort von diesen modernen menschenhändlern erhalte, solange antworte ich auch nichts dem jc
wurde deswegen noch nie belangt
ich habe heute noch bewerbungen offen die ich ca vor 5 jahren abgegeben habe. einige arbeitgeber antworten eben nicht
 

maik11

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Mai 2016
Beiträge
2
Bewertungen
0
AW: Was als Antwort bei VV geben?

Warum sollte man bei altbewährten nicht bleiben
Naja ich weiß ja nicht was meiner SA noch so einfällt um mich zu schädigen.

Steht bei dir in der EGV oder auf dem VV eine Frist, bis wann die Rückmeldung raus sein soll?
Auf dem VV steht nichts und eine gültige EGV hab ich nicht, wurde per Gericht aufgehoben.
 

DonOs

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 Februar 2014
Beiträge
1.905
Bewertungen
3.533
AW: Was als Antwort bei VV geben?

Gab es nicht Urteile, daß festgelegte Fristen zur Abgabe der Bewerbungsbemühungen (da schließe ich den Antwortbogen mit ein) nicht zulässig sind, da nicht Leistungsrelevant? Und wenn dies in der EGV verankert worden ist, wie schaut es dann mit der Kostenerstattung aus. Ich möchte von meinen Existenzminimum nicht die Post subventionieren weil das Jobcenter Langeweile hat.
 

Glatze

Elo-User*in
Mitglied seit
27 November 2009
Beiträge
215
Bewertungen
99
AW: Was als Antwort bei VV geben?

Hier meine Verfahrensweise (seit 1 Jahr ohne Probleme) :

Sobald ich mich beworben habe fülle ich aus dass und wann ich mich beworben habe. Angabe ob erfolgreich oder nicht lasse ich weg, ist ja noch zu früh um dies zu wissen. Dann unten noch Haken setzen bei ggf trotz Arbeitsaufnahme an weiteren Stellen interessiert und ab damit. Nie ein Problem gehabt.
 

Texter50

Super-Moderation
Mitglied seit
1 März 2012
Beiträge
7.685
Bewertungen
8.827
AW: Was als Antwort bei VV geben?

Ich persönlich halte mich da gerne an meine EGV: :biggrin:

Als Nachweis über Ihre unternimmenen Bemühungen füllen Sie die dem VV beigefügte Antwortmöglichkeit aus und legen diese vor.
Das bedeutet, ich schlepp die Zettel mit, wenn ich nen Meldetermin habe.

Auf den VVs steht ja gerne hinten drauf, so kurz vor dem Kleingedruckten: :icon_stop:

Bitte teilen Sie uns das Ergebnis Ihrer Bemühungen mit. Füllen Sie dazu das beigelegte Antwortschreiben aus und senden oder faxen Sie es an uns zurück. Sie können das Ergbnis aber auch telefonisch mitteilen.
Einmal ist das kein Marschbefehl, sondern ein Bitte. Bitten kann man mich ja um ne Menge, was draus wird, steht auf nem anderen Blatt...:icon_mrgreen:
Das geht gar nicht, denn das zahlt mir kein Mensch.
So hab ich auch die Abgabe von Zetteln für den Bewerbungsnachweis zwischen den Meldeterminen abgebügelt: wer bestellt, der zahlt. Und Trommeln, dazu sind se zu dumm...:icon_stop:
 
Oben Unten