Wann wird das ALG1 ausgezahlt? Habe für März noch nichts erhalten. Wäre die erste Zahlung gewesen.

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

keinbocknix

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 August 2018
Beiträge
21
Bewertungen
1
Hallo,

wann wird denn das ALG1 normalerweise ausbezahlt? Bin seit Anfang März arbeitslos und habe eigentlich damit gerechnet, dass ich spätestens am 1. April das Geld für März bekomme.
Habe das Formular an den Arbeitgeber geschickt und danach weder vom Arbeitgeber noch von der Agentur irgendwas bezüglich des Geldes gehört.
 
E

ExUser 2606

Gast
ALG I wir naträglich am Monatsende ausgezahlt.

So lange aber der Af A Die von Deinem Arbeitgeber ausgefüllte SGB III Bescheinigung nicht vorliegt, kann die AfA Dein ALG I nicht berechnen.
 

axellino

Super-Moderation
Mitglied seit
30 Juli 2013
Beiträge
2.709
Bewertungen
4.092
Ich würde ja erstmal beim Arbeitgeber anfangen und den Fragen, was mit der Bescheinigung ist.

Dann erstmal so ;)
und ebend danach zum zuständigen Leistungsträger, damit dieser ggfls. den ehemaligen Arbeitgeber, betreffend der von ihm auszustellenden Arbeitsbescheinigung, Dampf unter den Füssen macht § 404 Abs.2 Nr.19 SGB III
 
E

ExitUser 55598

Gast
Gab es denn schon eine Antragsabgabe? Gab es schon einen Bescheid?

Bei mir hat es von der Antragstellung bis zum Bescheid über 4 Wochen damals gedauert.
 
E

ExUser 2606

Gast
Das sollten die machen, aber in der Praxis passiert da nichts.

Es gibt allerdings die Möglichkeit, dass das ALG I an Hand der letzten 12 Gehaltsbrechnungen vorläufig berechnet wird. Auch den Vordruck, den man dafür ausfüllen muss, rückt die AfA ungerne raus.
 
E

ExitUser 55598

Gast
Das ist extrem lange. Bei meiner AfA dauert das, wenn alle Unterlagen vorliegen, 3-10 Tage.
Wow...das ging dann ja echt schnell.
Beim Alg 2 dauerte es übrigens 8 Wochen in meiner Stadt. Bei uns muss man mittlerweile schon einen Termin machen um die Hartz IV Anträge überhaupt zu bekommen, das dauert dann auch schon mal gut 4-6 Wochen und man soll sich dann erst wieder melden, wenn man alle Unterlagen für den Antrag zusammen hat....der neue Termin hat dann auch wieder eine Wartezeit von 3-4 Wochen.
Aber wenn der Antrag dann durch ist, dauert es immerhin nur eine Woche bis der Bescheid und das Geld auf dem Konto ist.
WBA Anträge dauern übrigens nur ein paar Tage...;)
 
E

ExUser 2606

Gast
Naja, denn stellt man den Antrag eben formlos oder nimmt die Vordrucke aus dem Internet. Unnd nen Termin zur Abgabe? Nicht unpraktisch, weil man dann gleich erfährt, ob noch was fehkt, aber wenn das so lange dauert, würde ich den Kram achweisbar hinschicken.

Bei ALG II kann ich ja noch verstehen, wenn das etwas dauert, aber ALG I ist doch echt pille-palle. Da ist doch nicht viel zu prüfen.
 

Jann

Neu hier...
Mitglied seit
3 April 2019
Beiträge
3
Bewertungen
2
Ich hatte das auch mußte 1,5 Monate auf ein paar Piepen warten, bei ALG1.

Das Problem ist die wollen ja von 5 Jahren in der Vergangenheit jeden Arbeitgeber. Man benötigt unter anderem diese Arbeitsbescheinigungen usw. die dein ehemaliger Arbeitgeber ausfüllen muss. Macht sich besonders gut wenn man im Streit mit dem AG auseinander ist wie ich z.B. oder wenn es die Firma gar nicht mehr gibt.
Die AfA meldet sich auch nicht wenn ein Arbeitgeber diese Bescheinigung nicht zusendet was sogar ganz einfach Online gehen würde.

In meinem Fall war das so das ich die AfA Fragte warum ich kein Geld bekomme und dann erst sagten die mir das noch eine Arbeitsbescheinigung fehlt.

Ich vermute das gehört alles zur Strategie der Ämter, das man ggf. entnervt einen Sklavenjob nimmt damit man ja nicht Leistung beantragt und ihre schöne Phantasie Arbeitslosenstatistik verschlechtert ;)

Die ganzen Daten sollten die eigentlich eh haben Finanzamt und Co. man könnte die ganze Berechnung viel einfacher machen, wenn man denn wollte.

mfg
 
G

Gelöschtes Mitglied 58736

Gast
Die ganzen Daten sollten die eigentlich eh haben Finanzamt und Co. man könnte die ganze Berechnung viel einfacher machen, wenn man denn wollte.
Laienhafte Sichtweise.

Außerdem wird das Finanzamt kaum die Fragen beantworten, die im Zusammenhang mit der Kündigung stehen.
Von A wie Abfindung bis Z wie Zeitraum der Kündigungsfrist etc.


In der Regel merkt man die fehlende Bescheinigung doch, da das Exemplar für den Elo nicht Zuhause ankommt.

Unabhängig davon, ob der AG das elektronische Verfahren nutzt oder nicht.

Dass die Bußgelder den meisten AG egal sind und das eh nur ein Papiertiger ist, sollte eher ein Fall für den Gesetzgeber sein.
Das Fehlen der Bescheinigung ist nämlich nicht selten, sei es aus Nachtreten oder Schludrigkeit etc.

Deswegen warten die Afa SB auch einfach immer nur ab, bis Elo sich meldet.
>> Bei wem es finanziell eng wird, der sollte eine engmaschige Kontrolle ausüben.

Ich vermute das gehört alles zur Strategie der Ämter, das man ggf. entnervt einen Sklavenjob nimmt damit man ja nicht Leistung beantragt und ihre schöne Phantasie Arbeitslosenstatistik verschlechtert
Eher Kategorie Stammtisch.
Lieber vorher mal Gedanken machen, statt hinterher so einen Unsinn zu verbreiten.
 

Jann

Neu hier...
Mitglied seit
3 April 2019
Beiträge
3
Bewertungen
2
Ja ich bin ein Laie, da ich nur selten im Leben in so einer Lage war. Fakt ist doch das man heute ein gläserner Bürger ist. Technisch gesehen könnten sie die meisten Daten selber Bekommen, da bin ich mir sicher.

Ja Abfindungen usw. macht Sinn, aber diese Arbeitsnachweise inkl. aller Abgaben etc. werden doch jeden Monat an das Finanzamt übermittelt.

Nun gut das Hilft dem Fragesteller nicht weiter, ich würde die Agentur mit Anrufen und E-Mails fragen wo genau das Problem ist, wieso du so lange auf Geld warten mußt.

mfg
 
G

Gelöschtes Mitglied 58736

Gast
E

ExitUser 55598

Gast
eh haben Finanzamt und Co.
Ich hatte das auch, das mir ein AG nicht die Arbeitsbescheinigung zusendete, der SB gab mir den Tipp, ich soll mal bei der Krankenkasse nachfragen, wegen den Arbeitgeber Beiträgen während der Zeit in der ich da gearbeitet hatte.

Bei der Krankenkasse bekam ich dann einen Ausdruck von wann bis wann, der AG für mich eingezahlt hat und ALG 1 konnte endlich bewilligt werden.

Da war der einzige brauchbare Tipp den ich jemals von der Agentur für Arbeit bekam.
 
E

ExUser 2606

Gast
Was man auuch machen kann: Sich bei jedem Stellenwechsel immer so eine Bescheinigung geben lassen, egal, ob man sofort eien Anschlussbeschäftigung hat oder nicht. Dann muss man nicht hinterherlaufen, falls es eine Firma nach einigen Jahren nichr mehr gibt oder so.

Ich kann überhaupt nicht begreifen, wieso man erst von der Af A erfährt, dass diese Bescheinigung noch nicht vorliegt. Das muss man selber unter Kontrolle behalten. Deshalb nicht mit direkter Zusendung an die AfA oder elektronischer Übermittlung. Dann hat man keine Kontrolle, was da drinsteht, gerade wenn das Arbeitsverhältnis im Streit geendet hat.
 
G

Gelöschtes Mitglied 58736

Gast
Auch bei elektronischer Übermittlung bekommt der Elo vom AG einen Ausdruck.
Zumindest war das bei uns so üblich.

Manche AG spielen halt ihr Spielchen wenn man sich nicht im Guten getrennt hat.
Oder halt die AG, die generell die Lohnbuchhaltung nicht im Griff haben.

Oder gerade mal wieder eine SAP Umstellung oder sowas ;-)
 
E

ExUser 2606

Gast
Auch bei elektronischer Übermittlung bekommt der Elo vom AG einen Ausdruck.
Zumindest war das bei uns so üblich.
Da hat er glaube ich sogar ein echt drauf. Aber dann ist eben auch schon was raus an die AfA. Und wenn der Arbeitgeber beim Grund für die Beendigung des Arbeitsverhältnisses zum Beispiel Mist eigetragen hat, dann dar der Elo sehen, wie er das wieder gerade gezogen bekommt. Ich würde das lieber vorher mit dem Arbeitgeber klären, bevor was an die AfA geht.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten