Warten ohne Ende (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Glubschi

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
3 August 2012
Beiträge
18
Bewertungen
0
Ich lese hier soviele verschiedene Zeiten, die einen beantragen im April eine EU Rente, im Juli Gutachter und Bescheid schon da und ich sitze hier und warte und warte auf einen Bescheid der nicht kommen will..:confused:

Muss einfach mal Luft raus lassen

Seit Oktober letzten Jahres liegt der Antrag auf berufliche Reha bei der RV und Gutachter kam erst im Mai da ich Widerspruch auf Ablehnung machen musste.

So langsam kann da sich doch mal was bewegen...

Gutachter der Rv bescheinigte statt Reha Rente - und nix ist und auch telefonisch gibt es keinerlei Auskunft. Hatte es einmal versucht als ich das Gutachten anforderte

Bei mir ist es eine klare körperliche Sache, warum dauert das soooooooooooooo lange?

Kann das auch an der Kontenklärung liegen?
 
E

ExitUser

Gast
Untätigkeitsklage beim SG einreichen.

Sozialgerichtliche Untätigkeitsklage

Im Sozialrecht ist § 88 SGG einschlägig. Die Frist beträgt sechs Monate für den Bescheid und drei Monate für den Widerspruchsbescheid außer wenn wegen besonderer Umstände des Falles eine kürzere Frist geboten ist. Dies ist z. B. der Fall, wenn die Miete nicht mehr bezahlt werden kann oder keine Mittel zur Ernährung zur Verfügung stehen.

Als Rechtsschutz kann auch eine einstweilige Anordnung in Betracht kommen (Antrag beim Sozialgericht), wenn der zur Zahlung Verpflichtete, die Auszahlung bewusst verzögert oder verhindert und nur 66 bis 90 Prozent der Regelleistung oder weniger für die Bedarfsgemeinschaft aktuell zur Verfügung stehen.

Untätigkeitsklage

Wie ein diesbezügliches Anschreiben aussehen kann, hat Martin Behrsing hier eingestellt:

https://www.elo-forum.org/infos-abwehr-behoerdenwillkuer/42356-muster-untaetigkeitsklage.html
 

zimtzickezickt

Elo-User*in
Mitglied seit
16 Januar 2011
Beiträge
64
Bewertungen
7
hallo,
da jetzt über 6 monate vergangen sind würde ich schriftlich das amt darüber informieren und denen eine frist von 2 wochen geben, da du sonst untätigkeitsklage einreichen wirst
 

Glubschi

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
3 August 2012
Beiträge
18
Bewertungen
0
Welches Amt?

Ich werde Morgen aber mal dort anrufen denn so langsam reicht mir die Wartezeit und ich möchte wissen in welche Richtung die weitere Entwicklung geht...

Und ansonsten werde ich Anfang Oktober den SOVD zu Rate ziehen - wollte das eigentlich erst machen wenn der Bescheid nicht so ausfällt wie begutachtet.
 

zimtzickezickt

Elo-User*in
Mitglied seit
16 Januar 2011
Beiträge
64
Bewertungen
7
nicht anrufen / nie! anrufen.

immer! alles schriftlich und daher auch schriftlich eine fristsetzen....
 

Glubschi

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
3 August 2012
Beiträge
18
Bewertungen
0
o.k.

Dann werde ich das schriftlich machen - wobei da dann auch die Antworten Monate dauern können oder man nur ein Eingangsschreiben bekommt das sie das Schreiben erhalten haben.

Da bei mir noch 6 Wochen in der Kontenklärung fehlen, weil meine damalige Firma wohl keine Beiträge zahlte, denke ich das die Bearbeitung daran scheitert. Schaun wir mal
 
Oben Unten