Warmwasser durch Strom

Chameleon

Elo-User*in
Mitglied seit
12 September 2013
Beiträge
99
Bewertungen
3
Wie wäre es mit direkt denn Link posten anstatt so komische Antworten zu geben?

Ich weiß von der Frage bei tacheles nix, zumal das Forum daort sehr unübersichtlich ist.

Ebenfalls kostet es keinen dreistelligen Eurobetrag. Ein Elektriker braucht für die Arbeit weniger als eine Stunde. Ein MID-Zugelassener Drehstromzähler mit Digitalanzeige kostet ca. 150€ bei Conrad, der wird in den Sicherungskasten nach der Sicherung für den Durchlauferhitzer eingebaut und fertig....

Aber da dies anscheinen keinen Sinn und Zweck hat, hat sich diese Sache damit auch erledigt.

Danke dennoch für die Hilfe
 
S

silka

Gast
Eine von mir betreute Familie hat Energiekosten von ca. 7500 kW/h pro Jahr (drei Personen)!
Überall Energiesparlampen, nur ein Fernseher, ein Laptop, E-Herd, Mikrowelle, Wasserkocher! Also ziemlich spartanisch, aber einen Durchlauferhitzer! WUrde bereits gewechselt! Also nicht die Einbaukosten, sondern die immens höheren Kosten für die Warmwasseraufbereitung
Was kosten denn diese 7500kWh ?? Was zahlt die Familie als Abschlag?
Warum willst du wissen, wieviel das WW kostet?
Es gibt vom JC als sog Mehrbedarf eine Kostenpauschale nach § 21 (7) SGB II. Das kriegt man dazu zum *Regelbedarfs-Strom*.

In diesem Absatz steht auch noch ein Satz:soweit nicht im Einzelfall ein abweichender Bedarf besteht
Also müßte der abweichende Bedarf begründet und beantragt werden. Dazu braucht man keine Zwischenzähler einbauen. Die Differenzsumme zur JC-Leistung müßte man wissen.
Beispiel:
Familie mit 2 Kleinkindern U6: WW-Mehrbedarf aus dezentral: 2x8,11+2x1,83= 19,90
Strom für HH-Energie: 2x27,57+ 2xca18,38=ca. 90,-
90+19,90=ca. 110,-----vom JC.
Welchen Stromabschlag zahlt die von dir betreute Familie?
Wie alt sind die Kinder?
 

Maxenmann

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 August 2008
Beiträge
1.850
Bewertungen
522
Wie wäre es mit direkt denn Link posten anstatt so komische Antworten zu geben?

Ich weiß von der Frage bei tacheles nix, zumal das Forum daort sehr unübersichtlich ist.

Ebenfalls kostet es keinen dreistelligen Eurobetrag. Ein Elektriker braucht für die Arbeit weniger als eine Stunde. Ein MID-Zugelassener Drehstromzähler mit Digitalanzeige kostet ca. 150€ bei Conrad, der wird in den Sicherungskasten nach der Sicherung für den Durchlauferhitzer eingebaut und fertig....

Aber da dies anscheinen keinen Sinn und Zweck hat, hat sich diese Sache damit auch erledigt.

Danke dennoch für die Hilfe
Ein zugelassener Elektriker wird sicher keinen Zähler bei Conrad bestellen sondern einen im Fachhandel der auch geeicht sein muss, dann muss auch der Platz im Verteilerkasten vorhanden sein.......da können locker 500 Euro raus kommen, ich habe als E-Fachkraft gearbeitet und weiss was Fakt ist

Du kannst für dich privat kaufen was du willst, aber ein offizieller Elektriker ist an die VDE gebunden
 

Chameleon

Elo-User*in
Mitglied seit
12 September 2013
Beiträge
99
Bewertungen
3
Red keinen Quatsch! Alleine die Aussage "muss geeicht werden", zeigt mir das du keine Ahnung hast.

MID Konform = MUSS NICHT MEHR GEEICHT WERDEN (Europäische Messgeräterichtliniee)
 

Chameleon

Elo-User*in
Mitglied seit
12 September 2013
Beiträge
99
Bewertungen
3
MID Konform = MUSS NICHT MEHR GEEICHT WERDEN (Europäische Messgeräterichtliniee)

Soviel zum Thema Fackraft.... Aber evtl. kannst du ja die Europäische Messgeräterichtlinie außer KRaft setzen ;)

In dem Haushalt leben drei Erwachsene und zahlen einen Abschlag von 165€
 

Maxenmann

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 August 2008
Beiträge
1.850
Bewertungen
522
Ich habe als E-Fachkraft gearbeitet, Vergangenheit, da sich laufend was ändert kann ich nicht am neuesten Stand sein, ändert aber nichts daran das eine Fachfirma niemals Conrad Zeug einbaut, und das der Krempel im Fachhandel teuer ist, das weiss ich, baue aktuell an einem neuen Verteilerkasten von Hager
 
M

Minimina

Gast
Tipp:

Ggf. einen Überprüfungsantrag nach § 44 SGB X stellen!

Den

§ 40 Abs. 1 SGB II Anwendung von Verfahrensvorschriften

(1) Für das Verfahren nach diesem Buch gilt das Zehnte Buch. Abweichend von Satz 1 gilt § 44 Absatz 4 Satz 1 des Zehnten Buches mit der Maßgabe, dass anstelle des Zeitraums von vier Jahren ein Zeitraum von einem Jahr tritt.


beachten!


Fristberechnung :

Antrag in diesem Jahr stellen....dann wirkt er bis auf Anfang 2012 zurück!

Also nochmal Unterlagen durchgucken!
:danke::danke::danke: @ha4 und @biddy *virtuell Einen ausgeb* :popcorn:

Habe heute für 26 Monate Mehrbedarf für Strom bewilligt bekommen (in 6 fetten Umschlägen Änderungsbescheide :icon_neutral:)

Kommt grade richtig :icon_mrgreen:


LG MM
 
Oben Unten