• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Warmwasserpauschale

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Okt31

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
31 Okt 2006
Beiträge
19
Gefällt mir
0
#1
Irgendwie werde ich bei dem Thema nicht schlau. Wie hoch darf denn nun der Abzug von den nicht getrennt ausgewiesenen Heizungs- und Warmwasserkosten sein? Ich lese hier öfter 16-18%, aber ist das nicht zu niedrig?
In Berlin werden pauschal 9 EUR abgezogen, bei meiner Miete ergibt das 24%. Ich habe dazu dieses Urteil gefunden:

http://www.berlin.de/sen/justiz/gerichte/sg/entscheidungen/archiv/20050527.1440.47380.html

Dort heißt es:

"Nicht zu beanstanden ist auch, dass das Jobcenter die Kosten für die Warmwasserbereitung gegenwärtig pauschal mit 9,- € veranschlagt. Wie erwähnt hat das Land Berlin für den Sozialhilfebereich inzwischen einen höheren Warmwasseranteil im Regelsatz bestimmt*. Die vorgenommene Pauschalierung dürfte daher für den Kläger, der auch nicht etwa geltend gemacht hat, sein Warmwasseranteil sei geringer, eher günstig sein."
*12,15 EUR ab 1. Januar 2005

Und jetzt stelle ich fest: In meinen Betriebskostenabrechnungen wird ein Anteil von 38% berechnet!!

Also hat das Gericht nicht ganz Unrecht. Wie kommt man auf die 18%?
Kann vielleicht jemand zu der aktuellen Situation in Berlin etwas sagen?

Für eine Antwort wäre ich echt dankbar.
 

Okt31

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
31 Okt 2006
Beiträge
19
Gefällt mir
0
#4
Den Link kenne ich schon, danke. Leider ist der aber veraltet (2005). Ich denke mit einem Widerspruch/einer Klage gegen die Pauschale hat man nur Erfolg, wenn aus der Betriebskostenabrechnung oder sonstigen Statistiken (Kraftwerk, Wohnungsgesellschaft etc.) hervorgeht, dass die Kosten geringer sind - das dürfte in den wenigsten Fällen so sein.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten