Warmwasser durch Strom... (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Kaffeetante

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Oktober 2008
Beiträge
134
Bewertungen
0
Hallo....

Stromkosten müssen ja selbst getragen werden,

aber

wie ist das mit den Stromkosten die durch die Warmwasserbereitung (Durchlauferhitzer) entstehen?

Und die Stronkosten, die unsere Heizungstherme verursacht?

Muss ich das aus meinem Satz bezahlen? Und wenn nein, wie bekomme ich die Stromkosten für die Geräte aus meiner Abrechnung heraus?

Wir haben zwei kleine Kinder, da geht schon einiges an Warmwasser durch!!!
 

ela1953

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 März 2008
Beiträge
6.517
Bewertungen
1.786
Warmwasser muss noch aus dem Regelsatz bezahlt werden. Daher wird ein Betrag von den Heizkosten abgezogen, wenn das Wasser über die Heizung erwärmt wird.
Hast du Wasser über Strom musst du aufpassen,dass dir die Heizkosten nicht gekürzt werden.

Strom für Gastherme wird in einigen Fällen schon übernommen. Einige haben da einen extra Zähler für. Dann gibt es aber auch so komplizierte Rechnungen mit Betriebsdauer und Leistung.

Aber für diese Übernahme muss man wohl klagen.

Versuchs mal mit google
 

HajoDF

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 Juli 2005
Beiträge
2.562
Bewertungen
1.549
Jede Gas-Therme hat eine Watt/Stunde-Angabe auf dem Typenschild für die elektrische Umwälzpumpe.
Hieraus kann man die Stromkosten pro Monat errechnen, wenn man seinen Stromtarif kennt und die Laufzeit der Therme pro Monat in Stunden (glaubhafte Schätzung reicht)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten