Was ändert sich in der Betreuung durch das JC ab dem 50. Lebensjahr?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

franzi

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 März 2009
Beiträge
4.030
Bewertungen
1.668
Wird die Betreuung intensiver oder eher weniger?
Gibt es derzeit spezielle Maßnahmen oder Förderprogramme 50plus?
Worauf muss man sich einstellen?
Bekommt man einen anderen Kundenstatus als vorher?
 
M

MatzeFRE

Gast
Also für mich hat sich seither ( bin 53 ) nichts geändert, ausser der Tatsache, das man mir Anfang 2016 das ALG 2 für ein Jahr bewilligen wollte. Hab dann im Sommer 2016 ne Arbeit gefunden für 8 Wochen & die Firma war dan nso zufrieden, das ich ein Angebot für den Sommer 2017 bekommen habe , da wieder in der Sommersaison zu arbeiten , was will man fast mehr. Da hat dann das Jobcenter wieder angefangen Massnahmen in die Wege zu leiten, das ich wieder auf den 1. Arbeitsmarkt käme, war allerdings n Schuss in den Ofen hat nix hin gehauen. Den Sommerjob hätte ich , wenn mich das JC nicht von der Arbeit weg geholt häte auch 2018 für mich bestanden, aber da musste man ja unbedingt irgendwo hin zu einem Kurs gehen, obwohl man noch 6 Wochen hätte Arbeiten können .. Ich denke, es kommt darauf an, wer man ist & wie man zu seinem Sachbearbeiter steht ..
 

Allimente

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 September 2013
Beiträge
1.768
Bewertungen
3.291
Bei mir hat sich nichts verändert. Hatte nur direkt einen Tag nach meinem 50. Geburtstag eine nette Einladung, um dann in einer Maßnahme, bei einem wöchentlichen Kaffeeklatsch, meine Vermittlungshemmnisse zu bequatschen. War aber freiwillig. Ansonsten ist alles gleich geblieben, ich werde weitestgehend in Ruhe gelassen.
 

Allimente

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 September 2013
Beiträge
1.768
Bewertungen
3.291
Das sind ja sonnig Aussichten ...

Nicht zwangsläufig. Ich werde in Ruhe gelassen, weil ich über eine lange Zeit ziemlich renitent gewesen bin und jetzt noch die Krankheit meiner Frau (Pflege) hinzugekommen ist. Ruhe vor einem SB muß man sich wohl erarbeiten. Es liegt also bei Dir selber, ob Du als Opfer oder als zusätzliche Arbeit gesehen wirst. ;)
 

franzi

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 März 2009
Beiträge
4.030
Bewertungen
1.668
Das Thema Pflege könnte bei mir, bis ich 50 bin, auch aktuell werden ...
Ich sehe mich selbst nicht als Arbeit, sondern als Bereicherung ;)
 
M

MatzeFRE

Gast
ist allerdings auch so, das man Pech haben kann , wie es mir wiederfahren ist , das ich damals, als ich 5o geworden bin einen guten Sachbearbeiter im JC hatte, das hat dann gewechselt , die Nachfolgerin war ne gallopierende Katastrophhe , EGV hat se erlassen , so ganz normal nach einem Telefonat & sie war das dann auch , wo verordnet hat, das ich im Sommer 2017 von der Arbeit weg gerissen wurde. In der Zwischenzeit hab ich wieder ne Neue, das is n junges Ding, die keine Ahnung hat , sie hat mri nen Bildungsgutschein geschickt, mit dem kannich in meinem Blecheimerchen draussenim Garten das Holz anfeuern, mit dem ich Asche für meine Obst & Gemüsebeete mache , weil der genau 3 Wochen vor dem Kurs, den ich besuchen wollte abläuft . Ich hab Ihr geschriegben , was der Unsinn soll, geantwortet hat sie mir noch nicht . Der Schriftverkehr ging per E Mail, sie hat Teile der Mails gelöscht , damit nicht dabei heraus kommt, das sie Scheisse gebaut hat & das sie sich nicht auskennt. ich hab den E Mail Verkehr darauf hin eingestellt & beschränke mich lediglich auf den nachweisbaren Schriftverkehr auf Papier. Ichhab Ihr vor 4 Wochen geschrieben, das sie mri nen anständigen Bildungsgutschein schicken soll, is abe rbis jetzt nix gekommen,. ich war beim Anwalt, spätestens am 25.5. wollen wir beim Sozialgericht klagen auf einen neuen Bildungsgutschein, Bin gespannt, ob das hin haut
 

HermineL

Super-Moderation
Mitglied seit
4 September 2017
Beiträge
6.140
Bewertungen
19.097
ist allerdings auch so, das man Pech haben kann , wie es mir wiederfahren ist , das ich damals, als ich 5o geworden bin einen guten Sachbearbeiter im JC hatte, das hat dann gewechselt , die Nachfolgerin war ne gallopierende Katastrophhe , EGV hat se erlassen , so ganz normal nach einem Te.........................
Es wäre sehr sinnvoll wenn du mal verschiedene Satzzeichen wie Komma, Punkt usw. sowie Absätze so nutzen würdest das dein Beitrag lesbar wird. So ist das nur sehr schwer zu lesen und nicht jeder macht sich dann die Mühe das zu verstehen.
 
E

ExitUser 55598

Gast
Der Schriftverkehr ging per E Mail
Da hast du dich falsch verhalten...man e-mailt und telefoniert nicht mit denen....siehst ja was dabei raus kommt.
Hast du eine schriftliche Bestätigung für den Bildungsgutschein bzw. den gewünschten Bildungsweg?
Ansonsten wird die Klage schwierig, da der Bildungsgutschein eine "Kann-Leistung" ist.

Ichhab Ihr vor 4 Wochen geschrieben
Hast du auch schriftlich nachweisbar geschrieben? Also mit Eingangsbestätigung oder per Fax?
 
M

MatzeFRE

Gast
jaja, Frau Ela, keien Sorge, ich war beim Anwalt & wir haben alles Wasserdicht gemacht , hab den E Mail Verkehr eingestellt , den Web.de Account über den ich mit der Sachbearbeiterin bem Jobcenter geschrieben habe auch gleich geschlossen, aber den Mailverkehr mir ausgedruckt , da sind ja auch ein paar Mails gelöscht worden um den Eindruck zu erwecken, das das Jobcenter alles richtig gemacht hätte & das Schreiben vom 4. April hab ich mit einer Quittierung beim Jobcenter persönlich abgegeben.

Der Anwalt , besser gesagt , die Anwältin hat mir das so geraten. Wir haben hier in der Stadt Anwaltskanzleien, die 1 oder auch 2 x in der Woche freie Sprechstunden haben, da kann man sich kostenlos beraten lassen.

Der Kurs den ich machen will findet ab dem 24.6. statt , die Anwältin hat gemeint , man müsse wohl bis spätestens zum 25.5 Klage beim Sozielgericht einreichen , damit man einen neuen Bildungsgutschein bekommt.

Meine Bedenken sind nur, wenn die vom Jobcenter lügen , was sie ja so gesehn leider of tun & da doch wohl sehr professionell sind , weil das bei denen wohl zum Alltagsgeschäft gehört und ich nicht rechtzeitig den Bildungsgutschein bekomme, was ich dann noch tun kann.

Im Zweifelsfall wird man ja nicht einen Gerichtsvollzieher schicken können, der den dort abholt , aber vielelicht kann man ja auch mit dem Urteil so bei dem Kurs teilnehmen.

wobei ich sagen muss, das ich frühe rmal ne Sachbearbeiterin hatte, mit der man auch tatsächlich mal telefonieren & Mailen konnte, die hat geholfen.

ihr war nichts zu viel, aber das sind dann wohl die Ausnahmen , ich danke aber, wenn das JC schin einmal einen Bildungsgutschein erstellt hat & der nict für den kurs passt sollte wohl auch das Sozialgericht meiner Klage folge Leisten, zumal man sich ja darüber einig war , das ich den Kurs machen soll & ach wo , nur eben wann , da lag ja die Differenz.

Zumal auch bei den Bildungsträger , der den Kurs veranstaltet auch immer Rekrutierer von verscheidenen Firmen aus der brance vorbeikommen & Leute direkt vom Kurs nach bestandener IHK Prüfung, die man wohl erreichen kann, wenn man sich aktiv am Unterricht beteligt & zu Hause noch Abends ein bsichen lernt dann gut schaffen kann.

Ich hab noch nen nebenjob Abends 5x die Woche je 2 Stunden, damit verdiene ich 450.-€ , das ist mehr als der Harz 4 Satz & damit " versorge " ich mit teilweise selbst & cih denke, das es dem Jobcenter eben um das Geld geht , weil sie sparen wollen , wenn ich an dem Kurs teilnehme kann ich eben nicht arbeiten , sprich das JC muss zahlen...
 
G

Gelöschtes Mitglied 58736

Gast
@MatzeFRE: Bitte auch mal lesen. Vielen Dank.

Es wäre sehr sinnvoll wenn du mal verschiedene Satzzeichen wie Komma, Punkt usw. sowie Absätze so nutzen würdest das dein Beitrag lesbar wird. So ist das nur sehr schwer zu lesen und nicht jeder macht sich dann die Mühe das zu verstehen.

Beiträge kann man auch editieren, wenn einem kurze Zeit später noch was einfällt.
Selbstreflexion#

Abends 5x die Woche je 2 Stunden, damit verdiene ich 450.-€ , das ist mehr als der Harz 4 Satz & damit " versorge " ich mit teilweise selbst
Wäre mir neu, dass man die 450€ bei Alg2-Bezug voll behalten darf.
 
E

ExitUser 55598

Gast
Wir haben hier in der Stadt Anwaltskanzleien, die 1 oder auch 2 x in der Woche freie Sprechstunden haben, da kann man sich kostenlos beraten lassen
Das ist ja praktisch, gibt es bei mir leider nicht.

Meine Bedenken sind nur, wenn die vom Jobcenter lügen , was sie ja so gesehn leider of tun & da doch wohl sehr professionell sind , weil das bei denen wohl zum Alltagsgeschäft gehört und ich nicht rechtzeitig den Bildungsgutschein bekomme, was ich dann noch tun kann.
Wenn du nicht rechtzeitig den Gutschein bekommst, musst du halt mit deiner Weiterbildung später beim nächsten Termin beginnen.
Das die Lügen beim JC gehört tatsächlich zum Alltagsgeschäft, man muss sich nur mal die Gesprächsprotokolle der Meldetermine zuschicken lassen, was da alles gelogen wird, ist schon echt dreist.
Warum die das wohl machen?
Um ihr da sein zu rechtfertigen, dem "Kunden" Vermittlungshemmnisse zu unterstellen und dadurch in diverse Maßnahmen zuzuweisen und damit die Hartz IV Maßnahmeindustrie weiter am leben lassen.

Ich kenne den Hick Hack mit dem Bildungsgutschein aber selber, ich habe irgendwann die Brocken hingeschmissen und gesagt, ich will selber auch keinen mehr, auch weil ich keinen vernüftigen Maßnahmeträger gefunden habe.
Ich glaube die machen das mit Absicht, weil die Weiterbildungen mit Bildungsgutschein deutlich teurer sind, als die normalen Maßnahmen.
Aber dann sollen die das auch gleich sagen und nicht irgendwelche Spielchen spielen.

auch immer Rekrutierer von verscheidenen Firmen aus der brance vorbeikommen
Ich hoffe das sind keine Leihbuden ;)
 
E

ExUser 2606

Gast
Den Sommerjob hätte ich , wenn mich das JC nicht von der Arbeit weg geholt häte auch 2018 für mich bestanden, aber da musste man ja unbedingt irgendwo hin zu einem Kurs gehen, obwohl man noch 6 Wochen hätte Arbeiten können ..
Warum hast Du dir das gefallen lassen? Schliesslich hast Du damit deine Bedürftigkeit erhöht.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten