Wann wieder Krankengeld wegen selber Krankheit nach Aussteuerung.

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Lagertha

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Juli 2019
Beiträge
5
Bewertungen
0
Hallo zusammen,

mein Mann (58) leidet seit vielen Jahren unter Depressionen und einer Persönlichkeitsstörung. Ein Rentenantrag vor 4 Jahren wurde leider nicht anerkannt. Er hat allein in den letzten 6 Jahren ca. 25 Jobs gehabt aber kann keinen lange durchhalten. Nun wurde er zum 18.01.2019 ausgesteuert.

Er hat dann am 05.02.19 wieder angefangen zu arbeiten und bis jetzt schon den dritten Job angetreten.
Doch es geht einfach nicht und er ist inzwischen psychisch ein Wrack. Er war von 05.02.19 bis jetzt 15.07.19 insgesamt 3 Tage wegen der alten Diagnose krankgeschrieben und im Juni 6 Tage wegen Rückenproblemen.

Da er beim jetzigen Arbeitgeber erst seit zwei Wochen ist, es aber einfach nicht mehr schafft ist die Frage ob er Anspruch auf Krankengeld wegen der selben Krankheit hat?

In den ersten 4 Wochen in einem neuen Job ist bei Eintritt der Krankheit ja die Krankenkasse zuständig.
Und der Arbeitgeber wird ihm vermutlich schnell kündigen wenn er sich krankschreiben lässt. Ich habe ein Schreiben der Krankenkasse angehängt woraus die Krankengeldzeiten abzulesen sind. Er war auch in den Jahren 2014 und 15 immer wieder mal im Krankengeldbezug wegen Depressionen. Dies wurde in diesem Schreiben aber nicht mehr aufgeführt, da vermutlich nicht mehr relevant für die Blockfrist? Auf dem Schreiben wird als erster Termin für das Krankengeld der 03.05.2016 angegeben. Er war vorher schon krankgeschrieben aber die Zeit bis 03.05 musste der damalige Arbeitgeber noch zahlen. Wir werden wohl noch mal versuchen eine Erwerbsunfähigkeitsrente durch zu bekommen. Es würde mich sehr freuen wenn mir jemand weiterhelfen könnte und bedanke mich schon im Voraus.
 
E

ExUser 2606

Gast
Eigentlich barucht man eine genaue Auflistung aller Krankheitseiten mit Angabe der Krankheit mindestens 5 Jahre zurück und auch die genauen Angaben, wann ausgesteuert wurde. Nur so kann man die Blockfristen erkennen.
 

Lagertha

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Juli 2019
Beiträge
5
Bewertungen
0
Ahoi zurück, das steht doch alles in dem Schreiben? Es gab nur eine Krankheit und ausgesteuert wurde er zum 18.01.19?? Und warum 5 Jahre wenn nur 3 Jahre berücksichtigt werden?

Ich hab versucht den Anhang wieder zu löschen aber irgendwie klappt es nicht?
 
E

ExUser 2606

Gast
Mal abgesehen davon, dass ich die Anhänge habe entfernen lassen, weil da noch der Name lesbar war: Das Schreiben war igendwie von 2018 oder so, also nicht mehr wirklich aktuell.

Die 5 Jahre braucht man, weil man immer schauen muss, wann eine Blockzeit wirklich begonnenn hat. und das kann deutlich weiter zurückliegen als drei Jahre.
 

Lagertha

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Juli 2019
Beiträge
5
Bewertungen
0
Schreiben Krankenkasse:


Sie sind seit 15.03.18 arbeitsunfägig und erhalten deshalb von uns Krankengeld. Ihr Anspruch auf Krankengeld endet am 18.01.2019. Dabei wurden folgende Vorerkrankunszeiten angerechnet:


12.09.2017 bis 28.02.2018 anrechenbar 168 Tage
07.12.2016 bis 09.01.2017 anrechenbar 34 Tage
03.05.2016 bis 05.06.2016 anrechenbar 34 Tage

Das Schreiben ist das Letzte welches wir bekommen haben im Dezember 2018 zur Ankündigung der Aussteuerung im Januar 2019. Er arbeitet ja wieder seit Februar daher gibt es auch kein weiteres schreiben.


Moderationshinweis...

2 Beiträge zusammengeführt. Bitte nicht mehrere Beiträge in kurzer Zeit posten. Man kann das eigene Posting innerhalb der Editierzeit (60 Minuten) jederzeit ändern oder erweitern. Des Weiteren lassen sich auch mehrere und auch verschiedene Zitate in einen Beitrag einfügen. Bitte in Zukunft beachten :) LG @HermineL



 
E

ExUser 2606

Gast
Wenn das Aussteuerungsdatumkorrekt ist, hat er wegen der selben Krankheit wieder Anspruch auf Krankengeld, wenn er 6 Monate gearbeitet hat oder ALG I bezogen hat, jedenfalls neicht deswegen AU war. Von daher müsste ihm wiede KG zustehen.

Ihr solltet aber in Zukunft nicht nur die Schreiben der Krankenkasse aufheben, sondern auch die Durchschläge der AUBS. Da ist extra eine Ausfertigung für den Versicherten dabei. Dann kan man auch mal was nachvollziehen.
 

Lagertha

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Juli 2019
Beiträge
5
Bewertungen
0
Ahoi, ich denke das Problem sind die Krankheitstage im März wegen der alten Krankheit. Da fangen die 6 Monate vermutlich wieder neu an die dazwisschen liegen müssen.
 
E

ExUser 2606

Gast
Der Fall ist auc selten, dass jemand nach der Aussteuerung wieder anfängt zu arbeiten. Die meisten lassen sich dann weiter AU schreibben und beziehen dann ALG I.
 

ABSW

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
29 September 2018
Beiträge
377
Bewertungen
549
Hallo Lagertha,
zum 18.01.19 ausgesteuert.
Sofern der maximal Krankengeldbezug von 78 Wochen erreicht ist, besteht ein neuer Krankengeldanspruch wegen derselben Krankheit nach Beginn eines neuen Drei-Jahres-Zeitraums nur dann, wenn bei Eintritt der erneuten Arbeitsunfähigkeit ein Versicherungsverhältnis mit Krankengeldanspruch besteht. Zudem darf in der Zwischenzeit mindestens sechs Monate


  • wegen dieser Krankheit keine Arbeitsunfähigkeit bestanden haben und
  • der Versicherte muss erwerbstätig gewesen sein oder der Arbeitsvermittlung zur Verfügung gestanden haben.
Der erstmalige Eintritt von Arbeitsunfähigkeit wegen derselben Krankheit setzt eine Kette aufeinander folgender Blockfristen in Gang.

Mein Rat, bei der Krankenkasse vorsprechen und die Liste der Blockfristenbildung aushändigen lassen.

Gruß
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten