Warmwasseraufbereitung per Boiler - hier gibt es Beihilfen!

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Dagegen72

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.466
Bewertungen
1.024
Hallo zusammen,

ich habe keine Frage, sondern - eine Antwort! Leider musste ich durch Zufall erfahren, dass es Beihilfen dafür gibt, wenn die Warmwasseraufbereitung per Strom und Boiler stattfindet. Weil ein Bekannter zufällig Kontakt zu einem Sozialpädagogen hat und ich diesem Bekannten von meiner hohen Stromnachzahlung erzählt habe.

Ich machte mir kaum Hoffnung, aber tatsächlich bekomme ich nun eine zwar minimale aber doch eine kleine Nachzahlung für diese Jahr!


Also einfach Antrag schreiben, Rechnung mit einlegen (Kopie) und dann los damit, persönlich einwerfen, das spart auch die Briefmarke :biggrin:


Hättet ihr das mit dem Strom gewusst?

Liebe Grüße, Dagegen72
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.654
Bewertungen
17.054
Wenn WW mit Strom bereitet wird, muss das Jobcenter einen Teil bezahlen. Das steht sogar im Gesetz. Du musst nur nachweisen, dass Du das Wasser mit Strom erwärmst.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten