Wann wird mein Krankengeld angerechnet? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

ZackBoing

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Februar 2012
Beiträge
25
Bewertungen
3
Hallo!

Ich bekomme ALG II konnte aber in August als Urlaubsvertretung arbeiten. Dabei wurde ich leider für zwei Wochen krank. Also ist die Krankenkasse für das Krankengeld zuständig.

Ich runde für meinen Fall mal die Zahlen, da das keiner so genau wissen soll.

Mein ALG II ist immer 600 Euro.

Bruttoverdienst im August ist auch 600 Euro bzw. netto 500,-.
Da mein Augustlohn erst im September kommt, wurde das abzüglich Werbungskosten und Freibetrag im September verrechnet - ist also erledigt.

Das heißt ich hatte statt 600,- ALG II im September
meine 500 Nettolohn plus ganz grob rund 250,- ALG II.

Aber ich war ja noch krank und hätte in dieser Krankheitszeit 1100,- brutto oder 900,- netto verdient.

Und jetzt meine eigentliche Frage:

Wenn das in Krankengeld endlich umgerechnet ist, wird das dann mit den restlichen 250,- ALG II vom September verrechnet oder mit den vollen 600,- ALG II von dem Monat, in dem es mir zufließt?
 

Geist700

Elo-User*in
Mitglied seit
18 Juli 2011
Beiträge
37
Bewertungen
11
Meinen Wissen nach bekommt man erst nach 6 Wochen Krankengeld oder bist du selbstständig?

Krankengeld wird als Sonstiges Einkommen( da es als sozialleistug vor dem Alg2 steht ) Komplett Angerechnet bis auf die 30€ Versicherungspauschale.
 

ZackBoing

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Februar 2012
Beiträge
25
Bewertungen
3
Meinen Wissen nach bekommt man erst nach 6 Wochen Krankengeld oder bist du selbstständig?
Quatsch, ich bin Angestellter und natürlich bekomme ich das auch bei weniger als 6 Wochen. Und zwar von der Krankenkasse.

Krankengeld wird als Sonstiges Einkommen( da es als sozialleistug vor dem Alg2 steht ) Komplett Angerechnet bis auf die 30€ Versicherungspauschale.
Und wann? Im Zuflussmonat?
 

Aras

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
17 Juni 2012
Beiträge
593
Bewertungen
113
Meinen Wissen nach bekommt man erst nach 6 Wochen Krankengeld oder bist du selbstständig?
In den ersten vier Wochen eines Arbeitsverhältnisses gibt es keine Lohnfortzahlung (es sei denn, der AG ist so nett oder es steht in irgendeinem TV)
 

Solanus

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 August 2006
Beiträge
2.552
Bewertungen
2.340
Um den Streit zu schlichten, Ihr habt alle Recht!

Krankengeld gibt es vom ersten Tag an, nach 6 Wochen: Siehe

Lohnfortzahlung bei Krankheit gibt es bis zur 6. Woche: siehe

Die Frage ist hier was ist gemeint?

Krankengeld oder Lohnfortzahlung bei Krankheit. Beides ist möglich.

Generell gilt bei H4 das Zuflussprinzip:

Geld auf dem Konto, dann Anrechnung für den laufenden Monat, egal für welchen Zeitraum das Geld bestimmt ist. Wie das Geld heißt, ist dabei fast unerheblich. Es gibt nur wenige Ausnahmen, die nicht angerechnet werden. Krankengeld bzw. Lohnfortzahlung zählt nicht dazu, da dies eine Lohnersatzleistung ist und damit zur Sicherhung des Lebensunterhaltes bestimmt ist.


PS:
Quatsch, ich bin Angestellter und natürlich bekomme ich das auch bei weniger als 6 Wochen. Und zwar von der Krankenkasse.
... ist allerdings keine passende Antwort auf ein Hilfsangebot!:icon_evil:

Das Du Angestellter bist kann keiner erahnen, wenn du es nicht angibst! Hellsehen kann hier niemand. Alle sind auf die Angaben der Threatautoren angewiesen. Also bitte ein bisschen mehr Respekt den Helfenden gegenüber!
 

Aras

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
17 Juni 2012
Beiträge
593
Bewertungen
113
Wo ist das Problem? Steht doch alles im Ausgangspost.

Urlaubsvertretung im August, dabei krank geworden --> Arbeitsverhältnis besteht weniger als vier Wochen --> keine Lohnfortzahlung sondern Krankengeld.

Hätte der TO geschrieben, dass er im September krank geworden wäre, hätte es Lohnfortzahlung gegeben.

Steht auch im über meinem Post verlinkten Artikel drin.
 

ZackBoing

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Februar 2012
Beiträge
25
Bewertungen
3
PS: ... ist allerdings keine passende Antwort auf ein Hilfsangebot!:icon_evil:
Sehe ich ein, entschuldigung @Geist700.

Ich war etwas aufgebracht, da ich vorher im Forum nach der Antwort gesucht habe und an mehreren Stellen stand, dass ich erst nach 1 Monat Arbeiten (bzw. hier waren es 6 Wochen) Krankengeld bekäme. Und dass das nicht stimmt, ist so ziemlich das einzige, was ich sowieso schon wusste.
 

ZackBoing

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Februar 2012
Beiträge
25
Bewertungen
3
So Anschlußfrage.
Ich bekomme jetzt 340,- Krankengeld. Davon wurden 190 direkt an das Jobcenter überwiesen und 150 an mich.

Wieso? Ich dachte nach euren Antworten das wird voll angerechnet, also alles an das Jobcenter.
 

Aras

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
17 Juni 2012
Beiträge
593
Bewertungen
113
Es gibt auf Einkommen, das nicht durch Arbeiten kommt, einen Freibetrag von 30 Eur. Und es müsste außerdem das Zuflussprinzip gelten, daher nur Anrechnung für den Zuflussmonat, Rest aus dem Vormonat muss JC ohne Erstattung zahlen.

Jedenfalls soweit meine Theorie...
 
Oben Unten