Wann muss man sich bei einer Ortsabwesenheit zurückmelden ? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Schildkröte1976

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
22 Februar 2019
Beiträge
46
Bewertungen
-1
Hallo,

jetzt mal eine generelle Frage zur Ortsabwesenheit:

Ich möchte vom 09.-29.04. eine Ortsabwesenheit beantragen.

Das wären exakt 21 ortsabwesende Tage, d.h. in diesen Tagen werde ich nicht in meinen Briefkasten schauen können.

Ich würde aber bereits am 08. abends abreisen, und würde erst am 30. abends ankommen.

Ich könnte mich also am 30. noch nicht persönlich beim JC zurückmelden (weil die dann schon geschlossen haben), wohl aber am Abend noch in den Briefkasten gucken.

Wäre das so korrekt, oder könnte die SB die 21 Tage so auslegen, dass ich am 22. Tag bereits vorstellig werden müsste ?
Dummerweise ist der 23. Tag der 1. Mai, so dass ich mich sogar erst nach 24 Tagen melden könnte.
 

vidar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Januar 2014
Beiträge
2.614
Bewertungen
3.914
Moin @Schildkröte1976,

Du wirst dich wohl am ersten Werktag nach deiner OAW persönlich beim JC (sofern offen) vor Ort zurückmelden müssen. Meistens steht sogar der genaue Termin auf der dir zugegangenen schriftlichen Genehmigung drauf.
 

Schildkröte1976

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
22 Februar 2019
Beiträge
46
Bewertungen
-1
Ok. Aber ich werde am 1. Werktag nach der OAW erst spät am Abend ankommen.

Wenn ich mich dann erst am 2. Werktag melde und nachweisen kann (Flugticket), dass ich bereits am 1. Werktag wieder da war, was kann mir dann schlimmstenfalls passieren ?
 

Zeitkind

Super-Moderation
Mitglied seit
30 Januar 2015
Beiträge
4.291
Bewertungen
13.244
Wäre das so korrekt, oder könnte die SB die 21 Tage so auslegen, dass ich am 22. Tag bereits vorstellig werden müsste ?
Auslegen kann der SB hier nicht, da er sich an die gesetzlichen Vorgaben halten muß.
In diesem Fall die » EAO (Erreichbarkeitsanordnung). Aber vielleicht hilft Dir der Auszug weiter:
Auszug EAO (Erreichbarkeitsanordnung)
Der Arbeitslose hat deshalb sicherzustellen, dass das Arbeitsamt ihn persönlich
an jedem Werktag an seinem Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt
unter der von ihm benannten Anschrift (Wohnung) durch Briefpost erreichen kann.
Diese Voraussetzung ist auch erfüllt, wenn der Arbeitslose die an einem Samstag
oder an einem Tag vor einem gesetzlichen Feiertag
eingehende Post
erst am folgenden Sonn- bzw. Feiertag zur Kenntnis nehmen kann.
Es sollte also genügen, wenn Du Dich nach Ankunft am 29. 04. am ersten Wochentag nach dem Feiertag zurückmeldest.
Wichtig ist die Formulierung im schriftlichen Genehmigungsbescheid. :icon_wink:
 

Schildkröte1976

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
22 Februar 2019
Beiträge
46
Bewertungen
-1
Also ist meine Interpretation richtig, wenn ich sage, dass ich am 1. Werktag nach der OAW zwar meinen Briefkasten leeren kann, allerdings noch nicht persönlich beim JC erscheinen kann ?
 

sixpack

Elo-User*in
Mitglied seit
16 Januar 2016
Beiträge
163
Bewertungen
36
..., was kann mir dann schlimmstenfalls passieren ?
dass das JC dir das Geld klemmt für den Tag/die Tage bis du dich zurück gemeldet hast.
Plus den Papierkrieg/Eiertanz dazu/deswegen.
ggf. Sanktion wegen Meldeversäumnis.

Merke: das JC möchten dir kein Geld geben und wenn die eine Möglichkeit finden, dann nutzen die die auch, je nachdem, wie du mit deinem/deiner SB stehst ...
 

Schildkröte1976

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
22 Februar 2019
Beiträge
46
Bewertungen
-1
Also den einen Tag zahle ich auch gern zurück, aber dass das nicht rechtzeitige Zurückmelden als Meldeversäumnis gilt, hätte ich jetzt nicht gedacht.

Zumal ich am 1. Werktag ja wieder DA sein werde und in den Briefkasten gucken werde.

Also ist das wirklich so ?

Wenn man den genauen Termin zur Rückmeldung, den man mit der schriftlichen Genehmigung der OAW erhält, aus oben genannten Gründen (Ankunft erst am Abend) nicht einhält, dann bekommt man zusätzlich eine 10%-Sanktion wegen Meldeversäumnis ???
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
Beiträge
3.791
Bewertungen
3.041
@Schildkröte1976, warum machst du es dir so schwer? Dir ist bekannt, wieviele Tage du maximal im Jahr erlaubt oaw sein darfst. Warum passt du deine Reisepläne nicht einfach daran an?
 

Schildkröte1976

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
22 Februar 2019
Beiträge
46
Bewertungen
-1
Moin @Schildkröte1976,

Du wirst dich wohl am ersten Werktag nach deiner OAW persönlich beim JC (sofern offen) vor Ort zurückmelden müssen. Meistens steht sogar der genaue Termin auf der dir zugegangenen schriftlichen Genehmigung drauf.

Wird die schriftliche Genehmigung per Post zugestellt ?
Muss man sich auch am ersten Werktag vor
der OAW nochmal persönlich melden ?
 

vidar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Januar 2014
Beiträge
2.614
Bewertungen
3.914
Wird die schriftliche Genehmigung per Post zugestellt ? / Muss man sich auch am ersten Werktag vor der OAW nochmal persönlich melden ?
Allgemein gibt es einen schriftlichen Briefbescheid. Nur dieser gibt dir die Rechtssicherheit, dass du während der aufgeführten Zeit auch OAW sein darfst. Deshalb ist es jetzt auch wichtig, dass du vorher (ca. 1-2 Wochen) einen nachweisbar abgegeben Antrag auf OAW dem JC einreichst. Achte anschließend darauf, dass du auch eine schriftliche Genehmigung erhälst.

Solange du keine Einladung bekommst, brauchst vor deiner OAW nicht mehr beim JC erscheinen. Wie es sich für dich nach dem Ende der OAW genau verhält, wurde dir bereits hinreichend mitgeteilt.
 
Oben Unten